Anzeige

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs – Metallica – Hardwired

Main Riff

Bei “Hardwired” geht ordentlich die Post ab, Tempo 180 BPM ist angesagt und das Main Riff ist eine Mixtur aus Singlenotes auf der tiefen E-Saite und Powerchords. Im Intro wird das Riff angedeutet und im Verse in leicht abgewandelter Form gespielt. Wie so oft bei Metallica steht die Gitarre in Standardstimmung und ist mit einer amtlichen Portion Verzerrung gesegnet. Das Riff wird von beiden Gitarristen unisono gespielt. Achtet darauf, dass ihr die Singlenotes mit der leeren E-Saite mit Palm Mute spielt, die Singlenote-Line im zweiten Takt allerdings ohne.

Bild: Copyright Universal Music
Bild: Copyright Universal Music
Zum Vergrößern, ins Bild klicken
Zum Vergrößern, ins Bild klicken
Audio Samples
0:00
Hardwired – Riff im Original-Tempo

Damit ihr das Ganze erst einmal entspannt üben und anhören könnt, habe ich die Gitarre allein bei 120 BPM aufgenommen. Zum Mitspielen gibt natürlich auch die Jamtracks mit Drum und Bass.

Audio Samples
0:00
Hardwired – Gitarre allein bei 120 BPM Hardwired – Jamtrack bei 120 BPM Hardwired – Jamtrack bei 180 BPM

Sound

Den Sound beim Hörbeispiel wurde mit Guitar Rig erzeugt. Die Gitarren wurden gedoppelt und im Panorama weit nach außen gelegt. Um etwas unterschiedliche Sounds zu erhalten, habe ich zwei verschiedene Amp-Plug-Ins genommen, eine Rectifier- (Gratifier) und eine Soldano-Simulation (Hot Solo+) waren im Einsatz. Je nach Amp Plug-In oder Distortion solltet ihr nicht zu großzügig mit der Gainverteilung sein. Denn bei zu viel Zerre wird das Ganze matschig und dann klingt es nicht so knackig. Auch der Mid Scoop hält sich hier in Grenzen. Weitere Effekte sind keine am Start, ein dezentes Reverb mit dem Nachhall eines kleinen Raums sorgt für etwas Tiefe, aber der ist wirklich nur ganz leicht hinzugemischt, denn die Gitarren sollten auf jeden Fall weit vorne sein.

Fotostrecke: 2 Bilder Auf der linken Seite zu hören: Gratifier
Fotostrecke

Und jetzt viel Spaß beim Rocken!

Hot or Not
?
Bild: Copyright Universal Music

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Dill

Kommentieren
Profilbild von Bonedoleser

Bonedoleser sagt:

#1 - 25.08.2016 um 11:23 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ich find' das Riff bei 120 bpm fast besser...klingt irgendwie "heavier" ;-)

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - AC/DC - Shot In The Dark

Gitarre / Workshop

Sie sind wieder da! AC/DC veröffentlicht nach sechs Jahren das neue Album „Power Up“, und wir schauen uns die markanten Riffs in „Shot In The Dark“ näher an.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - AC/DC - Shot In The Dark Artikelbild

2020 meldet sich AC/DC mit der Videoveröffentlichung "Shot In The Dark" zurück, und beweist damit, dass sie immer noch vollkommen zu Recht zu den größten Rockbands der Geschichte zählen. Betrachtet man die letzten Jahre, ist dies alles andere als selbstverständlich, denn schwere Schicksalsschläge wie der Tod des Gitarristen und Gründungsmitglied Malcolm Young sowie personelle Probleme mit Bassist Cliff Williams, private Turbulenzen mit Drummer Phil Rudd und gesundheitliche Sorgen um Brian Johnson schienen das Band-Boot in die Havarie zu treiben.Daher überrascht es nicht, dass sich die gebürtigen Australier ganze sechs Jahre Zeit ließen, um einen Nachfolger zum 2014 erschienenen "Rock or Bust“-Album zu recorden, bei dem, von Steve Young an der Rhythmusgitarre abgesehen, die klassische "Back in Black"- Besetzung anzutreffen ist. "Shot In The Dark" ist ein typischer, stampfender AC/DC-Groove und wird auf dem neuen Album "Power Up"

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Green Day - When I come around

Gitarre / Workshop

Green Day und der Charthit „When I come around“ sind Thema unseres Workshops, der zeigt, wie effektiv und erfolgreich das richtige Maß an Purismus sein kann.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Green Day - When I come around Artikelbild

Green Day zählt zu den großen Aushängeschildern des amerikanischen Punkrock-Revivals der 90er-Jahre. Beschritt das amerikanische Trio um Frontmann Billy Joe Armstrong mit Songs wie "Boulevard of Broken Dreams" im späteren Verlauf ihrer Karriere eher kommerzielle Wege, so wirkte ihr drittes Album "Dookie" aus dem Jahre 1994 doch wesentlich rauer und lieferte mit "Basket Case", "Longview" und "When I come around" prägnante 90er Jahre Rockhymnen. Letztgenanntes Stück erreichte vor "Boulevard of Broken Dreams" die höchste Chart-Platzierung und soll heute Gegenstand unseres Workshops sein.Die Gitarrenparts übernimmt Sänger und Gitarrist Billy Joe Armstrong. Sein Equipment zur Dookie-Zeit bestand aus Marshall-Amps, von denen er ein JCM900 Modell und einen modifizierten 1959 Super Lead Plexi mit aufgespraytem "Pete"-Logo verwendete. An Gitarren kamen Stratocaster- und Les Paul-Modelle zum Einsatz, wobei Billy mittlerweile eine eigene Les Paul Signature mit einem einzelnen Humbucker sein Eigen nennen darf. Was die Pedale anbetrifft, hat ihm die Firma MXR mit dem Dookie Drive

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Kings of Leon - Sex on Fire

Gitarre / Workshop

Kings of Leon hatten mit ”Sex on Fire“ 2008 ihren internationalen Durchbruch, ein Nummer-Eins-Hit, der es auch unter unsere besten Gitarrenriffs geschafft hat.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Kings of Leon - Sex on Fire Artikelbild

Kings of Leon gehört sicherlich zu den interessantesten Alternative-Rockbands der frühen 2000er. Gegründet im Jahre 1999 von den vier Brüdern Caleb, Jared, Matthew und Nathan Followhill sollte es jedoch nahezu ein ganzes Jahrzehnt dauern, bis endlich der vierte Longplayer "Only by the night" den Mannen aus Nashville, Tennessee den internationalen Durchbruch bescherte. Die erste Singleauskopplung im Jahre 2008 war "Sex on Fire", die in mehreren Ländern auf Platz 1 chartete und sich für eine Grammy-Nominierung als "Best Rock Song" und sogar den Gewinn eines Grammys für die "Best Rock Vocal Performance by a Duo or Group" qualifizierte.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Ghost - Call Me Little Sunshine

Workshop

Unser heutiger Riff-Workshop seziert mit „Call Me Little Sunshine“ einmal mehr einen Titel der schwedischen Metal-Band Ghost, diesmal vom aktuellen Album Impera.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Ghost - Call Me Little Sunshine Artikelbild

Mit "Impera" setzt die schwedische Band Ghost zum fünften Streich an. Diesmal handelt es sich um ein Konzeptalbum, das sich mit dem Aufstieg und Fall von Imperien beschäftigt und ganz im Zeichen der werksübergreifenden Storyline der Truppe steht.

Bonedo YouTube
  • Gibson SG Standard '61 Faded Maestro Vibrola Vintage Cherry - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Noel Gallagher Riviera - Sound Demo (no talking)
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)