Anzeige

Denon DN-X1600 Test

Digitale Vinyl-Systeme sind salonfähig. Was liegt also näher, als die benötigte Soundcard direkt ins Mischpult und somit auch in die Disco zu integrieren? Mein heutiger Testkandidat Denon DN-X1600 ist ein digitaler 32-Bit-Clubmixer mit integrierten Effekten, USB-Interface und V-Link-Technologie zur Synchronisation von Videos. Im DVS-Modus können Timecode-gesteuerte DJ-Programme direkt auf die Hardware zugreifen, sodass der Einsatz einer externen Lösung nicht zwangsläufig nötig ist. Erst kürzlich gab Native-Instruments in diesem Zusammenhang die Traktor-Scratch-Pro-Zertifizierung bekannt.

Mit einem Verkaufspreis von 999 Euro richtet sich der 1600er an semiprofessionelle Anwender, Profi-DJs, Club-Inhaber und Veranstalter. Er steht somit in direkter Konkurrenz zum Ecler-EVO4 (1185 Euro), Xone:4D (1699 Euro) und dem USB-fähigen Rane Clubmixer Rane-68 (2699 Euro). Wie seine Konkurrenten verfügt er über dedizierte MIDI-Bedienelemente, die den Zugriff auf erweiterte Softwarefunktionen sicherstellen. Und wem das nicht langt, der kann ja mal einen Blick ins aktuelle Portfolio der Japaner werfen, denn da tummelt sich neuerdings so manch interessantes Schmankerl für den digitalen DJ. Ich sag nur HC-1000S oder SC-2000.

Kommentieren
Profilbild von Kubiq

Kubiq sagt:

#1 - 09.08.2011 um 00:06 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo,
Erstmal danke für den tollen ausführlichen Bericht. Der hat unter anderem dafür gesorgt, dass meine Kaufentscheidung auf den x1600 gefallen ist.
Eine Frage hätte ich allerdings auch. Du schreibst, dass man die FX auf dem Kopfhörer vorhören kann, allerdings höre ich die bei mir nicht. Muss man das evtl erst einschalten. Allerdings weiss ich nicht wo. Der cue Knopf auf der effektsektion scheint keine Funktion zu haben...Danke und viele Grüße,
Kubiq

Profilbild von twi..

twi.. sagt:

#2 - 30.08.2011 um 21:54 Uhr

Empfehlungen Icon 0

hey kubiq erst must du den effect auf einen kanal legen, danach den effect anschalten ,dan kannst du in der effect sektion die taste cue drücken der effect wird dan über den master und über die kopfhörer zur gleichen zeit wieder gegeben. ich glaub anders geht das nicht :)
beim dn-x 1500 ging das das man auch den effect vohrhören konnte befohr er über den master ausgegeben wirt.bis denne

Profilbild von Merdee

Merdee sagt:

#3 - 08.11.2011 um 21:43 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ist es Möglich die Midi Funktionen des Mixers zu nutzen und zusätzlich einen Controller (z.B. Traktor X1) anzuschließen?Grüße!!

Profilbild von peter

peter sagt:

#4 - 09.11.2011 um 18:15 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo Merdee.
Absolut. Du kannst unter Traktor so viele MIDI-Controller einsetzen, wie du willst.
Gruß
Peter

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.