Anzeige
ANZEIGE

Serato Scratch Live SL1 Test

Intro

Scratch_Live_SL1_prod

Softwareupdates kostenlos, das ist seit jeher Teil der Produktphilosophie der neuseeländischen Softwareschmiede Serato. Zum Beispiel brachte Version 1.9 einen neuen Sampleplayer „SP-6“, dazu „Loop Roll“ und Cover Artwork, die Fassung 2.0 kam mit Effektracks und das Update 2.11 beinhaltete die Ableton-Brücke “The Bridge”. Für den Sprung von Version 1.0 auf Nummer 2.0 zogen zwar fünf Jahre ins Land, aber wenn man bedenkt, dass man in der gleichen Zeit bei vielen Konkurrenzprodukten ein bis zwei kostenpflichtige Updates einplanen muss, wiegt die viel zitierte Aussage, der Preis eines Serato Systems sei vergleichsweise hoch, etwas weniger. Scratch Live ist jedoch an spezielle RANE-Hardware gedongelt, in diesem Fall an das RANE-SL1. Ist das Paket nach wie vor eine gute Wahl?

Produktbeschreibung
Scratch Live SL1-Bundle ist der Klassiker unter Seratos DVS-Paketen. Das Interface verbindet zwei Platten- oder CD-Spieler mit dem Computer und dirigiert die DJ-Software mit den enthaltenen Steuermedien. Scratch Live ist seit dem Jahr 2004 im Handel erhältlich und wird von der RANE Corporation gefertigt, die ihren Sitz in Washington hat

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.