Anzeige
ANZEIGE

Darf’s noch eine Saite mehr sein? Deftones-Gitarrist präsentiert 9-saitiges ESP Modell

Mit “Ohms” veröffentlichen die Deftones am 25. September ihr neuntes Studioalbum. Bereits 2017 gab der Sänger Chino Moreno bekannt, dass die Alternative Metaller anfangen würden, an einem neuem Album zu arbeiten. Für die Produktion stand wieder Terry Date der Band zur Seite, der auch schon beim vierten Album dabei war. Leadgitarrist und Gründungsmitglied Stephen Carpenter startete bei den Deftones zunächst auf einer gewöhnlichen 6-saitigen Gitarre. Der Einfluss von Bands wie Fear Factory und Meshuggah war dann wohl nicht ganz unschuldig, dass Carpenter Ende der 90er Jahre auf 7-saitige Modelle umschwenkte. Ab dem Album “Diamond Eyes” (2010) hörte man ihn auf einer 8-Saiter. Wie die erste Single des neuen Album beweist, war für Carpenter die Suche nach der perfekten E-Gitarre damit aber immer noch nicht zu Ende.

Screenshot aus dem unten verlinkten Video (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=KUDbj0oeAj0)
Screenshot aus dem unten verlinkten Video (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=KUDbj0oeAj0)

9-saitige ESP Custom Shop mit Fishman Pickups

Ein Post auf dem Instagram-Kanal des Herstellers ESP zeigte den Deftones-Gitarristen schon vor zwei Jahren mit seinem brandneuen Custom Shop Modell. Carpenter ließ nun über seinen Kanal verlauten, dass die Gitarre das erste Mal auf der neuen Single des gleichnamigen Albums zu hören ist. Gleichzeitig bedankte er sich bei der Gitarristin und erfolgreichen YouTuberin Sarah Longfield für die Inspiration zu diesem Modell.

Die 9-Saiter aus dem ESP Custom Shop kommt mit Pickups von Fishman. Auch wenn der Tonumfang des Instruments auf der neuen Single der Deftones noch nicht so richtig zur Geltung kommt, darf man gespannt sein, was Stef Carpenter auf den restlichen Tracks des Albums mit der Gitarre anstellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Screenshot aus dem unten verlinkten Video (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=KUDbj0oeAj0)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Behm

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Gitarren-Boutique: Wie „unbrauchbar“ darf ein Effektpedal sein?
Gitarre / News

Heute in der Spezialabteilung: Diablo HEQ-1 Fuzz, Spun Loud Effects The Litigator Overdrive, neue Rickenbacker-Modelle und drei Fender Netzteile.

Gitarren-Boutique: Wie „unbrauchbar“ darf ein Effektpedal sein? Artikelbild

Manche Meldungen sind so speziell, dass wir nicht genug „Futter“ für einen eigenen Artikel haben. Deswegen sammeln wir jede Woche donnerstags die spannensten Dinge – und präsentieren sie euch in der Gitarren-Boutique. Heute gibt es ein Effektpedal, das mindestens „speziell“ ist, endlich wieder mal neue Rickenbacker Modelle und ein ordinäres Netzteil von einem Hersteller, der sonst keine Netzteile herstellt.

Harley Benton Fusion-III Run#2 – noch mehr Farben und eine Änderung
Gitarre / News

Du suchst nach einer günstigen HH oder HSH S-Style E-Gitarre mit toller Optik? Dann schau dir die Harley Benton Fusion-III Run#2 Modelle an!

Harley Benton Fusion-III Run#2 – noch mehr Farben und eine Änderung Artikelbild

Na, hast du das letzte Mal gut aufgepasst, als wir von der Fusion-III berichtet hatten? „Der erste Run ist unterwegs“, hieß es „damals“. Harley Benton legt nun wie versprochen nach und schickt die Fusion-III Run#2 Modelle ins Rennen – in neuen Farben und sonst bekannten Specs.

Netz-Fundstück: Grooviges Bass-Solo mit einer Saite
Magazin / Feature

Erst die Begrenzung fördert die Kreativität. Dieser Gitarrist spielt ein geniales Bass-Solo mit nur einer Saite.

Netz-Fundstück: Grooviges Bass-Solo mit einer Saite Artikelbild

Dieser Gitarrist bekommt mit einem String mehr Groove zusammen, als so manche Band.  "Erst die Begrenzung fördert die Kreativität." Diesen Spruch hört man egal ob Designer, Architekt oder Musikproduzent öfter. Denn es braucht keine zehn Synthesizer und 50 Plugins um eine groovige Bassline zu erzeugen. Manchmal reicht sogar eine einzelne Saite auf einem Bass.  Für den Youtuber "CharlesBerthoud" wurde die Begrenzung letztlich zu einer Challenge: Mit einem Gitarren-String ein geniales Bass-Solo zaubern. Seht selbst!  

Von der Muse verlassen – Gitarrist Mateus Asato legt eine Pause auf unbestimmte Zeit ein
Magazin / Feature

Der Saiten-Virtuose Mateus Asato ist wohl einer der bekanntesten Gitarristen, die die Social Media-Plattform Instagram hervorbrachte. Der Musiker hat seinen Account nun aber deaktiviert. Er brauche eine Auszeit von der Musik und dem medialen Druck.

Von der Muse verlassen – Gitarrist Mateus Asato legt eine Pause auf unbestimmte Zeit ein Artikelbild

Die Sozialen Medien können Fluch und Segen zugleich sein: Das hat auch Gitarrist Mateus Asato für sich feststellen müssen. Über Instagram schaffte es der Musiker und Gitarrenvirtuose eine hohe Reichweite zu generieren und die Plattform als Karriere-Sprungbrett zu nutzen. Nun legt er aber, was das Posten und Musizieren anbelangt, erst einmal eine Pause ein.

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)