Anzeige

Bose L1 Model II B1/B2 Test

Fazit

Die Bose L1 Model II ist ein Premiumprodukt und kann sich mit manch ausgewachsener PA messen. Der Klang ist hervorragend: voll in den Mitten, sauber und brillant in den Höhen, satt im Bass. Letzteres vor allem, wenn das Bassmodul B2 zum Einsatz kommt. Ein ultimatives, mobiles Tool für Vorträge, Feste, Live-Musik und DJ-Performance. Es gibt zwar Geräte anderer Hersteller, die nur halb so viel kosten, aber Bose spielt definitiv in einer anderen Liga: edel im Design, gigantisch im Sound und sparsam im Verbrauch. Besser geht es nicht. Volle Punktzahl!

Unser Fazit:

Sternbewertung 5 / 5

Pro

  • Kinderleichter Aufbau
  • Schlankes Design
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Hochwertige Transporttaschen
  • Runder, aufgeräumter Sound
  • Große Leistungsreserven
  • Extrem Feedback-fest
  • Kleine Stellfläche

Contra

Artikelbild
Bose L1 Model II B1/B2 Test
Für 1.798,00€ bei
Bose L1 Model II B1/B2, kompakte Säulen-PA mit Bassmodul
Bose L1 Model II B1/B2, kompakte Säulen-PA mit Bassmodul
Hot or Not
?
Die B2 macht noch mehr Druck ...

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Axel Erbstösser

Kommentieren
Profilbild von Gunter Frank

Gunter Frank sagt:

#1 - 14.03.2016 um 22:31 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo Axel,
Danke für den tollen Bericht. Eine Frage zur Verwendung von zwei L1 und einem B2 als klassische PA. Mir würde ein B2 auch locker reichen. Aber wie schließt Du die zweite L1 an den B2 an. Benutzt Du einen Adapter?
Grüße und Danke für eine Antwort
Gunter

    Profilbild von Axel Erbstoesser

    Axel Erbstoesser sagt:

    #1.1 - 12.05.2016 um 15:10 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hallo Gunter Frank,
    in dem Fall die B2 an nur einer L1 anschliessen, vielleicht mit einem extralangen Speakon Kabel etwas mittig zwischen die L1 Positionieren. Da der Bass ohnehin "Mono" wirkt, ist es egal, ob er links oder rechts tätig wird. Eigentlich ist es dann auch egal, wo er im Raum steht. Probier das mal aus. Die Stereo Verteilung übernehmen ohnehin die L1 im Mitten und Höhen Bereich.

    Antwort auf #1 von Gunter Frank

    Antworten Melden Empfehlen
Profilbild von Ronny Funk

Ronny Funk sagt:

#2 - 08.10.2016 um 11:49 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Eine Frage, wenn man einen aktiven Subwoofer verwendet, der Eingänge für links und rechts und Ausgänge für links und rechts hat, an denen das Tonsignal ohne Bässe anliegt und man damit die L1 Säulen speist, funktioniert das? Oder drosselt die L1 trotzdem die Leistung?

Profilbild von Christoph

Christoph sagt:

#3 - 07.08.2018 um 11:03 Uhr

Empfehlungen Icon 0

"Mit zwei L1 Model II und einem B2 ist man bestens gerüstet, egal ob Konzert, Disco oder Party. Diese Kombination rockt bis 500 Personen einfach alles."Das man sich vertippt hatte ist schon klar - wollte man aber 50 oder 5 Personen schreiben???

    Profilbild von Axel Erbstoesser

    Axel Erbstoesser sagt:

    #3.1 - 10.08.2018 um 11:29 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hallo Christoph. Wir haben mit den floorJIVERS und den Soulcats bereits mit einem Stereo Setup von L1/MII und zwei B1 Subs solche Größen bespielen können. Sogar Open Air lassen sich die Bose nicht die Butter vom Brot nehmen.
    Ich will es nicht unbedingt mit R&B, Dancehall oder Subbass dominierter Musik ausprobieren wollen, da benötigen wir bestimmt noch einen oder zwei 18 Zöller. Trotzdem kein Tippfehler.

    Antwort auf #3 von Christoph

    Antworten Melden Empfehlen
Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • Yamaha | DTX8K-X | Sound Demo (no talking)
  • Markbass Little AG1000 - Sound Demo (no talking)
  • Polyverse Comet – Drums & Synth Demo (no talking)