Anzeige

Pink Floyd / David Gilmour Special – Workshop und mehr

Für die Freunde des gepflegten Gitarrentons haben wir einen richtigen Leckerbissen aufgetan. Es gibt nur ganz wenige Bands, die einen solch intensiven Einfluss auf eine so breite Masse von Musikern hatten/haben wie Pink Floyd. Egal, ob jung oder alt, egal, in welchem musikalischen Genre man tätig ist – diese Band wird von allen geachtet und respektiert. In unserem Special haben wir uns in erster Linie auf Gitarrist David Gilmour eingeschossen. Und weil das Thema „Style und Sound“ in Bezug auf diesen Ausnahmemusiker so umfangreich ist, haben wir gleich einen fetten Dreiteiler daraus gemacht.

Playalike_David_Gilmour_01


Im ersten Teil kommen die ultimativen Fachkräfte für „Gilmouristik“ aus „Down Under“ zu Wort: die Gitarristen der Band „Australian Pink Floyd Show“. Wir trafen Steve Mac und Dave Domminey Fowler vor ihrem Konzert in der Lanxess Arena in Köln Back- und On-Stage. In mehreren Videoclips bekommt ihr erlesene Informationen zum Thema Gilmour-Sound und seiner originalgetreuen Umsetzung auf der Bühne. Der zweite Teil wird dann von Oliver Hartmann, dem Gitarristen und Sänger der deutschen Pink Floyd Tribute Band „Echoes“ bestritten. Er erläutert seine Herangehensweise an die Materie und vor allem die Problematik, Sänger und Gitarrist in einer Person zu sein. Im dritten und letzten Teil ist dann Thomas Dill an der Reihe, der euch in einem Play- und Sound-Alike Special die Licks und Soli von Gilmour präsentieren wird.  

Weitere Folgen dieser Serie:

The Australian Pink Floyd Show Artikelbild

The Australian Pink Floyd Show

Im ersten Teil unseres Specials kommen die ultimativen Fachkräfte für „Gilmouristik“ aus „Down Under“ zu Wort: die Gitarristen der Band „Australian Pink Floyd Show“

26.05.2011
Produktbewertung 5,0 / 5
Interview Oliver Hartmann (Echoes) Artikelbild

Interview Oliver Hartmann (Echoes)

Als Coverband ist es sicherlich eine der anspruchsvollsten Aufgaben, sich Pink Floyd zu widmen. Oliver Hartmann von der Band "Echoes" steht in diesem Interview Rede und Antwort.

31.05.2011
Kommentare vorhanden 3
Play-Alike David Gilmour - Gitarren Workshop Artikelbild

Play-Alike David Gilmour - Gitarren Workshop

Die besten Pink Floyd / David Gilmour Songs und Soli in Noten und Tabs. In einem kombinierten Sound-/Play-Alike Guitar Tutorial anlysiert Thomas Dill die bekanntesten Pink Floyd Songs - und das sind eine ganze Menge!

23.09.2016
Produktbewertung 3,0 / 5
Kommentare vorhanden 14
Hot or Not
?
Playalike_David_Gilmour_01 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Dill

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Die besten Gitarren-Soli - Pink Floyd - Time - Workshop

Gitarre / Workshop

David Gilmours Solo im Titel „Time“ vom Pink Floyd Album „Dark Side of the Moon“ ist ein Highlight des Meisterwerks und ein würdiges Thema unseres Workshops.

Die besten Gitarren-Soli - Pink Floyd - Time - Workshop Artikelbild

In unserer heutigen Folge möchte ich euch mit "Time" einen weiteren David Gilmour-Klassiker vorstellen, der von dem wohl bedeutendsten Pink Floyd-Album stammt, nämlich "Dark Side of the Moon". Dieses Meisterwerk wurde im Jahre 1973 in den Abbey Road Studios aufgenommen, belegt bis dato Platz 4 der meistverkauften Alben weltweit und gilt auch heute noch als Meilenstein der Kompositions- und Recordingtechnik.

Pink Floyd Delays im Pedal: Pompeii PE603

Gitarre / News

Ist dir das Original Binson Echorec zu teuer, dann probier doch mal das Pompeii PE603 aus. Es soll die Tape Echo Sounds authentisch in Pedalform wiedergeben und hat auch eine Röhre verbaut.

Pink Floyd Delays im Pedal: Pompeii PE603 Artikelbild

Wie das Original Binson Echorec P.E. 603 kommt auch das Cicognani Engineering Pompeii PE603 aus Italien. Allerdings ist das Pompeii PE603 ein Effektpedal und kann viel leichter eingesetzt werden. Und es hat noch andere Besonderheiten.

Death Metal Säge bis Gilmour + Noise Gate: KMA Guardian of the Wurm

Gitarre / News

Schwedische Death Metal Säge bis Gilmour – das Effektpedal kann viele Stile abdecken. Das KMA Guardian of the Wurm erweitert es um ein Noise Gate.

Death Metal Säge bis Gilmour + Noise Gate: KMA Guardian of the Wurm Artikelbild

Das KMA Guardian of the Wurm ist eine Erweiterung des hauseigenen Wurm Distortion Pedals*, dessen Schaltung auf dem HM-2 beruht. Aber es ist nicht nur flexibler und deckt neben der „Schweden-Säge“ auch seichtere Stile ab – laut Hersteller z.B. die von Musikern von Sonic Youth, System of a Down, David Gilmour und anderen.

Die Unterschiede zwischen Floyd Rose und Vintage-Tremolos

Gitarre / Workshop

Vintage Tremolo oder Floyd Rose? Eine Frage, die nicht selten einem Glaubenskrieg zwischen zwei Lagern gleicht. Wir haben uns kundig gemacht und klären auf.

Die Unterschiede zwischen Floyd Rose und Vintage-Tremolos Artikelbild

Bei der Wahl der richtigen Gitarrenbrücke stehen dem modernen Gitarristen mittlerweile einige Optionen offen. Von einer fixierten Brücke über diverse Vintage-Tremolos und deren weiterentwickelte Nachkommen sowie natürlich das gute, alte Floyd-Rose-System, das in den 80er Jahren besonders populär wurde.

Bonedo YouTube
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)
  • MXR Duke of Tone - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Power Players SG - Sound Demo (no talking)