Anzeige
ANZEIGE

Beatport DJ Party Mode: DJ-Session mit vier DJs und 100 Fans im Browser


Party Mode ist die neuste Erweiterung der webbasierten DJ-App Beatport DJ. Das neue Feature ermöglicht, dass insgesamt vier DJs von egal wo auf der Welt miteinander ein gemeinsames DJ-Set spielen und dabei 100 Fans einladen können. Gemixt wird über Maus, Tastatur, Controller oder sogar Touchscreen, der gesamte Katalog von über 12 Millionen Tracks steht dafür zur Verfügung. Vor einigen Monaten wurde die neue Funktion bereits angekündigt, jetzt ist die Party startklar!

Beatport DJ Party Mode

Vor gut einem Jahr hat Beatport die webbasierte DJ-App gestartet, mit Party Mode kommt jetzt ein sehr cooles neues Feature dazu. Die Idee ist simpel: Du startest ein DJ-Set und lädst drei weitere befreundete DJs dazu ein. Die können sich gerade irgendwo auf der Welt aufhalten – sie müssen lediglich über eine Internet-Verbindung verfügen. Und dann könnt ihr im B2B-Style zusammen auflegen – rein virtuell im Webbrowser.

Und wie sich das für eine richtige Party gehört, braucht ihr auch ein paar „Party-People“, die sich ebenfalls irgendwo auf diesem Planeten (oder im Orbit) herumtümmeln und zu dem Stream eingeladen werden. Bis zu 100 Leute können teilnehmen und haben die Möglichkeit, euch anzufeuern oder Musikwünsche loszuwerden. Ganz ohne „Requests“ geht es eben auch virtuell nicht!

Das Repertoire für das Set stammt natürlich aus dem monströsen Angebot von Beatport mit über 12 Millionen Titeln, alle beteiligten DJs können während der Performance Beatport durchstöbern und nach neuen Tracks suchen. Aber ihr könnt auch untereinander Titel austauschen und sogar innerhalb der App ganze Playlists erstellen. Die Fans suchen über die Discovery-Funktion ebenso nach coolen Tracks und dürfen euch diese dann vorschlagen.

Der Party Mode soll dir und deinen befreundeten DJs einen virtuellen Raum anbieten, wo ihr zusammen mixt und das Erlebnis mit Fans, Freunden und Freundinnen teilt. Beatport denkt aber auch an das Vermitteln von DJ-Skills. Aus Sicht des Herstellers bietet der Party Mode eine Art virtuelles Klassenzimmer für eine DJ-Schule. Dabei soll besonders das recht einfache Interface der App für schnelle Erfolge sorgen.

Beatport DJ Party Mode
Beatport DJ Party Mode

Wie funktioniert das und was kostet das?

Während die Gäste der Party umsonst teilnehmen können, müssen du und die beteiligten DJs über ein Abo von Beatport Streaming verfügen, das du für 30 Tage kostenlos testen kannst und dann ab 9,99 US-Dollar monatlich verfügbar ist. Insofern du über so einen Account verfügst, musst du dich nur einloggen und mit dem „Start“-Button loslegen. Klingt einfach! Über „Add DJ“ holst du die anderen DJs hinzu – die müssen ebenso über einen Streaming-Account verfügen. Den Rest der Party lädst du über „Add Fan“ ein, die Fans benötigen einen kostenlosen Beatport-Account.

Die webbasierte DJ-App bedienst du über Maus und Tastatur, gängige DJ-Controller lassen sich aber auch integrieren. Wer über ein Microsoft Surface verfügt, nutzt den Touchscreen für die Bedienung.

Beatport DJ Party Mode sieht nach Spaß aus und bringt dem Anbieter bestimmt einige neue Abonnenten. Vor einem Jahr wäre dieses Feature natürlich ein richtiger Knaller gewesen, aber Kollaborationen über das Internet sind trotzdem immer eine gute Sache!

Weitere Infos über Beatport DJ Party Mode

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Beatport DJ Party Mode

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Millionen Tracks online mixen: Beatport launcht Beatport DJ App
DJ / News

Überraschung: Beatport hat die Betaphase seiner kostenlosen, eigenen DJ-App eingeläutet. Und Beatport DJ läuft ganz simpel im Webbrowser.

Millionen Tracks online mixen: Beatport launcht Beatport DJ App Artikelbild

Wie aus dem Nichts kam heute eine Meldung rein, dass der Streaming Music Anbieter und MP3-Shop Beatport seine eigene DJ-App gelauncht hat: Der Name: Beatport DJ. Das Programm ist in der Beta-Phase und gibt euch Zugriff auf Millionen von Tracks des Streaming-Dienstes.

Beatport kauf Loopmasters - und Plugin-Boutique noch dazu
DJ / News

Beatport geben eine bemerkenswerte Akquise bekannt: Der Streaming-Anbieter kauft den Sample-Anbieter „Loopmasters“ und den Plugin-Distributor „Plugin-Boutique“ direkt noch dazu.

Beatport kauf Loopmasters - und Plugin-Boutique noch dazu Artikelbild

Wer in letzter Zeit die Menüleiste bei Beatport aufmerksam beobachtet hat, dem dürften dort zwei neue Einträge aufgefallen sein: Denn dort finden sich seit Neuestem die Menüpunkte „Loopcloud“ und „Plugin-Boutique“. Der Hintergrund erschließt sich durch die aktuelle Pressemeldung von Beatport:

Beatport veröffentlicht iOS App für Streaming und Playlists
DJ / News

Beatport erweitert das Angebot mit einer neuen kostenlosen mobilen iPhone App für das hauseigene Streaming-Abonnement Beatport Link.

Beatport veröffentlicht iOS App für Streaming und Playlists Artikelbild

DJs und Liebhaber elektronischer Musik aufgepasst: Beatport erweitert das Angebot mit einer neuen kostenlosen mobilen App für das hauseigene Streaming-Abonnement Beatport Link. Somit könnt ihr ab sofort alle Beatport Tracks auch unterwegs anhören. Für DJs sollte die Playlist-Funktion mehr als Interessant sein. Denn hiermit könnt ihr mit wenigen Klicks eure nächsten DJ-Sets vorplanen. Und das egal, wo ihr euch gerade befindet (eine Internetverbindung vorausgesetzt).

Native Instruments Traktor bekommt Beatport und Beatsource Link
DJ / News

Das Warten hat ein Ende: Die LINK-Integration liefert die Musikkataloge von Beatport und Beatsource per Streaming direkt in Native Instruments' Flaggschiff-DJ-Software TRAKTOR PRO 3

Native Instruments Traktor bekommt Beatport und Beatsource Link Artikelbild

Native Instruments und Beatport / Beatsource, die beiden Plattformen für Elektronik- und Open-Format-DJs, geben bekannt, dass die LINK-Streaming-Technologie ab sofort für alle TRAKTOR PRO-User verfügbar ist. Derzeit ist Link zwar noch als Public Beta für TRAKTOR PRO-User verfügbar, der offizielle Start folgt aber dann im Juni.

Bonedo YouTube
  • GFI System Skylar Reverb Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth