Anzeige
ANZEIGE

BassLine re:belle-Modelle optional mit fanned frets erhältlich!

Fotostrecke: 4 Bilder (Bilder: zur Verfügung gestellt von BassLine)
Fotostrecke

Die “modern vintage”-Modelle der re:belle-Serie der niederrheinischen Bassbauer von BassLine werden um die Option der gefächerten Bünde (fanned frets) erweitert. So sind ab sofort die fünfsaitigen Instrumente in einer Multiscale-Variante von 34″ auf 36″ gegen einen Aufpreis von 750,- € erhältlich.
Die Bodykontur wurde hierbei den schräg gesetzten Single Bridges von ETS angepasst und verläuft daher homogen zu den asymmetrischen Saitenlängen. Bei den Bässen kommen speziell angefertigte P- und J-Style-Humbucker von Delano zum Einsatz.
Mögliche Variationen sind deckend matte Lackierungen des Standard-Bodyholzes Whitewood oder Sumpfesche mit verschiedenen transparenten Färbungen. Auch die Wahl von Hainbuche als Hals- und Griffbrettmaterial hat sich als europäische Alternative zum kanadischen Hardmaple bei der Krefelder Bassmanufaktur etabliert.
Weitere Infos gibt es hier: www.bassline-bass.de

Hot or Not
?
(Bilder: zur Verfügung gestellt von BassLine)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Franz Bassguitars Wega 5 Fanned Fret Test
Test

In diesem Test heben wir einen Franz Bassguitars Wega 5 Fanned Fret auf den Prüfstand. Wie werden sich die gefächerten Bünde auf Sound und Handhabung auswirken?

Franz Bassguitars Wega 5 Fanned Fret Test Artikelbild

Mein letzter Test eines Basses von der kleinen (aber sehr feinen) Edelbassschmiede Franz Bassguitars aus Franken liegt noch nicht allzu lange zurück. Das erste Headless-Modell von Firmenboss Xaver Tremel konnte damals auf ganzer Linie überzeugen und fuhr entspannt Bestnoten ein. Neben der Headless-Mania ist in den letzten Jahren allerdings noch ein weiterer Trend auszumachen: Multiscale-Bässe! Bei diesem vor allem durch Vorreiter wie Dingwall initiierten Trend wird jede Saite mit einer anderen Mensur ausgestattet. Und auch zu diesem Thema hat Xaver Tremel eine passenden Beitrag parat, denn er bietet seit einigen Jahren sein beliebtes Wega-Modell wahlweise auch mit schrägen Bünden ("Fanned Frets") an. Für diesen Test steht uns ein fünfsaitiger Franz Bassguitars Wega 5 Fanned Fret zu Verfügung. Wir sind extrem gespannt, wie sich die gefächerten Bünde auf den Sound und die Handhabung des edlen Boutique-Basses auswirken!

Rüdiger Ziesemann setzt sich zur Ruhe - Jan Aretz übernimmt BassLine Basses!
News

Rüdiger Ziesemann, Gründer von Bassline Basses, wird sich zur Ruhe setzen! Die gute Nachricht: Ex-Azubi Jan Aretz und "Bassliner" Philipp Maike werden die Firma weiterführen!

Rüdiger Ziesemann setzt sich zur Ruhe - Jan Aretz übernimmt BassLine Basses! Artikelbild

Da geht wirklich eine Ära zuende: Rüdiger Ziesemann, seines Zeichens Gründer von Bassline Basses in Krefeld, wird sich zur Ruhe setzen! Schon seit den frühen 1980er-Jahren hat Rüdiger E-Bässe und -Gitarren in Eigenarbeit und im Team hergestellt. Im Jahr 1994 fiel der Startschuss für die deutsche Boutique-Schmiede Bassline Basses. Unvergessen sind Bassline-Modelle wie der Buster, der Worp oder (in neuerer Zeit) der Re:Belle. Die gute Nachricht: Ex-Azubi Jan Aretz wird Bassline Basses weiterführen und bekommt dabei tatkräftige Unterstützung vom langjährigen "Bassliner" Philipp Maike, der der Firma erhalten bleibt!

Endlich erhältlich: Warwick Gnome Compact Bass Cabinets
Bass / News

Ersonnen wurden die leichtgewichtigen Warwick Gnome-Bassboxen als ideale Ergänzung für die gleichnamigen Mini-Basstopteile des deutschen Herstellers. Sie können aber auch mit jedem anderen Amp befeuert werden.

Endlich erhältlich: Warwick Gnome Compact Bass Cabinets Artikelbild

Die Warwick Amplification Gnome Cabinets sind die ideale Ergänzung für die Warwick Gnome -Bassverstärker sowie eine leichte und ultrakompakte Lautsprecher-Boxen für jedes Bass Rig. Die Gnome-Boxen wurden entwickelt, um einen transparent-klaren und definierten Basssond in Kombination mit einem portablen Leichtbau-Design (9-13kg je nach Modell!) für anspruchsvolle Musiker und erfahrene Profis zu bieten.

Spector NS Dimension Bass jetzt in zwei neuen Farben erhältlich!
News

Die Spector NS Dimension Multiscale-Bässe gibt ab sofort in den zwei neuen Farben „Inferno Red Gloss“ und „Black & Blue Gloss“ - jeweils als Vier- und Fünfsaiter!

Spector NS Dimension Bass jetzt in zwei neuen Farben erhältlich! Artikelbild

Die Spector NS Dimension Multiscale-Bässe gibt ab sofort in den zwei neuen Farben „Inferno Red Gloss“ und „Black & Blue Gloss“ - jeweils als Vier- und Fünfsaiter! Die Dimension-Serie vereint das innovative Design von Spector mit der Multi-Scale-Konstruktion (wodurch sich die typischen aufgefächerten Griffbretter ergeben) und bietet Spielern ein hohes Maß an beeindruckender Bespielbarkeit und hoher Klangvielfalt.

Bonedo YouTube
  • Joyo BadASS - Sound Demo (no talking)
  • Boss Katana 110 Bass - Sound Demo (no talking)
  • Harley Benton Kahuna CLU-Bass Ukulele FL - Sound Demo (no talking)