Anzeige

Atonal Circuits A02-Brick Sequencer: 16-Step Trigger Sequencer, der mit Lego-Steinen arbeitet

Musikmachen mit Spielzeug bringen Atonal Circuits auf die Idee, einen Eurorack-Sequenzer zu entwickeln, der mit Lego-Steinen programmiert wird.

Atonal Circuits A02 Brick Sequencer (Foto: Atonal Circuits)
Atonal Circuits A02 Brick Sequencer (Foto: Atonal Circuits)


Eurorack-Sequenzer sind ziemlich zahlreich, mit vielen neuen und innovativen Ideen und selbst Inkarnationen der Idee. In diesem speziellen Fall werden Legosteine verwendet, um vier 16-Step-Patterns mit 16 Patch-Speichern und Mutes für jede Spur zu sequenzieren. Dabei löst jeder Stein einen Impuls von einem der vier Ausgänge aus. 

Der A02-Brick Sequencer von Atonal Circuits (Foto: Atonal Circuits)
Der A02-Brick Sequencer von Atonal Circuits (Foto: Atonal Circuits)

Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:

  • 34 HP Eurorack-Modul
  • 4 Reihen / Kanäle
  • 4 Mute Tasten
  • In- und Out-Punkte in der unteren Reihe
  • 16 Speicher zum Speichern von Patterns
  • Clock Eingang
  • Reset-Eingang / Reset-Taste
  • Arbeitet mit 1 × 1 Lego Steinen

Insgesamt eine nette Idee für das taktile Musizieren und möglicherweise ein guter Einstiegspunkt für Kinder, die an alternativen Verwendungsmöglichkeiten für ihre bunten Steine interessiert sein könnten.
Preis: TBA
Verfügbarkeit: TBA
Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Atonal Circuits A02 Brick Sequencer (Foto: Atonal Circuits)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Behringer Clocked Sequential Control Module 1027 - Step-Sequencer Modul aus der 2500er Serie

Keyboard / News

Kurz vor Fertigstellung der 2500er Serie stellt Behringer das Clocked Sequential Control Module 1027 vor, ein 8-Position Step-Sequencer Modul aus der legendären 2500er Serie.

Behringer Clocked Sequential Control Module 1027 - Step-Sequencer Modul aus der 2500er Serie Artikelbild

Kurz vor Fertigstellung der 2500er Serie stellt Behringer das Clocked Sequential Control Module 1027 vor, ein 8-Position Step-Sequencer Modul aus der legendären 2500er Serie. Das 1027 Modul ist ein 8-Position Step Sequencer Modul aus der 2500 Serie bietet acht Reihen mit drei Reglern, die drei unabhängig einstellbare Spannungsausgänge für jeden Step des Counters bereitstellen. Obendrein ist das Modul mit einem integrierten Basisgenerator ausgestattet, der es dem Sequenzer ermöglicht, automatisch zu steppen. Behringer gibt an, dass das Modul eine authentische Reproduktion der Schaltung des historischen Systems aus den 1970er Jahren sei. Das 1027 Modul ist komplett Eurorack-kompatibel und erlaubt die Verbindung mit allen kompatiblen +12/-12 Volt-Modulen. Preis und Verfügbarkeit Das Clocked Sequential Control Module 1027 ist ab sofort ab Werk zu einem Preis von 149 USD

Behringer 1601 Sequencer gezeigt - der Nachbau des ARP 1601 16-Step-Sequencers

Keyboard / News

Behringer enthüllt den 1601 Sequencer - einen Prototyp des ARP 1601 16-Step Sequencers im Eurorackformat und fragt die Community, ob der ARP Sequencer kommen soll.

Behringer 1601 Sequencer gezeigt - der Nachbau des ARP 1601 16-Step-Sequencers Artikelbild

Behringer enthüllt den 1601 Sequencer - einen Prototyp des ARP 1601 16-Step Sequencers im Eurorackformat und fragt die Community, ob der ARP Sequencer kommen soll. Kurz vor dem Jahresende ist es so weit und Behringer legt für dieses Jahr noch mal nach. Auf dessen Facebook-Seite präsentiert Behringer den Klon des ehrwürdigen ARP 1601 16-Step Sequencers aus 1976 und holt sich die Meinung der Community ein, ob der Step-Sequencer im Eurorackformat tatsächlich produziert werden soll. Klar ist, dass Behringers Nachbau auf moderne CV/Gate-Protokolle zurückgreift, um heutige analoge Synthesizer anzuschließen. Zusätzlich wird die Behringer-Version auf einen V/Hz-Wandler zurückgreifen, um ihn mit dem 2600 einsetzen zu können. Wie bereits erwähnt, Behringer hat sich noch nicht entschieden, den 1601 Sequencer in Serie zu produzieren und holt sich jetzt erst Meinungen zu dem Vorhaben ein. Also: Je mehr Begeisterung, desto besser für den Bau des Behringer 1601 Sequencers.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)