Erica Synths Black Sequencer – Sequencer für Eurorack Modular Synths steht in den Startlöchern

Erica Synths ist soweit: Deren Black Sequencer Eurorackmodul wird Anfang Dezember ausgeliefert und steht schon bald in den Läden.

Der Black Sequencer verfügt über vier Kanäle mit CV-,Gate und Modulationsausgängen sowie bis zu 64 Step-Sequenzen, die mit unabhängigen Zeitunterteilungen, Multiplikationen und Längen zu Songs verkettet werden können. Das Modul bietet einen internen Quantisierer, LFOs, Hüllkurvengeneratoren, Parameter-Randomisierung, einen MIDI-In/Out und erweiterte Funktionen wie Notenwahrscheinlichkeit, Ratcheting pro Step, zufällige Pattern-Erzeugung und Möglichkeiten zur mikrotonalen Stimmung. Das Modul arbeitet tiefgreifend, soll aber einfach zu bedienen und leistungsstark genug sein, um ein Master-Controller für ein modulares System zu sein.
Preis: Ca. 510 € (plus Steuer und Versand)
Verfügbarkeit: Anfang Dezember 2020
Erica Synths Black Sequencer (Foto: Erica Synths)
Erica Synths Black Sequencer (Foto: Erica Synths)

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die vorangegangene Meldung vom 1. Mai 2020

Erica Synths Black Sequencer – 4-Track Performance-Sequencer für das Eurorack

Erica Synths Black Sequencer
Erica Synths Black Sequencer
Erica Synths lang erwarteter Performance-orientierter 4-Track Black Sequencer steht kurz vor der Veröffentlichung. Laut Erica Synths befinden sich die Entwicklung in den finalen Schritten, allerdings muss man sich noch ein bisschen gedulden, bis der Black Sequencer in den Läden steht, voraussichtlich spätestens Juni 2020 aber wird es soweit sein.
Der Black Sequencer verfügt über 4 Kanäle mit CV-, Gate- und Modulationsausgängen, bis zu 64 Step-Sequenzen, können miteinander verkettet werden, das mit unabhängigen Spurzeitunterteilungen und unterschiedlichen Note- und Gatelängen für jeden Step. Das klingt schon recht interessant. Darüber hinaus bietet Black Sequencer CV- und Gate-Aufnahme, einen integrierten Quantisierer, MIDI-Ein-/Ausgang und viele weitere Funktionen, die für das Komponieren und Performen elektronischer und experimenteller Musik unerlässlich sind. Erica Synths zeigt noch weitere News, darunter auch das neue Pico Drums2 Drum-Modul.
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick
  • 4 CV / Gate / Modulationsspuren
  • CV / Gate / MOD-Aufnahme
  • Clock und Reset In / Out
  • Mikrotonale Stimmung
  • MIDI In / Out für Clock und Aufnahme
  • 16 Encoder für einfache Sequenzeingabe
  • Bis zu 64 Schritte pro Pattern
  • Song-Modus
  • Note, Glide, Gate-Länge, Modulations-bearbeitung pro Step
  • Probability, Wiederholungen und Ratcheting pro Step
  • Performance-Record Modus
  • Einstellbarer Shuffle pro Track
  • Timing Divisionen/Multiplikationen pro Spur
  • Eingebauter Quantisierer
  • Zufalls-Pattern Generator
  • Tap Tempo
  • 16 Bänke mit 16 Patterns
  • SD-Kartensteckplatz für Backup- und Firmware-Updates
Preis: TBA
Verfügbarkeit: Mai/Juni 2020
Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.
Hot or Not
?
Erica Synths Black Sequencer (Foto: Erica Synths)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Black Corporation KIJIMI MK2: SUPERBOOTH 24
  • Body Synths Metal Fetishist: SUPERBOOTH 24
  • Cyma Formula ALT: SUPERBOOTH 24