Anzeige

Ashdown CTM100 Classic Tube Magnifier

Für kleine Clubs und Bassisten, die weniger schleppen möchten zeigt uns Johannes Pitz von Ashdown die neue 100W Version der CTM Reihe. Der CTM100 oder Classic Tube Magnifier aus der britischen Amp-Schmiede ist ein vollwertiges Röhren-Top-Teil im klassischen Ashdown Design.

Bitte beachtet: Die richtige Bezeichnung ist “Classic Tube Magnifier”.
Hot or Not
?
Bitte beachtet: Die richtige Bezeichnung ist "Classic Tube Magnifier".

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Profilbild von Rubbl

Rubbl sagt:

#1 - 26.04.2013 um 16:57 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Was soll denn ein Juke Amplifier sein?
Oder heisst es etwa doch Tube?
Viele Grüsse!

Profilbild von Oliver (Bonedo Redaktion Bass)

Oliver (Bonedo Redaktion Bass) sagt:

#2 - 27.04.2013 um 13:58 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Es muss natürlich "Tube" heißen "Rubbl". Schon das Kürzel CTM steht für "Classic Tube Magnifier". Der Fehler muss den unermüdlich tippenden Kollegen im Eifer des Messegefechts passiert sein. Danke für den Hinweis.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Generationswechsel: Viel frischer Wind bei Ashdown Engineering
Bass / Feature

Generationswechsel bei Ashdown Engineering: Daniel Gooday, Sohn des Firmengründers Mark Gooday, wird seinen Vater als Managing Director ablösen.

Generationswechsel: Viel frischer Wind bei Ashdown Engineering Artikelbild

Die Firma Ashdown Engineering ist einer der "world class player" im Bereich der Bassverstärkung und versorgt Szene-Hochkaräter wie Paul McCartney, U2, Foo Fighters, System of a Down oder Black Sabbath mit ihrem Equipment. Nun gibt die britische Company bedeutende Wechsel in ihrer Management-Etage an. Daniel Gooday, Sohn des Firmengründers Mark Gooday (einigen älteren Semestern sicherlich noch als genialer Kopf hinter der englischen Traditionsmarke Trace Elliot in den 1980er-Jahren bekannt), wird seinen Vater als Managing Director ablösen. Daniel wird das Erfolgsunternehmen von fortan gemäß der Familientradition weiterführen.

Happy Birthday, Ashdown: Studio-Basscombos im Tweed-Look zum 25. Jubiläum!
News

Anlässlich ihres 25. Firmenjubiläums bringt die britische Company ihre Studio-Basscombos in einem zeitlos-klassischen Tweed-Look als Limited Editionheraus!

Happy Birthday, Ashdown: Studio-Basscombos im Tweed-Look zum 25. Jubiläum! Artikelbild

Ashdown Engineering werden 25 Jahre alt – das muss gefeiert werden! Anlässlich des Firmenjubiläums bringt die britische Company ihre Studio-Basscombos in einem zeitlos-klassischen Tweed-Look heraus. Erhältlich sind der Studio 10 Tweed (7 kg) mit einem Zehnzoll-Speaker und 50 Watt Leistung, der Studio Tweed 12 (10 kg) mit einem Zwölfzöller und 100 Watt, sowie der Studio Tweed 15 (11 kg) mit einem – ihr ahnt es – 15-Zöller und satten 300 Watt unter der Haube.

Bonedo YouTube
  • Markbass Little Mark 58R - Sound Demo (no talking)
  • Darkglass Microtubes Infinity - Sound Demo (no talking)
  • EBS Magni 502-210 - Sound Demo (no talking)