Anzeige
ANZEIGE

Arturia Pigments 4 ist da!

Arturia veröffentlicht zum Jahresende die vierte Version des umfangreichen Software-Synthesizers mit zahlreichen neuen Features und Verbesserungen.

Arturia Pigments 4
Arturia Pigments 4 – umfangreicher Software-Synthesizer in Version 4. (Quelle: Arturia)

Seit dem letzten Update auf Version 3.5 in 2021 hat Arturia fleißig an deren Software-Flaggschiff-Synth Pigments weitergearbeitet, der jetzt in Version 4 erscheint. Pigments 4 zeigt sich mit zahlreichen Verbesserungen technischer Natur, aber auch in puncto Optik hat sich einiges getan. Hier geht es nicht nur um die Darstellung im neuen Look, auch die Handhabung soll sich dadurch erleichtert haben.

Welche Neuerungen bringt Pigments 4?

Neue Looks fürs Setup

Die neue Benutzeroberfläche soll jetzt noch einfacher navigierbar sein, mit neuem Playmode, dessen abgespeckte Module und praktische Makros die Arbeit mit dem Synthesizer erleichtern sollen. Hier kann man sich auch entscheiden, ob die Darstellung eher in nächtlichen Tönen oder dem cremefarbenen Neudesign sein soll.

Fotostrecke: 2 Bilder Neue Playmode-Darstellung
Fotostrecke

Verbesserter Workflow in Pigments 4

Zu den Verbesserungen im Workflow zählen u. a. schnelle Modulationsbearbeitungen und eine schnelle Funktionsnavigation. Die LFOs von Pigments verfügen jetzt über sechs Wellenform-Presets, von Sinus bis Zufall. Auch kann man jetzt sowohl die FX- als auch die Seq-Sektionen per FX- und Seq-Bypass in den Synth- und Play-Modus-Ansichten schnell umgehen. Neue Sync-Modi erlauben dynamische rhythmische Ideen, indem man die Grenzen zwischen gerader, triolischer und punktierter Synchronisierung in den Modulatoren verwischt. Das neue, in Zusammenarbeit mit Aphex Twin entwickelte MTS-ESP-Mikrotuning, erlaubt die Kompatibilität mit der ODDSounds Mikrotuning-Software.

Fotostrecke: 2 Bilder Die FX-Seite in Pigments 4
Fotostrecke

Verbesserte Pigments Engines

Der Wavetable-Engine verfügt jetzt über eine Ring-Mod-Funktion mit neuem Pulse-Width-Modus. Der Harmonic Engine bietet mit Pigments 4 mehr Raum für harmonische Gefilde und Tonhöhenänderungen. Die Unison-Steuerung ist jetzt für alle Engines einheitlich, erweitert durch eine Unison-Phasensteuerung für Wavetable-, Sample- und Harmonic-Voices. Der Modulator-Oszillator bietet nun Ratio-Optionen und einen erweiterten Bereich von 0,100 bis 20.000 Hz.

Umfangreich ausgestattet: Arturia Pigments 4
Umfangreich ausgestattet: Arturia Pigments 4 (Quelle: Arturia)

Neue Filter und Effekte in Pigments 4

Den Bereich der Filter erweitern ab sofort ein MS-20 und ein verbesserter Jup-8 V-Filter. Während der MS-20-Filter mit den HP6- und LP12-Modi die typischen Reaktionen des Originals hervorruft, verfügt der Jup-8 V-Filter jetzt über FM-Steuerung. Zusätzlich bieten sowohl die Multi-Filter- als auch die Distortion-Algorithmen jetzt einen Notch-Filter-Modus. Im Bereich der Effekte liefert ein neuer Shimmer-Reverb viel Spielraum mit zwei Oktaven Tonhöhenverschiebung und integrierter Modulation. Super Unison simuliert mit einer einzigen Stimme ultraweite Ensemble-Sounds. Auch hat Arturia den Pigments Bitcrusher mit Jitter-, Skalierungs- und zusätzlichen Downsampling-Optionen in der Größe verdoppelt.

Viele neue Werkspresets

Arturia Pigments 4 bietet mit neuen Werkspresets eine Auswahl an Bässen, Leads, Pads und perkussiven Sounds für die moderne Musikproduktion. Den neuen Umfang begleiten 63 neue Wavetables, 67 neue Samples und 36 neue Noise-Typen.

Der Browser zum Auswählen der Presets.
Der Browser zum Auswählen der Presets. (Quelle: Arturia)

Drei neue Pigments 4 Soundbänke

Arturia stellt mit Veröffentlichung von Pigments 4 auch drei neue Soundbänken vor. Zu ihnen gehören Wavelengths Lo-fi für chilliges Beatmaking, Wavelengths Neuro Bass für extreme Bass-Sounds und Wavelengths Cinematic für zeitgenössische Film- und athmosphärische Musik. Jede der drei neuen Bänke bietet jeweils 150 Presets. Alle drei Soundbänke sind darüber hinaus optional erhältlich.

Preis und Verfügbarkeit

Das Update auf Pigments 4 ist für registrierte Pigments-Besitzer kostenlos und steht ab dem 13. Dezember 2022 im Arturia Software Center und auf der Herstellerwebseite zum Download zur Verfügung.

Neukunden können Pigments 4 im Promo-Zeitraum vom 13.12.22 bis 04.01.23 zur UVP von 99 € über den Fachhandel beziehen und erhalten zudem bei Registrierung drei neue Soundbänke mit zahlreichen weiteren Presets kostenlos dazu! Bestandskunden werden die Soundbänke vergünstigt angeboten. Nach Ende der Preis-Promo am 4. Januar 2023 kostet Pigments 4 wieder regulär 199 €.

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Produkt nicht gefunden!

Hot or Not
?
Pigments_4_Teaser Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Arturia Pigments 3 - Der Plug-In Synthesizer geht in die dritte Generation!
Keyboard / News

Arturia veröffentlicht mit Pigments 3 eine überarbeitete und aufgebohrte Version des Plug-In Synthesizers Pigment 2, der nun zusätzliche Wavetables und Module aus der aktuellen V-Collection 8 in sich vereint.

Arturia Pigments 3 - Der Plug-In Synthesizer geht in die dritte Generation! Artikelbild

Arturia veröffentlicht mit Pigments 3 eine überarbeitete und aufgebohrte Version des Plug-In Synthesizers Pigment 2, der nun zusätzliche Wavetables und Module aus der aktuellen V-Collection 8 in sich vereint. Bereits Anfang 2020 hat Arturia der ein Jahr zuvor vorgestellten Pigments Software mitPigments 2 ein großes Update mit einigen Neuerungen und Verbesserungen spendiert. Dazu gehörten eine neu Sample-Engine, neue Effekte und Filter, weitere Presets und Verbesserungen wie MPE-Unterstützung, ein erweiterter Sequencer und eine Undo-Funktion. In 2021 stellen Arturia nun die dritte Version ihres Software-Synthesizers vor, den sie selbst als revolutionär bezeichnen, wobei bereits die Pigments Vorgängerversion gerade im Bereich des Sounddesigns nicht ohne Grund sehr beliebt ist. Enorme Möglichkeiten im Bereich der Klangsynthese garantieren wirklich coole Ergebnisse, noch unterstrichen durch den integrierten Zufallsgenerator.  Pigments 3 setzt in puncto Ausstattung noch einen oben drauf und bietet viele Module eigens entwickelten Emulationen berühmter Synthesizer, darunter das Filter des Jup-8 V4, der BL-20 Flanger und der Chorus-Effekt des JUN-6 die allesamt aus derV-Collection 8 stammen. Neu hinzugefügte Effekte sind ein Pitch Delay sowie ein Multibandkompressor. Im Bereich der Klangerzeugung glänzt Pigments 3 nun mit einer neuen Harmonic Engine mit additiver Synthese, die mit bis zu 512 Partials, einem morphbaren Dual Formant Filter weitere Möglichkeiten im Bereich des Sounddesigns bieten. Ein Suboszillator sowie bis zu zwei weitere Ebenen mit Rauschgeneratoren resultieren aus einer dritten Utility Engine. 164 Wavetables eine neue Ramp-Wellenform und ein erweitertes Filterrouting zeigen sich im neuen Synthesizer, der in der Version 3 ein beachtliches Update erhält. Obendrein erhält man ein verbessertes Tutorial feature und einen überarbeiteten Preset Store. Preis und Verfügbarkeit Für kurze Zeit gibt es Pigments 3 für 99 € anstatt 199 €. Für Besitzer von Pigments 2 ist das Update kostenlos.

Arturia Pigments 4 Test
Test

Arturia Pigments 4 bringt MS-20 Filter, 120 Presets, einen Play Mode sowie Verbesserungen des Workflows und der Module. Im Test bei Bonedo!

Arturia Pigments 4 Test Artikelbild

Viel drin in Arturia Pigments 4! Es gibt nicht nur zusätzliche Funktionen im Wavetable-Modul, MS-20-Filter für das Acid-Feeling und eine Vielzahl an Verbesserungen im Workflow, sondern auch über hundert neue Presets und einen neuen „Play“-Modus. Außerdem gibt es den Soft Synth auf Wunsch nun in einem hellen Theme. Alles besser oder verpasstes Potential im Hause Arturia? Wir haben die Antwort im Test.

Arturia Pigments 3.5 Test
Software / Test

Arturia Pigments 3.5 ist da! Crossmod erlaubt noch mehr Sounddesignmöglichkeiten, mit Distortion-Effekt und Comb-Filter ist mehr Verzerrung möglich, dazu gibt’s M1-Kompatibilität und viele Verbesserungen!

Arturia Pigments 3.5 Test Artikelbild

Arturia Pigments 3.5 ist da! Dabei kam Version 3 doch gerade erst raus?! Der Hersteller verspricht mit einem neuen Crossmod-Modus noch vielfältigeres Sounddesign. Der überarbeitete Distortion-Effekt bringt sechzehn Verzerr-Geschmäcker mit und der Comb-Filter wird jetzt von drei Feedback-Modi gezähmt – klingt doch ganz gut! Für einen der besten Software Synthesizerbringt dieses Update dazu viele Verbesserungen im Detail und native Kompatibilität mit Apples M1-CPUs. Wie genau die aussehen und was man von der neuen Version erwarten kann, haben wir uns genauer angeschaut.

Arturia Pigments 3.5: Neue Features, Inhalte und Verbesserungen
Keyboard / News

Arturia Pigments 3.5 bringt M1-Kompatibilität, neue Features, Verbesserungen, frische Wavetables und viele Presets. Und ihr könnt 50 Prozent sparen!

Arturia Pigments 3.5: Neue Features, Inhalte und Verbesserungen Artikelbild

Arturia veröffentlicht das Pigments 3.5 Update und versorgt den beliebten Software-Synthesizer mit einer geballten Ladung neuer Features, Inhalte und Verbesserungen. Dazu gehört auch die von einigen bestimmt heiß erwartete Kompatibilität mit den neuen M1 Silicon-Prozessoren von Apple. Schaut euch mal an, was das kostenlose Update bringt – falls ihr Pigments noch nicht besitzt, könnt ihr bis in den Januar 2022 50 Prozent sparen.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)