Anzeige

Apple präsentiert Logic Pro 10.7

Apple hat offiziell das neuste MacBook Pro mit den neuen Prozessoren M1 Max und M1 Pro vorgestellt. Neue AirPods, den HomePod Mini sowie Updates für Final Cut Pro 10.6 und Logic Pro 10.7 gibt es ebenfalls. Logisch, dass die Updates von den neusten Prozessoren profitieren – sowie natürlich die ein oder andere weitere Verbesserung mit sich bringen – allerdings nur ab MacOS 11!

Logic_10-7


3D Sound und Dolby Atmos sind die stärkste Neuerung in Logic Pro. Mit einem kompletten Satz von Misch- und Rendering-Werkzeugen ermöglicht es Logic Pro jetzt, Songs als Dolby Atmos Musikdateien zu erstellen, die mit Apple Music kompatibel sind. Nutzer können ihre Stereoprojekte mit Hilfe neuer Mixer- und Panner-Steuerelemente auf die von Dolby Atmos unterstützten Surround-Kanäle erweitern.
Darüber hinaus sind 13 Plug-Ins in Logic Pro – darunter Space Designer, Limiter, Loudness Meter und Tremolo – aktualisiert worden, um diese neuen kreativen Möglichkeiten zu nutzen. Sobald Songs auf Apple Music veröffentlicht sind, können Konsumenten das immersive Audioerlebnis auf ihren Geräten mit 3D Audio-Unterstützung genießen. Mit dem neuen MacBook Pro erhalten Musiker Leistung auf Workstation-Niveau für die Erstellung umfangreicher 3D Audio-Mixes, können große Sample-Bibliotheken laden und bis zu 3-mal mehr Plug-Ins für Aufnahmen verwenden.
Logic Pro kommt mit allen neuen Producer Packs, die diesen Sommer bereits für GarageBand vorgestellt wurden, darunter Beats, Loops und Samples von Boys Noize, Mark Lettieri, Mark Ronson, Oak Felder, Soulection, Take A Daytrip, Tom Misch und TRAKGIRL. In Summe sind das nun 2.800 neue Loops, 50 neue Kits und 120 neue Patches –  komplett lizenzfrei. Das Update enthält außerdem das Original Multitrack-Projekt des Hits „Montero (Call Me by Your Name)“ von Lil Nas X — einschließlich eines 3D Audio-Mix des Tracks in Dolby Atmos.
Logic Pro 10.7 ist ab als kostenloses Update für alle bestehenden Anwender für 199,99 Euro inkl. MwSt. für neue Nutzer im Mac App Store erhältlich. Weitere Informationen auf apple.de

Hot or Not
?
Logic_10-7 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Apple Logic Pro 10.7 Test
Software / Test

Logic Pro X 10.7 ist da! Die Apple-DAW ermöglicht es euch fortan, Projekte in Dolby Atmos zu produzieren. Wie das auch ohne 7.1.4-Abhöre funktioniert, erfahrt ihr hier.

Apple Logic Pro 10.7 Test Artikelbild

Logic Pro X 10.7 ist da! Pünktlich zur Vorstellung der neuen MacBook Pro Serie, die mit den neuen M1 Max und M1 Pro Prozessoren ausgestattet ist, präsentiert Apple die neusten Versionen seiner Profisoftware Final Cut Pro X und Logic Pro X. Neben einem überarbeiteten Design und einem noch umfangreicheren Step Sequencer inklusive Record Mode stehen bei Version 10.7 vor allem die Themen Dolby Atmos und 3D-Audio im Fokus.

Apple Logic Pro 10.7.5  Test
Test

Mit Logic 10.7.5 liefert Apple Features nach, die man in einer ähnlichen Form schon von anderen DAWs kennt. Ist das Update nur eine Ansammlung von Mini-Features?

Apple Logic Pro 10.7.5  Test Artikelbild

Logic Pro 10.7.5 ist da! Apple versorgt die Pro-User seit 2013 mit kostenlosen Updates von Logic Pro. Zum Teil handelt es sich bei den Neuerungen um Meilensteine, die Apple in regelmäßigen Abständen nachliefert. Manchmal fallen die neuen Features aber auch kleiner aus. Dabei handelt es sich um sogenannte Mini-Features und um Workflow-Verbesserungen. Und genau davon hat Logic dieses Mal einige an Bord.

Tutorial: Apple Logic und Celemony Melodyne mit ARA nutzen
Workshop

Wie verwendet man eigentlich das „ARA-Plugin“ von Melodyne in Apples populärer DAW Logic Pro X und wo liegen die Vorteile gegenüber der herkömmlichen Arbeit mit dem Melodyne Plugin? Antworten liefert unser Workshop!

Tutorial: Apple Logic und Celemony Melodyne mit ARA nutzen Artikelbild

Celemony Melodyne ist ein etabliertes und geschätztes Tool zur korrektiven und kreativen Manipulation von Tonhöhen, Timing und – je nach Version – klanglichen Aspekten von Audiofiles. Weil vermutlich die Mehrzahl der Anwender bis vor Kurzem die „ordinäre“ Plugin-Version benutzt hat oder es immer noch tut, möchten wir euch mit diesem Workshop den effizienten Workflow präsentieren, den die sogenannte ARA Schnittstelle ermöglicht.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)