Anzeige

Alesis M1 Active 320 USB Test

Alesis ist nun wirklich schon lange dabei, was die Entwicklung und Produktion von Studio-Equipment angeht. Dabei erarbeitete sich die Company nach der Gründung 1980 zunächst ihren guten Ruf mit der Herstellung von Effektgeräten. Quadraverb und MidiVerb fallen mir da spontan ein. Die Tools wurden vor allem deswegen so populär, weil sie zur damaligen Zeit wirklich für jedermann erschwinglich waren. In den 90er Jahren brachte Alesis im Alleingang das digitale Bandformat ADAT auf den Markt und landete einen Volltreffer. Der Hersteller gilt in Fachkreisen als sehr innovativ und hat großen Anteil an der Entwicklung von bloßem Studio-Equipment hin zu digitalen Multifunktionsgeräten. 

Alesis_M1-Active_320_USB_Aktiv_der_Riese


An diesem Punkt des Intros wären wir beim passenden Stichwort, denn das aktuelle Testpaar M1 Active 320 USB, der Einfachheit halber nur noch M1 genannt, ist ein Multifunktionstool in Reinform. Hierbei handelt es sich nicht nur um einen bloßen Lautsprecher. Der Monitor hat auch noch ein USB-Audiointerface mit auf den Weg bekommen und kann somit direkt an einen PC oder Mac angeschlossen werden. „Class complient“ ist das nächste Stichwort, denn die Installation benötigt keinen zusätzlichen Treiber. „Was? Das kann doch gar nicht sein!“  Doch es kann, wie ihr im Folgenden erfahren werdet…

Kommentieren
Profilbild von Heiko

Heiko sagt:

#1 - 26.07.2011 um 07:59 Uhr

Empfehlungen Icon 0

So wie es aussieht sind Alesis und Akai wohl baugleich,was sich auch im Ergebnis zeigt. Kaum wunderlich, da Alesis und Akai ja zur gleichen Gruppe gehören.
Zur Info: die gleichen Lautsprecher werden auch noch unter dem Namen Ion Audio Deskrocker deutlich günstiger vertrieben. ION Audio ist eine Handelsmarke von Alesis.

Profilbild von PFM

PFM sagt:

#2 - 27.07.2011 um 18:29 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ich besitze selbst ein paar 320 USB und bin sehr zufrieden.
Die Ion Deskrocker kosten in ähnlicher Ausführung 109 Euro und wären allein schon wegen der fehlenden symmetrischen Eingänge keine alternative für mich.

Profilbild von rastaman

rastaman sagt:

#3 - 10.10.2011 um 19:11 Uhr

Empfehlungen Icon 0

According to Wikipedia:"In addition to Alesis, O'Donnell also owns Numark (DJ equipment), Akai Professional, ION Audio, Alto Professional, and MixMeister."http://en.wikipedia.org/wik...

Profilbild von DB

DB sagt:

#4 - 08.11.2011 um 06:12 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Danke für die Info Heiko. Gibt's für den Preis aber auch ähnliche Qualität? Ich kann mir vorstellen, dass minderwertige Wandler/Verstärker eingesetzt werden, um so einen Preis zu erzielen. Wäre dankbar, wenn einer das testen könnte!!

Profilbild von topo

topo sagt:

#5 - 13.11.2013 um 00:37 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Bin jetzt auch stolzer Besitzer. Soweit sehr zufrieden. Sehr schöne Ortung, gute Auflösung. Werden aber schnell schrill und nervig wenn man etwas lauter dreht.
Meine haben einen Balancefehler (rechter Kanal lauter) wenn man den Lautstärkeregler sehr leise stehen hat.
Überhaupt ist die Lautstärkeregelung nicht wirklich gut gelöst, zu wenig Stellweg für zu viel Lautstärkeänderung.Ich würde die USB 320 wieder kaufen, sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.Meine Nutzung ist hauptsächlich, neben der Arbeit etwas Musik hören. Für Recording, oder anderes "konzentriertes" Hören, würde ich mir (wahrscheinlich für mehr Geld und Platzverbrauch) etwas besseres suchen.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.