Anzeige
ANZEIGE

AKAI MPC XL: Nachfolger der MPC X steht offenbar kurz bevor!


Kommt bald die AKAI MPC XL? Seit kurz vor Weihnachten verdichten sich die Gerüchte, dass mit der AKAI MPC XL eine Nachfolgerin für die in die Jahre gekommene MPC X in den Startlöchern steht. Auslöser war erneut ein Code-Schnipsel, der ein ziemlich eindeutiges Indiz für das neue Flaggschiff der MPC-Reihe ist.

Kommt die AKAI MPC XL?

AKAI MPC XL – wann ist es soweit?

Schon einmal wurde die MPC-Gerüchteküche durch findige Hacker befeuert, die Hinweise auf ein zukünftiges Modell in der Firmware der Sampling-Groovebox gefunden hatten. Die MPC Key 61 tauchte zuerst auf diese Weise auf – und wie wir wissen, bewahrheitete sich das Gerücht schließlich. Diesmal ist der Hinweis im Installations-Skript für die Air-Instrumente aufgetaucht. Es sieht so aus, als ob wir uns bald über ein neues MPC-Flaggschiff freuen dürfen!

Seit dem Erscheinen der MPC X im Jahr 2017 ist viel passiert. Mit MPC One, MPC Live II und MPC Key 61 gibt es inzwischen wieder eine ganze Familie aus Standalone-MPCs – nur das Topmodell wartet noch auf einen Nachfolger. In Sachen Speicher hat die MPC Key 61 der MPC X inzwischen den Rang abgelaufen – höchste Zeit für die MPC XL!

Wenn man den Gerüchten glauben darf, die seit ein paar Wochen in den Foren und auf YouTube die Runde machen, ist es nun bald soweit. Im Installations-Skript für die Air-Instrumente findet sich ein ziemlich deutlicher Hinweis auf das Modell AKAI MPC XL, das unter der Hardware-ID ACV5S geführt wird. Die MPC X hatte die Hardware-ID ACV5; es scheint sich bei der MPC XL also um eine überarbeitete Version der gleichen Hardware zu handeln.

Das ist ziemlich eindeutig: Im Installations-Skript für die Air-Instrumente wird die MPC XL bereits erwähnt

Wo die Verbesserungen liegen werden, können wir derzeit nur erahnen. Aber man muss kein Hellseher sein, um vorherzusagen, dass die MPC XL in Sachen RAM und interner Speicher mit der MPC Key 61 mindestens gleichziehen wird. Ob es noch weitere Neuigkeiten geben wird, wie z.B. mehr Controller, ein neues Display o.ä.? Auf diese Details müssen wir wohl leider noch etwas warten.

AKAI Professional MPC Key 61

AKAI Professional MPC Key 61

Kundenbewertung:
(10)
AKAI Professional MPC Live II

AKAI Professional MPC Live II

Kundenbewertung:
(35)
AKAI Professional MPC One

AKAI Professional MPC One

Kundenbewertung:
(118)

Mehr Infos zur AKAI MPC XL

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquellen:

  • Kommt die AKAI MPC XL?: Akai, Gearnews
  • Das ist ziemlich eindeutig: Im Installations-Skript für die Air-Instrumente wird die MPC XL bereits erwähnt: YouTube / SampleKings

Hot or Not
?

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Intellijel Metropolix - Nachfolger des Metropolis-Sequenzers mit mehr Spuren und viel Modulation
Keyboard / News

Mehrspur-Eurorack-Sequenzer. Metropolix bietet jetzt zwei Spuren mit jeweils Pitch- und Gate-Ausg&auml;ngen. So k&ouml;nnen entweder beide Spuren zusammen als Varianten eines Master-Pitch/Gate-Sequenzers verwendet werden, oder man teilt sie in einzelne Tracks auf und programmiert sie mithilfe der Pitch-Regler, per Pulse Count und dem Gate Type Schalter. Jede der Spuren bietet eine eigene Wiedergabereihenfolge, Sequenzl&auml;nge, Taktteilung, Swing-Anteil, &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/akai-mpc-xl/">Continued</a>

Intellijel Metropolix - Nachfolger des Metropolis-Sequenzers mit mehr Spuren und viel Modulation Artikelbild

Mehrspur-Eurorack-Sequenzer. Metropolix bietet jetzt zwei Spuren mit jeweils Pitch- und Gate-Ausgängen. So können entweder beide Spuren zusammen als Varianten eines Master-Pitch/Gate-Sequenzers verwendet werden, oder man teilt sie in einzelne Tracks auf und programmiert sie mithilfe der Pitch-Regler, per Pulse Count und dem Gate Type Schalter. Jede der Spuren bietet eine eigene Wiedergabereihenfolge, Sequenzlänge, Taktteilung, Swing-Anteil, Slide und Track-Gate-Länge. Zusätzlich bieten sie spurbasierte Sequenzvariablen (Notenbereich, Transposition ...) und mehrere Lanes an Wiedergabeparametern pro Stage, inkl. Ratcheting Ratchet-Anzahl, Wahrscheinlichkeit und mehr. Das ist aber lediglich nur ein kleiner Ausblick auf das, was man pro Track machen kann. In Ergänzung kommen noch acht Modulationsspuren dazu, die pro Spur noch acht Modulations-Stages bieten. Damit lassen sich Parameter extern über die beiden zuweisbaren Ausgänge modulieren oder Sequenzereinstellungen animieren.  Ein weiteres Highlight ist ein neuer Loop-Modus, mit dem sich Sub-Sequenzen wiedergeben lassen, was im Einsatz für viel Abwechslung sorgt. Metropolix verfügt über drei AUX-Eingänge zur externen Modulation von Anwender-definierten Sequenzerparametern. Zwei zusätzliche zuweisbaren STRG-Reglern bieten direkten Zugriff auf die Parameter, die während einer Live-Performance angepasst werden sollen. Metropolix verfügt außerdem über einen internen Speicher mit Speicherplätzen für bis zu 64 Presets (8 Bänke x 8 Presets) um Voreinstellungen immer sofort griffbereit zu haben. Eine weitere schöne Sache ist, dass beim Einschalten stets der Zustand wiederhergestellt wird, den man beim Ausschalten verlassen hat. Preis und Verfügbarkeit Der 34 HP breite und 25 mm tiefe Metropolix wird laut Intellijel in absehbarer Zeit erhältlich sein. Preislich wird er bei ca. 579 USD liegen.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)