ANZEIGE

Akai APC40 mkII, APC Key 25 und APC mini Test

Fazit

Die neuen Akai APCs, namentlich APC40 mkII, APC Key 25 und APC mini, überzeugen im bonedo.de-Test sowohl was ihre Verarbeitungsqualität betrifft, als auch was ihren Funktionsumfang angeht. Das Trio bietet außerdem, aufgrund des üppigen Softwarepaketes mit Live Lite und Hybrid 3 sowie Sonivox Twist (nicht für APC mini), eine gute Grundlage für Neueinsteiger. Der APC40 mkII ist dabei die lang ersehnte Weiterentwicklung des in die Jahre gekommenen 2009er-Modells. Zwar bringt die Revision grundsätzlich wenig bahnbrechende Neuerungen mit, dafür aber einige wichtige Workflow-Verbesserungen. Und sie ist außerdem kompakter und hochwertiger geworden. Der APC mini wiederum ist nicht nur eine äußerst preiswerte Einstiegsmöglichkeit in die Welt der rhythmischen Clip-Spielereien, sondern präsentiert sich auch als Alternative zu Novations Launchpad, wenngleich sich die Fader im Vergleich zum „großen Bruder“ nicht wirklich gut anfühlen und man auch hier keine Noten spielen kann. Der APC Key 25 hingegen ist der heimliche Gewinner und auch mein persönlicher Favorit in diesem Test, denn hier wurde alles, was wirklich wichtig ist, auf kleinstem Raum untergebracht, wobei der Hersteller sogar eine Klaviatur zur Noteneingabe vorgesehen hat. Das ist mit den anderen APCs leider überhaupt nicht möglich. Sicherlich, es fehlen wichtige Funktionen eines echten Master-Keyboards, doch das tut dem kompakten Spaßgerät keinen Abbruch. Darüber hinaus ist der APC Key 25 gemessen am Funktionsumfang äußerst günstig und erhält somit auch die Höchstwertung in diesem Test mit 4,5 Sternen. Der APC40 mkII kommt auf 4 Sterne, da er kein Display und immer noch keine zufriedenstellende Lösung des Notenspiels bietet. APC mini erhält nur 3,5 Sterne, ist aber nichtsdestotrotz zur Ergänzung eines vorhanden MIDI-Keyboards für spezifische Ableton-Live-Funktionen sicherlich nicht die schlechteste Wahl.

    Pro

    • Plug and play für Ableton Live 9
    • Umfangreiche Hardwarebedienung für die Session View
    • Integriertes Mini-Keyboard (APC Key 25)
    • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Contra

    • Kein Display
    • Kein Pitch-Bend/Mod-Wheel (APC Key 25)
    • Keine Noteneingabe (APC40 mkII und APC mini)
    Akai_APC40mk2_APCkey25_APCmin_01_Aufmacher

    FEATURES APC KEY 25:

    • Ableton Live Controller mit integriertem Performance-Keyboard
    • Nahtlose Integration in Ableton Live
    • Clip-Launch Matrix mit dreifarbiger Beleuchtung zeigt aktuellen Clip-Status an
    • 25 Synth-Action Minitasten
    • 8 zuweisbare Regler, vorkonfiguriert für Ableton Live
    • Shift Taste und Pfeiltasten zur Anpassung der Matrix
    • Dedizierte Tasten für Oktavwahl und Sustain
    • Spannungsversorgung über USB und Plug-and-Play Verbindung für Mac und PC
    • Softwarepaket enthält: Ableton Live Lite, Hybrid 3 by AIR Music Tech, SONIVOX Twist und Toolroom Artist Launch Packs (Downloads)

    FEATURES APC mini:

    • Kompakter All-In-One Ableton Live Controller
    • Nahtlose Integration in Ableton Live
    • 8×8 Clip Matrix mit dreifarbiger Beleuchtung zeigt aktuellen Clip Status an
    • 8 zuweisbare Fader + 1 Master Fader
    • Shift Taste und Pfeiltasten zur Anpassung der Matrix
    • Spannungsversorgung über USB und Plug-and-Play Verbindung für Mac und PC
    • Kompaktes, langlebiges Design für mobile Performer und Produzenten
    • Softwarepaket enthält: Ableton Live Lite, Hybrid 3 by AIR Music Tech und Toolroom Artist Launch Packs (Downloads)
    • See more at: http://www.akaipro.de/apc-mini#sthash.XpN7v5Zc.dpuf

    FEATURES APC40 mkII:

    • Intuitive Steuerung von Ableton Live mit visuellem Feedback
    • Nahtlose Integration in Ableton Live
    • 5×8 Clip-Launch Matrix mit RGB Beleuchtung zeigt aktuellen Clip Status
    • 9 Kanal-Fader, 8 Regler und 8 Device-Taster mit Ableton Live Integration
    • Spannungsversorgung über USB und Plug-and-Play Verbindung für Mac und PC
    • Send-Taste für schnellen Zugriff auf 8 Send-Busse
    • Zuweisbare A/B Crossfader für dynamisches Mixing in Echtzeit
    • Shift Taste und Pfeiltasten zur Anpassung der Matrix
    • Überarbeitetes Regler-Layout mit In-Line Steuerung für optimalen Workflow
    • Softwarepaket inklusive: Ableton Live Software, Hybrid 3 by AIR Music Tech, SONIVOX Twist, Prime Loops Sample Packs und Toolroom Records Launch Packs (als Downloads)

    Preis:

    • Akai APC mini: EUR 119,99 (UVP)
    • Akai APC Key 25: EUR 159,99 (UVP)
    • Akai APC40 mkII: EUR 449,99 (UVP)
    Unser Fazit:
    4 / 5
    Pro
    • Plug and play für Ableton Live 9
    • Umfangreiche Hardwarebedienung für die Session View
    • Integriertes Mini-Keyboard (APC Key 25)
    • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Contra
    • Kein Display
    • Kein Pitch-Bend/Mod-Wheel (APC Key 25)
    • Keine Noteneingabe (APC40 mkII und APC mini)
    Artikelbild
    Akai APC40 mkII, APC Key 25 und APC mini Test
    Für 379,00€ bei
    Hot or Not
    ?
    Akai_APC40mk2_APCkey25_APCmin_01_Aufmacher Bild

    Wie heiß findest Du dieses Produkt?

    Kommentieren
    Profilbild von Marvin Kreidler

    Marvin Kreidler sagt:

    #1 - 07.11.2015 um 00:31 Uhr

    0

    Kann mir einer zufällig mal erklären warum mein ableton live mein apc key 25 nicht annimmt es wird zwar bei Eingang & Ausgang angezeigt aber bei bedienoberfläche Wird es nicht angezeigt ?

    Profilbild von Felix Klostermann

    Felix Klostermann sagt:

    #2 - 08.11.2015 um 12:12 Uhr

    0

    Hallo Marvin, hast du die aktuellste Version von Live? Unter Bedienoberflächen wird das Gerät nur angezeigt, wenn die entsprechenden Remote-Scripts auch vorhanden sind.

    Profilbild von Fabian List

    Fabian List sagt:

    #3 - 17.08.2016 um 15:35 Uhr

    0

    Kann ich das Problem von Marvin nur beheben, indem ich update?

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
    Bonedo YouTube
    • Apple Logic Pro 11 Overview (no talking)
    • LD Systems Mon15A G3 Review
    • iZotope Ozone 11 Advanced Sound Demo