Anzeige
ANZEIGE

Wie man eine TR-707 in eine 808, 909, 727, LinnDrum und mehr verwandelt

Der britische Entwickler Harry Axten (HKA Design) hat eine ROM-Erweiterung für die Roland TR-707 entwickelt, einen Mod von Drittanbietern, der die Sounds der Roland TR-707 um die Klänge der klassischen Roland-, Linn- und Oberheim-Drum-Maschinen 909,808, 727, LinnDrum, LM-1 und Oberheim DMX erweitert.

Roland TR-707/727 Modifikation (Foto:)
Roland TR-707/727 Modifikation (Foto:)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Per ROM-Erweiterung werden einer TR-707 oder TR-727 acht Soundbanks hinzugefügt. Dabei bleiben die Original-Sound-Sets beider Drummachines erhalten, sodass die modifizierten Exemplare auch wie im Ursprungszustand arbeiten können.
Das folgende Video zeigt alles, von der Installation bis zur Verwendung der Modifikation:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die folgenden Topics werden im Video abgedeckt:
  • 0:00 Einführung
  • 2:04 Installation
  • 19:16 Im Studio
  • 20:19 Sounds: TR-707
  • 20:45 Sounds: TR-727
  • 22:07 Sounds: TR-808
  • 24:20 Sounds: TR-909
  • 26:58 Sounds: LinnDrum
  • 28:00 Sounds: LM-1
  • 28:36 Sounds: DMX
  • 29:31 Sounds: 707 + 727
  • 31:18 vs TR-505: DMX
  • 33:33 vs TR-505: LM-1
  • 35:42 vs TR-505: LinnDrum
  • 37:29 Full Beat
  • 38:34 Fazit
  • 40:55 Nachwort
Preise und Verfügbarkeit
Die Roland TR-707 ROM-Erweiterung ist für 60 britische Pfund (ca. 67 €) erhältlich, aber derzeit ausverkauft. Eine neue Charge wird für Ende September 2020 erwartet.
Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Anbieters.
Hot or Not
?
Roland TR-707/727 Modifikation (Foto:)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Roland TR-707 und TR-727 jetzt als Software Rhythm Composer in der Roland Cloud
Keyboard / News

Roland veröffentlicht mit TR-707 und TR-727 die Software-Nachbildungen der Roland Drum-Machine-Klassiker aus der Mitte der 1980er Jahre in der Roland Cloud.

Roland TR-707 und TR-727 jetzt als Software Rhythm Composer in der Roland Cloud Artikelbild

Roland veröffentlicht mit TR-707 und TR-727 die Software-Nachbildungen der Roland Drum-Machine-Klassiker aus der Mitte der 1980er Jahre in der Roland Cloud als neueste Ergänzungen der Legendary-Serie. In 1985 brachte Roland die TR-707 und TR-727 Rhythm Composer als erste Drum Machines des Herstellers in den Markt deren Tonerzeugung komplett auf Samples basierte. Während die 707 schon seinerzeit über Pattern-Sequencing-Möglichkeiten, inklusive 15 Drumsounds für die wichtigsten Instrumente – angefangen bei Bassdrum über die Snare bis zu Toms und Becken, verfügte, bot die 727 Percussion-Sounds auf Basis lateinamerikanischer Instrumente. Seinerzeit arbeiteten die die Playback-Engines der TR-707 und TR-727 mit einer Samplerate von 25 kHz und einer Auflösung 8 Bit (bei einigen Sounds sogar nur 6 Bit). Die kurzen Samples und ein Decay, was erst nachträglich durch eine analoge Schaltung hinzugefügt wurde ließ die frühe hybride Schaltung  an ihre Grenzen stoßen. Das Zusammenspiel der schwankenden digitalen Clock und der analogen Schaltkreise führte zu Abweichungen in der Tonhöhe und im Abklingverhalten der Sounds. Letztendlich trugen diese Faktoren jedoch maßgeblich zum Charme der TR-707 und TR-727 bei und prägten den unverwechselbaren Lo-Fi-Punch der Hardware-Originale. Für die Nachbildung des originären Verhaltens werden auch in den Software-Nachbildungen die originalen PCM-Wellenform-Daten der Hardware verwendet und durch Rolands ACB-Technologie

Din Sync RE-808: Originalgetreuer TR-808 Bausatz aus Schweden
Keyboard / News

Din Sync aus Schweden hat sich mit originalgetreuen Nachbauten der Roland TB-303 (RE-303), TR-606 (RE-606) und TR-909 (RE-909), welche als DIY-Projekt erhältlich sind, einen Namen gemacht. Jetzt ist die RE-808 fertig und kann im DIY-Verfahren selbst zusammengebaut werden.

Din Sync RE-808: Originalgetreuer TR-808 Bausatz aus Schweden Artikelbild

Der schwedische Hersteller Din Sync unter Mastermind Paul Barker hat sich mit originalgetreuen Nachbauten der , Roland TB-303 (RE-303), TR-606 (RE-606) und TR-909 (RE-909) welche als DIY-Projekt erhältlich sind einen Namen gemacht. Jetzt ist die RE-808, die Replika der Roland TR-808 fertig und kann im DIY-Verfahren selbst zusammengebaut werden.

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)