Anzeige
ANZEIGE

Testmarathon Hagstrom-Gitarren

Von Abba bis Zappa … ein in der Radiobranche gern gebrauchter (mittlerweile aber auch ziemlich abgedroschener) Spruch, der zufälligerweise auch zu diesem Testmarathon passt. Die genannten Personen haben nämlich eines gemeinsam: Sie verwendeten live und im Studio Gitarren eines schwedischen Herstellers, um dessen Produkte wir uns hier und jetzt etwas intensiver kümmern möchten.

Fragt man Gitarristen nach Skandinaviens Gitarrenbautradition, setzt in der Regel zunächst einmal das große Grübeln ein. War da was? Und in der Tat sind Gitarren-Hersteller aus dem hohen Norden nicht unbedingt an jeder Ecke präsent. Aber mit ein wenig Nachdenken fällt irgendwann dann doch der Groschen und mit ihm meist auch ein Name, der tatsächlich legendären Charakter hat – und dem bis heute ein gewisser Hauch von Vintage-Glamour anhaftet: Hagstrom.

Mit dem Bau von E-Gitarren leitete 1958 Karl Eric Hagstrom die Geburtsstunde der gleichnamigen Marke ein, die bereits in den 60ern und 70ern Kultstatus erreichte und diverse Megaseller hervorbrachte. Und nicht umsonst kürten Ikonen wie David Bowie, Frank Zappa und sogar Elvis Presley die Instrumente aus dem hohen Norden zu ihren individuellen Arbeitsgeräten. Nach zwei Boom-Jahrzehnten wurde die Produktion 1982 zum Bedauern der Gitarristengemeinde eingestellt, ohne dass der Name Hagstrom dadurch aber in Vergessenheit geraten wäre. Im Gegenteil: In der Folge mauserten sich die legendären Instrumente aus den goldenen Zeiten des Rock ‘n‘ Roll zu begehrten Sammlerobjekten, die bis heute auf dem Markt für gebrauchte Instrumente regelmäßig Höchstpreise erzielen.

2005 feierte der legendäre Name Wiederauferstehung und die Gitarrenwelt darf sich seither zum zweiten Mal über diese ganz speziellen Instrumente freuen. Umso mehr, als ein schwedisches Entwicklerteam dafür sorgt, dass die neuen Produkte mit viel Liebe zum Detail und nach den ursprünglichen Unterlagen von Karl Eric Hagstrom gefertigt werden, zum Teil sogar auf Original-Maschinen. Das Rohmaterial für die neuen alten Gitarren und Bässe findet aus allen Ecken der Erde den Weg in die Produktion. So stammen die Hölzer überwiegend aus Nord- und Südamerika, die Hardware aus den USA und die Pickups werden nach K. E. Hagstroms Vorgaben exklusiv für die Marke in Korea gewickelt.

Wir haben in die große Produktpalette des Herstellers hineingeschnuppert und uns fünf aktuelle Exemplare zum Kennenlernen ausgesucht. Dabei haben uns zwei Fragen ganz besonders interessiert: Wie steht’s mit Qualität, Sound und Handling? Und war es überhaupt möglich, den Vintage-Glamourfaktor über die Zeit zu retten?

flag of sweden grunge
Weitere Folgen dieser Serie:
I Rock - Hagstrom Aktion Artikelbild
I Rock - Hagstrom Aktion

Große Hagstrom-Mitmach-Aktion vom 15.02.2010 – 30.04.2010 mit Preisen im Gesamtwert von über 5.000 Euro!

14.02.2011
Hagstrom F200P Test Artikelbild
Hagstrom F200P Test

Wie könnte man diese Gitarre kurz und knapp beschreiben...? Als Kreuzung zwischen Strat und SG. Neugierig geworden...?

15.02.2011
Produktbewertung 4,0 / 5
Hagstrom Swede WH Test Artikelbild
Hagstrom Swede WH Test

Den weiten Sprung aus den 70ern des letzten Jahrhunderts bis in unsere Tage haben die Gitarren von Hagstrom mit Bravour gemeistert. Auch die Swede WH macht darin keine Ausnahme.

16.01.2011
Leserbewertung 5,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
Hagstrom Super Swede Tremar Test Artikelbild
Hagstrom Super Swede Tremar Test

Zwar ist unsere schwedische Testkandidatin rot und nicht blond, und sie heißt auch nicht Abba oder Ikea, aber sie hat durchaus ihre Reize, wenn auch auf anderen Gebieten.

01.02.2011
Leserbewertung 5,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
Hagstrom Viking IIP Test Artikelbild
Hagstrom Viking IIP Test

Elvis hängte sich die Viking 1968 um den Hals, weil sie einfach cool aussah. Ob unser Testobjekt, die Viking IIP, zu mehr taugt als zum Modeaccessoire für Sänger? Wir sind gespannt.

09.02.2011
Produktbewertung 4,5 / 5
Kommentare vorhanden 1
Hagstrom Ultralux XL5 Test Artikelbild
Hagstrom Ultralux XL5 Test

Schweden ist nicht nur das Land von Nils Holgersson und Pippi Langstrumpf, sondern beheimatet auch eine quicklebendige Rock- und Metal-Szene. Und die liebt’s bekanntlich schnell ...

28.01.2011
Leserbewertung 4,0 / 5
Produktbewertung 4,5 / 5
Kommentare vorhanden 1
Hot or Not
?
flag of sweden grunge Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Dill

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Hagstrom Ultra Max Special GB Test
Gitarre / Test

Die Hagstrom Ultra Max Special entpuppt sich mit ihren drei Humbuckern als universell einsetzbare und flexible Gitarre, die nahezu in jedem Genre zu Hause ist.

Hagstrom Ultra Max Special GB Test Artikelbild

Mit der Hagstrom Ultra Max Special aus der Ultra Max-Reihe präsentiert der schwedische Gitarrenhersteller Hagstrom eine Erweiterung des Portfolios, die zwar mit ähnlichen Features wie das Standardmodell ausgestattet ist, allerdings mit einem zusätzlichen Minihumbucker in der Mittelposition aufwarten kann. Damit ergeben sich weitere Schaltungsoptionen, bei den restlichen Komponenten bleibt man sich weitestgehend treu.Freunde des Ultra Max Looks, die sich vom zusätzlichen Humbucker besonders angesprochen fühlen, werden sich jedoch bezüglich ihrer Kaufentscheidung ranhalten müssen, denn die Special ist als Limited Edition ausgelegt, von der je Finish lediglich 60 Modelle den Weg ins deutsche Vertriebsgebiet finden.Wie die Ultra Max, die bereits Gegenstand eines Tests

Gitarren-Boutique: 20 ultra-rare handbemalte PRS Custom-Gitarren
Gitarre / News

Heute beim Stammtisch: Chase Bliss Audio EXP Expression Roller, Heritage Custom Core H-150 Plain Top und 20 exklusive PRS Custom Tremonti-Modelle.

Gitarren-Boutique: 20 ultra-rare handbemalte PRS Custom-Gitarren Artikelbild

Moin, moin, Sportsfreunde! Ich hoffe, ihr hattet bislang eine gute Woche. Falls nicht: Das Wochenende ist nah und mit der heutigen Ausgabe unserer Gitarren-Boutique könnt ihr euch die Wartezeit ein kleines bisschen verkürzen. Diese Woche dabei: der praktische EXP Expression Roller, neue „günstigere“ Modelle von Heritage Guitars und die PRS Custom Tremonti Joe Fenton Limited Edition.

Saitenlage einstellen an der Gitarren- oder Bassbrücke
Gitarre / Workshop

Neben der richtigen Halskrümmung steht und fällt die Bespielbarkeit des Instrumentes mit der an der Brücke einjustierten Saitenhöhe. In diesem Workshop verraten wir euch alle wichtigen Tricks und Kniffe.

Saitenlage einstellen an der Gitarren- oder Bassbrücke Artikelbild

Nachdem man die Halskrümmung seiner Gitarre oder seines E-Basses eingestellt hat, was ihr in meinem letzten Workshop gelernt habt, sollte man als zweiten Schritt zum perfekten Instrumenten-Setup die Saitenlage einstellen. Gemeint ist hiermit der richtige Abstand der Saiten zum Griffbrett. Zwar beeinflusst auch die Justierung der Halskrümmung die Saitenlage zu einem gewissen Anteil, aber die entscheidende Feineinstellung wird an der Brücke (auch Steg oder Bridge genannt) ausgeführt. In diesem Workshop werdet ihr lernen, wie man die Saitenlage an der Instrumentenbrücke auf eigene Faust mit wenigen Handgriffen einstellen kann.

Die besten Gitarren-Soli - Fleetwood Mac/Peter Green - Albatross - Workshop
Gitarre / Workshop

Wer in den 60ern und 70ern Gitarre lernte, der versuchte sich auch an Albatross von Fleetwood Mac. Den zeitlosen Klassiker sezieren wir in unserem Workshop.

Die besten Gitarren-Soli - Fleetwood Mac/Peter Green - Albatross - Workshop Artikelbild

In unserer heutigen Folge wollen wir uns dem jüngst verstorbenen Gitarristen und "Fleetwood Mac"-Gründer Peter Green widmen, einem Musiker, der seiner Leidenschaft meist eher unscheinbar nachging, und dennoch einen gigantischen Fußabdruck in der frühen Rockgeschichte hinterlassen hat.Peter Green, geboren 1946, nannte Eric Clapton seinen großen musikalischen Einfluss und sollte diesen sogar kurzzeitig bei John Mayall and the Bluesbreakers vertreten, bevor sich die Formation komplett auflöste und aus dessen Mitgliedern die legendäre Band "Fleetwood Mac" entstand. In den ersten drei Jahren seines Mitwirkens von 1967 bis 1970 trugen Greens Kompositionen erheblich zum Erfolg der Band bei, die mit Hits "Oh Well", "Albatross" und "Black Magic Woman" Weltruhm erlangten. Insbesondere das letztgenannte Stück sollte später durch Carlos Santana

Bonedo YouTube
  • Wampler Triumph & Phenom - Sound Demo (no talking)
  • Boss RE-2 Space Echo - Sound Demo (no talking)
  • Gibson G-Bird | Generation Collection - Sound Demo (no talking)