Anzeige
ANZEIGE

TC Electronic PLETHORA X5 1.2 Update: Neue Effekte und mehr

tc-plethora-x5-1-2-update_1-768×424-1

TC Electronic spielt den Weihnachtsmann und bringt euch vorzeitig Geschenke. Das neue PLETHORA X5 1.2 Update fügt die Effekte Helix Phaser und Viscous Vibe hinzu sowie eine Menge nützlicher Features. Besitzer des Multi-Effektgerätes werden sich freuen, für alle anderen wird das Angebot hiermit noch verlockender als bisher.

PLETHORA X5 1.2 Update

Im Februar 2020 präsentierte uns TC Electronic das PLETHORA – ein Multieffektgerät mit fünf Tone Print-Engines. Der DSP-Neuling mit 5x OLED-Displays und Mash-Technologie versprach regelmäßige Updates auf Basis der Kundenwünsche. Und genau das ist nun geschehen.

Vollgepackt: Effekte, Looper, CabSim und mehr

Mit dem Helix Phaser und Viscous Vibe stockt der Hersteller die Abteilung der Modulationseffekte auf und bringt euch die nötigen Zutaten für dicke EVH- und Hendrix-Licks. Weiterhin neu ist ein Tape Deck Looper, ein neuer RAM-basierter Looper für bis zu 80 Sekunden in Mono und 40 Sekunde Stereowiedergabe.

Gerade als ich überlegte, ob das PLETHORA eigentlich auch IRs laden kann, wurde im abgespielten Video die Dreingabe 9 CabSims erwähnt. Die zugrundeliegende Technologie soll extra neu für das Gerät entwickelt worden sein und enthält neben den üblichen 1×12, 2×12 und 4×12 auch eine 1×15 für Bassisten. Damit könnt ihr das Effektgerät nun auch direkt in die PA oder DAW spielen. Sehr gut!

Hot Knobz und MIDI-CC

Drei der schwarzen Regler können nun frei belegt werden und geben so noch mehr direkten Zugriff. Auch die Möglichkeiten der MIDI-CC-Steuerung wurden umfangreich erweitert. Die Steuerung über externe Geräte ist damit kein Problem mehr. Zu guter Letzt bringt das Update eine neue Doppelbelegung der Fußschalter, mit denen ihr schneller durch eure virtuellen Bords schalten könnt. Das erleichtert die Navigation beim Live-Spielen.

Was wünscht ihr euch?

Es ist sehr lobenswert, dass TC den Nutzern neue Funktionen kostenlos nachliefert. Welche Features würdet ihr euch für zukünftige Updates wünschen? Aus den Kommentaren unter dem Video lese ich heraus, dass ein Preset-Modus ganz oben auf der Liste steht. Weiterhin wurden Distortion, EQ und auch kleinere Version, z. B. ein X3, genannt.

*Affiliate Link

Weitere Informationen

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Affiliate Links

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Hot or Not
?
tc-plethora-x5-1-2-update_1-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
TC Electronic Plethora X5: Firmware 1.3 bringt neue Effekte
Gitarre / News

Dank all derer, die bei TC Electronic ihre Wünsche geäußert haben, gibt es jetzt mit Firmware 1.3 ein bedeutendes Upgrade für das Plethora X5.

TC Electronic Plethora X5: Firmware 1.3 bringt neue Effekte Artikelbild

Das nenne ich eine freudige Überraschung! Viele Nutzer des Plethora X5 von TC Electronic hatten sich sehnlichst ein Update gewünscht. Jetzt ist es da! Firmware 1.3 bringt etliche kleine und große Verbesserungen (ihr könnt jetzt endlich die Reihenfolge des Signals selbst festlegen!). Und mit dem Alter Ego kommt sogar ein altbewährter und oft gewünschter Effekt neu hinzu.

NAMM 2022: Das TC Electronic Plethora X3 vereint TonePrint-Effekte im kompakten Multieffekt-Format.
News

NAMM 2022: PLETHORA X3 beinhaltet eine Sammlung von bis zu 127 Mini-Boards - genau wie das Original PLETHORA X5.

NAMM 2022: Das TC Electronic Plethora X3 vereint TonePrint-Effekte im kompakten Multieffekt-Format. Artikelbild

© TC Electronic NAMM 2022: Das neue TC Electronic Plethora X3 bietet im kompakten Format die gleiche Ausstattung wie sein größeres Pendant, das Plethora X5, unterscheidet sich lediglich in der Anzahl der frei konfigurierbaren TonePrint-Slots. Die drei beliebig kombinierbaren Pedaleinheiten beinhalten neben Stimmgerät und Looper eine große Zahl an Delays, Reverbs, Modulations- sowie Phase- und Pitch-Shifting Effekten – auf Distortion, Overdrive oder Fuzz verzichtet das X3. Editiert und im Detail einstellen lassen sich die Effekte per Bluetooth über die kostenlose TonePrint-App.

TC Electronic Plethora X3 Test
Test

Das TC Electronic Plethora X3 unterscheidet sich vom großen Bruder X5 nur in wenigen Details und bietet auf drei Pedalplätzen die gleiche Anzahl an Features.

TC Electronic Plethora X3 Test Artikelbild

Mit dem TC Electronic Plethora X3 setzt die dänische Effektschmiede zum Nachschlag an und bietet neben dem 2020 erschienen Plethora X5 eine kompaktere und minimal reduzierte Form dieses Pedalboards. Die grundlegende Konzeption bleibt dabei bestehen und so wartet die X3-Version ebenfalls mit der Möglichkeit auf, ein eigenes, individuelles Floorboard mit sämtlichen Toneprint-Pedalen zusammenzustellen und damit das Beste aus der Funktionsweise von klassischem Pedalboard und Multieffektpedal zu vereinen.

Bonedo YouTube
  • Gibson G-Bird | Generation Collection - Sound Demo (no talking)
  • Best Cyberweek DEALS for Guitarists! - 2022
  • DSM & Humboldt ClearComp - Sound Demo (no talking)