Anzeige

Superbooth 17: Novation Circuit Mono Station

Novation packt nach dem PEAK den zweiten Knaller aus und präsentiert auf der Superbooth 17 auch noch die Circuit Mono Station. Der paraphone Analogsynthesizer mit zwei Oszillatoren basiert auf der Bass Station II und verfügt über drei Sequencer nach Art des Circuit.

Novation präsentiert auf der Superbooth 17 die Circuit Mono Station (Bild: zur Verfügung gestellt von Novation)
Novation präsentiert auf der Superbooth 17 die Circuit Mono Station (Bild: zur Verfügung gestellt von Novation)


Kernstück der Circuit Mono Station sind zwei getrennt ansteuerbare Oszillatoren, die monophon oder zweifach paraphon gespielt werden können. Entweder wird jeder Oszillator von einer eigenen Sequenz gesteuert oder beide von einer gemeinsamen. Die Oszillatoren liefern die Schwingungsformen Sägezahn, Dreieck, Rechteck und Sample&Hold und verfügen über getrennt regelbare Sync- und Tuning-Parameter. Zusätzlich sind ein Rauschgenerator, ein Ringmodulator und ein Suboszillator an Bord.
Das analoge Multimode-Filter kann als Tiefpass, Hochpass oder Bandpass arbeiten und bietet eine umschaltbare Flankensteilheit von 12 oder 24 dB/Okt. Eine Overdrive-Einheit mit drei Distortion-Modi rundet die Klangerzeugung ab. 
Der Sequencer wird wie beim Circuit über 32 anschlagempfindliche RGB-Pads gesteuert. Neben den beiden Oszillator-Sequenzen kann er eine Modulations-Sequenz zur Steuerung von Klangparametern erzeugen. Eine 4×8 Modulationsmatrix erlaubt die flexible Zuweisung der Modulationsquellen LFO (4 Wellenformen), Envelope, Mod-Sequencer und Velocity zu den Zielen Pitch, Pulsbreite, Amp, Filter, Distortion oder CV.
Zur Einbindung in analoge bzw. modulare Setups ist die Circuit Mono Station mit CV-, Gate- und Modulationsausgängen sowie analogem Sync In und Out ausgestattet. MIDI In, Out und Thru sind als Miniklinkenbuchsen vorhanden, außerdem gibt es einen USB-Anschluss. Ein Audioeingang und ein Line Out runden die Anschlüsse ab. 
Die Novation Circuit Mono Station ist ab Juni 2017 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 549,99 Euro lieferbar. 
Mehr Informationen findet ihr auf www.novationmusic.com.

Fotostrecke: 2 Bilder Die Circuit Mono Station bietet zwei analoge Oszillatoren und ein Multimodefilter (Bild: zur Verfügung gestellt von Novation)
Fotostrecke
FEATURES
  • 2 Oszillatoren mit individueller Steuerung von Sync und Tuning-Parametern.
  • Filter: wahlweise Hoch-, Tief- oder Bandpass mit 12 oder 24 dB/Okt.
  • 3 Distortion-Modi
  • monophone und paraphone Modi mit individueller Glide-Steuerung.
  • 4×8 Modulations-Matrix
  • Speicher: 64 Patches
  • Sequencer: 2 Oszillator-Sequenzen, 1 Modulations-Sequenz
  • 32 anschlagempfindliche RGB-Pads
  • 16 Skalen
  • Ausgänge für CV, Gate und Modulation, Sync In/Out
  • Line-In, Line-Out
  • MIDI In/Out/Thru, USB
Hot or Not
?
Novation präsentiert auf der Superbooth 17 die Circuit Mono Station (Bild: zur Verfügung gestellt von Novation)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lasse Eilers

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Novation Circuit Rhythm & Circuit Tracks geleaked: Novation bringt neue Grooove-Boxen!

Keyboard / News

Über einen slowakischen Music Shop sind zwei kommende Novation Groove-Boxen geleaked worden: Novation Circuit Rhythm und Circuit Tracks.

Novation Circuit Rhythm & Circuit Tracks geleaked: Novation bringt neue Grooove-Boxen! Artikelbild

Novation wird in Kürze mit zwei neuen Groove-Boxen kommen, die an das Konzept der Korg Electribe Music Production Stations erinnern, nämlich Sampling und Synthesizer. Während Circuit Rhythm Samples verarbeiten kann, bietet Circuit Tracks zwei polyphone Synthesizer mit MIDI- und Drum-Tracks.

Momo Müller veröffentlicht Editor-Plugin für Novation Circuit und Circuit Tracks

Keyboard / News

Momo Müller stellt heute ein Editor-Plugin vor, mit welchem sich die beiden Novation Grooveboxen Circuit und Circuit Tracks fernsteuern lassen.

Momo Müller veröffentlicht Editor-Plugin für Novation Circuit und Circuit Tracks Artikelbild

Momo Müller stellt heute ein Editor-Plugin vor, mit welchem sich die beiden Novation Grooveboxen Circuit und Circuit Tracks fernsteuern lassen. Per Plug-in Hardware fernsteuern zu können, darum kümmert sich der Entwickler Momo Müller schon lange. Neu im Programm ist ein Plugin, das sich um die Routinen der aktuellen Circuit Tracks wie auch der älteren Circuit Groovebox des Hauses Novation bemüht, um umständliches Hardwarehandling bequem auf dem Rechner-Bildschirm erledigen zu können. Mit von der Partie ist auch bei diesem Plugin das obligatorische X/Y-Pad, mit dem sich interessante Klangergebnisse zaubern lassen. Das Plug-in läuft auf Mac OSX (M1-kompatibel) und Windows standalone, als VST und AU in 32 oder 64 Bit. Preis und Verfügbarkeit Das Circuit und Circuit Tracks Editor Plug-in ist zum Preis von 6,90 €

Bonedo YouTube
  • Strymon Deco V2 Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Cosmotronic Modules Demo
  • Analog FX SER-2020 semi-modular Synthesizer Sound Demo (no talking) with Empress Reverb