Anzeige

Shure M35X Test

Shure M35X ist ein Headshell-Tonabnehmer mit sphärischer Abtastnadel und laut Hersteller speziell für das „Mixing“, insbesondere der Musik-Genres House und Techno gedacht. Man preist das System als besonders plattenschonend an, vor allem auch beim Backcueing bzw. dem Zurückdrehen der Platte. Versprochen wird außerdem eine sehr hohe Spurfestigkeit, ein hoher Output und extrem klarer Klang sowie eine besonders brillante Reproduktion der Subbässe. Shure M35X ist bereits seit dem Herbst 2003 auf dem Markt und somit ein „Klassiker“. Der folgende Text verrät euch, ob der Hersteller beim M35X Tonabnehmer seine Versprechen einhalten kann.

Shure_M35X_04

Details

Verpackt ist unser Testkandidat in einer Röhre aus transparentem Plexiglas. Dieses dient gleichsam als praktisches Transport-Case für bis zu zwei Headshell-Tonabnehmer. Zum Lieferumfang gehören zudem eine Bürste zur Nadelreinigung, ein Kreuzschlitzschraubenzieher sowie ein Faltblatt mit Montageinformationen und technischen Daten (in Deutsch). Für die Headshell-Montage liegen dem Paket außerdem vier verschiedenfarbige Anschlusskabel, ein Zusatzgewicht sowie ein Satz Schrauben bei. Der eigentliche Tonabnehmer besitzt ein Metallgehäuse und steckt wiederum in einem robusten Kunststoffchassis. Erfreulicherweise sind die Steckkontakte der Anschlusskabel vergoldet und der fast einen Millimeter breite Nadelträger wirkt langlebig. Der optische Ersteindruck ist demnach sehr gut.

Fotostrecke: 2 Bilder Shure M35X: Die Verpackung dient gleichzeitig als Transportbehältnis für bis zu zwei Tonabnehmer!
Fotostrecke
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.