Anzeige

sE Electronics Reflexion Filter Pro 10th Anniversary Edition Test

Fazit

In Sachen Effektivität scheiden sich bei Reflexionsfiltern häufig die Geister. In unserem Test-Setting kann der sE Electronics Reflexion Filter Pro 10th Anniversary Edition zeigen, dass er in der Lage ist, den Einfluss von Raumreflexionen auf Mikrofonaufnahmen in gewissem Maße zu minimieren. Voraussetzung dafür ist, dass es sich um einen lebhaften, nahezu unbedämpften Raum handelt und nicht gerade ein Mikrofon mit Nierencharakteristik verwendet wird. Auch wenn die Wirkung des sE Electronics RF Pro 10 AE in bedämpften Räumen nicht gravierend ist, lässt er sich gut als Mittel zur klanglichen Gestaltung von Mikrofonsignalen einsetzen, beispielsweise um bei der Aufnahme mit einer Kugelcharakteristik in einem lebhaften Raum die frühen Reflexionen ein wenig zu minimieren. Fraglos lässt sich das Filter auch gut zur besseren Trennung von Signalen bei simultaner Mehrfachmikrofonierung (beispielsweise von Satzgesang) einsetzen.
Mit der 10th Anniversary Edition des Reflexion Filter Pro machen sE Electronics daher vieles, wenn nicht gar fast alles richtig. Der Akustikschirm liegt in einem noch erschwinglichen Rahmen, bietet eine erstklassige Optik und gönnt dem Mittelklasse Absorber/Diffusor wichtige Montage-Features des Top-Produkts Space. Design, Verarbeitung und Handling des RF Pro AE sind absolut gelungen. Das betrifft Farbgebung, Korrosionsschutz, Flexibilität und Handhabung. Zusammen mit der Gewissheit, ein auf 1000 Exemplare limitiertes Stück Studio-Inventar anzuschaffen, wird daher so mancher Recording-Fan zurecht in Versuchung kommen, sich diese schwarz-rote Schönheit anzuschaffen. Der Mehrpreis gegenüber der Standardausführung erscheint dabei durchaus gerechtfertigt. Besitzer der regulären Ausgabe des Akustikschirms können allerdings ins Nachdenken kommen, ihren Schirm mit der separat erhältlichen neuen Halterung nachzurüsten. Da ich in meiner Bewertung keine 3,75 Sterne vergeben kann, runde ich einfach auf 4 Sterne auf und sage: Wer den RF Pro 10 AE nicht als massiven Diffusor/Absorber, sondern als gutes zusätzliches Tool zur Klanggestaltung versteht, wird mit diesem toll gefertigten, flexiblen Akustikschirm sicher viel Freude haben.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • tolles Design
  • gute Verarbeitung
  • sehr flexibel justierbar
  • Mittel zur Klanggestaltung bei Mikrofonaufnahmen
Contra
  • dezente Wirkung
Artikelbild
sE Electronics Reflexion Filter Pro 10th Anniversary Edition Test
17_se_electronics_rf_pro_ae_final-1035589 Bild

Features & Spezifikationen

  • 6-lagige Reflexionsdämmung
  • Aluminium-Lochgitter
  • Stativhalterung
  • Reduziergewinde
  • Schraubenschlüssel
  • Maße (max.): 390 mm x 200 mm x 320 mm (B x H x T ohne Stativhalterung)

Preis € 199,– (UVP)

Hot or Not
?
01_se_electronics_rf_pro_ae_teaser Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Carsten Kaiser

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
sE Electronics V7 Switch, V7 und V3 Test
Test

sE Electronics V3, V7 und V7 Switch sind dynamische Gesangsmikrofone mit attraktivem Preisetikett. Können sie an die Qualität der sE-Kondensator-Mics anknüpfen?

sE Electronics V7 Switch, V7 und V3 Test Artikelbild

sE Electronics V3, V7 und V7 Switch heißen die drei dynamischen Mikrofone des chinesischen Herstellers, die Gegenstand dieses Testberichts sind. Dieser Hersteller wird den meisten von euch bisher vor allem durch preisgünstige, handgefertigte Kondensatormikrofone und verschiedene Akustik-Schirme aufgefallen sein. Nun wagen sich sE Electronics also auch an dynamische Vocal-Mikrofone.

sE Electronics VR1 Vintage Edition Test
Recording / Test

Das VR1 ist nicht neu, im Retro-Finish mit Hammerschlagoptik allerdings schon. Untermauert das den Status des VR1 als Geheimtipp?

sE Electronics VR1 Vintage Edition Test Artikelbild

Vorweg: Das sE Electronics VR1 Vintage Edition ist eine im Retro-Design gestaltete Version des VR1, das aktuell als VR1 Voodoo Kaufinteressenten verhexen will. Die Vintage-Edition zeichnet sich dadurch aus, dass die reinen Gehäusebauteile, die bei dieser Bauform recht klein sind, in grüner Hammerschlagoptik gehalten sind.

sE Electronics DM2 T.N.T. Test
Recording / Test

Der kleine Inline-Amp dient als Booster für passive Mikrofone – und besitzt eine praktische Besonderheit!

sE Electronics DM2 T.N.T. Test Artikelbild

Das sE Electronics DM2 T.N.T. ist ein so genannter In-Line-Verstärker. Das bedeutet, dass er keinen Mikrofon-Vorverstärker ersetzt, sondern diesen mit zusätzlichem Gain unterstützt.

sE Electronics DynaCaster DCM 8 Test
Test

Fazit Wer ein leistungsf&auml;higes Broadcastmikrofon sucht, findet mit dem sE Electronics DynaCaster DCM 8 ein solches. Die aktive Elektronik ist gut auf das Mikrofon abgestimmt, die Filter helfen, dem Sound schon den Drall f&uuml;r eine gew&uuml;nschte Richtung zu geben. Ganz preiswert ist das alles nicht: Der Preis ist schon in der N&auml;he des (wohlgemerkt passiven!) &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/se-electronics-reflexion-filter-pro-10th-anniversary-edition-test/">Continued</a>

sE Electronics DynaCaster DCM 8 Test Artikelbild

Das wievielte Broad-/Podcast-Mikrofon das sE Electronics DynaCaster DCM 8 ist, ist schwer zu sagen. Doch Moment: Trotz seiner Form und des “-caster” in der Bezeichnung wird das Mikrofon auch abseits der klassischen Anwendung als Sprechermikrofon eworben – und kommt mit einer Besonderheit!

Bonedo YouTube
  • Neumann MCM Clip-On Mic System Review (no talking)
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • EV Everse 8 Review