Anzeige

Schlagwerk CP 130 X-One Styles Cajon Test

Seit Schlagwerks erstem Cajon sind 30 Jahre ins Land gezogen, und es hat sich eine Menge getan in der Perkussionslandschaft. Während mittlerweile ausgetüftelte Snare-Systeme, stimmbare Spielflächen und mehrseitig spielbare Cajons zur Tagesordnung gehören, geht man mit dem X-One zurück zu den Basics.

Schlagwerk_Cajon_XOne_totale

Es gibt keine Special Features oder sonstigen Schnickschnack, sondern ein ganz einfaches Cajon, hergestellt in Deutschland, zum Einsteigerpreis. Das X-One kommt in verschiedenen Designs, wir haben das Modell “Styles” zum Test im Studio.

Details

Mit seinen Maßen von 30x30x50 Zentimetern, dem Korpus aus achtlagigem Birkenholz, sauber gerundeten Kanten und Schlagwerks Firmenlogo sieht das X-One vielen anderen Schlagwerk Cajons zum Verwechseln ähnlich. Die Schlagfläche besteht, wie der Instrumentenkörper, aus Birkenholz und ist mit dem „Styles”-Design verziert, einem Muster aus braun-roten verwaschenen Schriftzügen. Im Inneren des Instrumentes verrichten zwei festinstallierte Snares mit jeweils 20 Metallspiralen ihren Dienst, und unter dem Instrument sorgen vier Filzfüße für einen sicheren Stand. Die Oberfläche ist, wie bei allen Schlagwerk Modellen, leicht aufgeraut. Nachdem der optische Test bestanden ist, geht es jetzt in die Praxis.

Fotostrecke: 5 Bilder Das X-One ist Schlagwerks Antwort auf die Einsteiger-Cajons der Konkurrenz.
Fotostrecke
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.