Pioneer DJM-250 Test

FAZIT

Der DJM-250 verbucht Profi-Features zu einem vergleichsweise moderaten Preis und rundet Pioneers Mixerprofil nach unten hin ab. Allen voran sind hier die guten Klangeigenschaften, symmetrische Ausgänge und je ein hochwertiges Kombifilter pro Kanal zu nennen. Butterweiche Fader, zwei unterschiedliche Kurvencharakteristiken und dreifach Kill-EQs machen ihn für Mix- und Scratch-DJs gleichermaßen interessant. Sein schnörkelloses Layout gereicht ihm ebenfalls zum Vorteil. Eine Faderstart-Funktion, satte acht Anschlüsse und eine regelbare Mikrofongruppe setzen weitere positive Akzente. Dennoch sind 299 Euro für einen Zweikanäler ohne USB-Funktion kein Schnäppchenpreis. Mit dem DJM-250 bläst Pioneer zum Angriff auf das Einsteigersegment und zeigt, dass tolle Haptik, gute Audioqualität und hochwertige Filter kein vierstelliges Loch ins Portemonnaie reißen müssen. Das ist uns unterm Strich 4,5 Sterne wert.

Teaser_Pioneer_DJM-250_07
Technische Daten
  • Eingänge:
  • 2x CD (RCA)
  • 2x Line/Phono (RCA)
  • 1x Mic (6,3-mm-Klinke)
  • 3x Aux (2xRCA, 1x 3,5-mm-Klinke)
  • Ausgänge:
  • 2x Master Out (1x XLR, 1x RCA)
  • 1x Kopfhörer (6,3-mm-Klinke)
  • A/D, D/A-Wandler: 48 kHz/ 24 Bit
  • Frequenzbereich: 20 Hz – 20 kHz
  • Klirrfaktor: 0,01% oder weniger
  • Signal-/Rauschverhältnis: 74 dB oder mehr (CD)
  • Maße: 240 x 300 x 107 mm
  • Gewicht: 3,1 kg
Features
  • Vollständig digitale 48-kHz/ 24-Bit-Verarbeitung für klare Soundqualität
  • 3-Band-Isolator-EQ (+9 dB bis -∞) für HI/MID/LOW auf jedem Kanal
  • Fader Start Play-Funktion zur Fader-Steuerung bei per Kabel verbundenen Pioneer-Playern
  • Peak Level Meter zur Anzeige der Audioeingangspegel für jeden Kanal
  • Crossfader Curve Adjust zum Wechseln zwischen drei Cross
  • Fader Curve-Mustern
  • Integrierte Befestigungsteile zur Rack Installation im Club oder im Heimstudio
  • Zwei unabhängige Soundcolor-Filter
  • Zahlreiche Anschlussmöglichkeiten über acht Eingänge
  • Symmetrische XLR-Ausgänge für hochwertigen Sound
Unser Fazit:
4,5 / 5
Pro
  • Saubere Verarbeitung
  • Grazile Isolatoren
  • Gute Haptik der Bedienelemente
  • Übersichtliches Layout
  • Fettes bipolares Kanalfilter
  • Sub-Kanal mit vierfacher Eingangsmatrix
  • Digitale 24 Bit/48 kHz Signalverarbeitung
Contra
  • Preis im Vergleich
  • Keine USB-Funktion
Artikelbild
Pioneer DJM-250 Test
Für 196,00€ bei
Hot or Not
?
Teaser_Pioneer_DJM-250_07 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Profilbild von Fritz

Fritz sagt:

#1 - 26.02.2024 um 07:22 Uhr

0

Hallo, toller Artikel! Welches Vierkanal-Interface für Mixxx kannst du mir empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • MAYER EMI MD900: SUPERBOOTH 24
  • Wavy Industries Monkey: SUPERBOOTH 24
  • Chase Bliss ONWARD: SUPERBOOTH 24