Anzeige
ANZEIGE

Pearl Stave Craft Makha und Thai Oak Snares Test

Fazit

Nein, für Fans softer Retro-Snareklänge sind die vier nagelneuen Pearl Stave Craft Snaredrums eher nichts. Mit ihren extrem dicken, mit zusätzlichen Stabilisierungsstiften versehenen Kesseln aus wahlweise Thai Oak oder Makha, erzeugen sie trockene, aber höchst dynamische Sounds, die sich durchzusetzen wissen. Metallisch oder scharf klingen sie dabei nie, die aufgezogenen Remo CS Clear Felle sorgen bei sehr hohen Tunings allerdings zuweilen für einen etwas brettartigen Sound. Wem das zu viel ist, bekommt mit dem Austausch auf normale, weiße Schlagfelle einen runderen, organischeren Ton, ohne die Klangeigenschaften der speziellen Kesselbauweise zu verlieren. Auch die Teppichansprache aller Testkandidaten erweist sich als hervorragend und macht aus den Stave Craft Trommeln sehr dynamisch einsetzbare Instrumente. Ebenso positiv fällt die Verarbeitung sowie die hochwertige Hardware-Bestückung auf. Ob man Edelhölzer in seinen Trommeln haben möchte, muss man allerdings genauso für sich selbst entscheiden wie die Frage, ob man das nötige Kleingeld für die Trommeln ausgeben kann oder möchte. 

Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Pearl
  • Bezeichnungen: Makha 14″ x 5″ SCD1450MK, Makha 14″ x 6,5″ SCD1465MK, Thai Oak 14″ x 5″ SCD1450TO, Thai Oak 14″ x 6,5″ SCD1465TO
  • Herstellungsland: Taiwan
  • Kesselmaterial: Makha und Thai Oak, jeweils doppellagige Stave-Konstruktionen mit „Dado-Loc“ Stabilisierungsdauben. 25 Millimeter Wandstärke.
  • Spannreifen: Mastercast Gussreifen
  • Zubehör: Stimmschlüssel
  • Preise (Verkaufspreise Januar 2022)
  • Makha 14″ x 5″: 999,00 Euro
  • Makha 14″ x 6,5″: 999,00 Euro
  • Thai Oak 14″ x 5″: 899,00 Euro
  • Thai Oak 14″ x 6,5″: 899,00 Euro

Herstellerseite: https://pearldrum.com/eu

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • holzige, fokussierte Sounds in allen Stimmungen
  • hohe Dynamik
  • sehr gute Teppichansprache
  • exzellente Verarbeitung
Contra
  • mit der Werks-Fellbestückung etwas zu „brettartig“ in sehr hohen Stimmungen
  • keine Schnäppchen
Artikelbild
Pearl Stave Craft Makha und Thai Oak Snares Test
Für 999,00€ bei
Hot or Not
?
03_Pearl_Stave_Craft_Snares_Test-973739 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Max Gebhardt

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Pearl Sensitone Duoluxe 14“ x 5“ & 14“ x 6,5“ Brass Snares Test
Drums / Test

Zwei Messingsnares mit verchromten Kesseln wirft Pearl unter dem Namen „Duoluxe“ neu in den Ring. Wir haben uns die Trommeln für euch angeschaut.

Pearl Sensitone Duoluxe 14“ x 5“ & 14“ x 6,5“ Brass Snares Test Artikelbild

Pearl’s Jupiter Snares genießen unter anderem wegen eines gewissen Stewart Copeland, seines Zeichens Stöckeschwinger der Kultband The Police, eine gesteigerte Bekanntheit. Auf den ersten Alben der Band benutzte er das B4514 Modell in 14“ x 5“ mit verchromtem Messingkessel, das für sein aktuelles Tama Signature-Modell Pate stand. Dieses Jahr hat die Firma Pearl anlässlich ihres 75. Jubiläums einige Neuauflagen der bewegten Firmengeschichte vorstellt. Die beiden Duoluxe Brass Snares erinnern dabei an die bekannten Messingsnares aus den 1970er Jahren. Wir haben sie für euch abgeklopft.

Pearl Drums stellt die Duoluxe Chrome / Brass Snares vor, auch Matt Halpern bekommt ein neues Signature-Modell
Drums / News

Mit den zwei neuen Duoluxe Snares, die Pearl dieses Jahr zum 75. Firmengeburtstag veröffentlicht, vollzieht der japanische Hersteller eine Rückschau auf ein anderes legendäres Snaremodell aus den 1970er Jahren mit Messingkessel, die Jupiter Chrome over Brass Snares.

Pearl Drums stellt die Duoluxe Chrome / Brass Snares vor, auch Matt Halpern bekommt ein neues Signature-Modell Artikelbild

Mit den zwei neuen Duoluxe Snares, die Pearl dieses Jahr zum 75. Firmengeburtstag veröffentlicht, vollzieht der japanische Hersteller eine Rückschau auf ein anderes legendäres Snaremodell  aus den 1970er Jahren mit Messingkessel, die Jupiter Chrome over Brass Snares. Diese gab es sowohl mit Parallelabhebung als auch mit einfachem Strainer. Letzteres Modell in der 14“ x 5“ Variante hat u.a. Stewart Copeland auf den ersten The Police Aufnahmen gespielt.

Tama Star Reserve Stave Ash Snare 14"x6.5" Test
Test

FAZIT Wem selbst Tama&rsquo;s High-End-Serie Star noch nicht genug ist, wird in Sachen Snaredrum bei der Star Reserve Kollektion f&uuml;ndig. Acht Modelle gibt es, unser Testmodell, die Tama Star Reserve Stave Ash 14&ldquo; x 6,5&ldquo;, ist die neueste Kreation. Hergestellt von Spezialisten im japanischen Stammwerk, zeigt das Instrument im Test, wie eine sehr gute Stave-Kessel-Snare &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/pearl-stave-craft-makha-und-thai-oak-snaredrums-test/">Continued</a>

Tama Star Reserve Stave Ash Snare 14"x6.5" Test Artikelbild

Eine gute Snaredrum kann man schon für wenige hundert Euro kaufen. Mit der Exklusivität ist es dann natürlich nicht so weit her, auch in Sachen Material und Ausstattung können Mittelklassetrommeln kein Herzrasen auslösen. Dafür ist bei der Firma Tama die Star Reserve Serie zuständig, welche soeben auf acht Modelle angewachsen ist. Tama Star Reserve Stave Ash 14“ x 6,5“ heißt unser heutiges Testobjekt mit vollem Namen, Kenner können der Produktbezeichnung bereits entnehmen, dass wir es mit einer Snaredrum in Fassbauweise zu tun haben. 

Sky Percussion 14" x 6,5“ Mahogany Contoured und Ash Classic Snares Test
Drums / Test

Sky Percussion ist ein neuer deutscher Trommelhersteller, der sich auf die Produktion handgefertigter Snaredrums in Fassbauweise spezialisiert hat. Wie die ungewöhnlich geformten Kessel klingen, erfahrt ihr im Test.

Sky Percussion 14" x 6,5“ Mahogany Contoured und Ash Classic Snares Test Artikelbild

Normalerweise besteht der Resonanzkörper bei Holzsnaredrums aus Schichtholz. Hierbei werden dünne Furniere in eine Form eingelegt und unter Druck miteinander verleimt. Seit den 80er Jahren hat sich jedoch speziell unter kleineren, handwerklich arbeitenden Herstellern noch eine weitere Bauform etabliert, nämlich die Fassbauweise (englisch: stave construction). Bei dieser Fertigungsmethode werden selektierte Holzblöcke kreisförmig nebeneinander angeordnet und verklebt. Ein deutscher Pionier auf dem Gebiet war die Münchner Firma Troyan, heute wird die Tradition von kleinen Marken wie Solid Drums aus der Schweiz oder Sugar Percussion in den USA aufrecht erhalten. 

Bonedo YouTube
  • Millenium | Rookie E-Drum Set | Sound Demo (no talking)
  • Zultan | Aja Cymbals | Sound Demo (no talking)
  • Pearl | Jupiter COB | Vintage Brass Snares (no talking)