Omnitronic TRM-222 Rotary DJ-Mixer ist gelandet

Omnitronic hat die baldige Verfügbarkeit des TRM-222 Rotary DJ-Mixers bekannt gegeben. Und der macht nicht nur optisch was her. Der Rotary-Mixer kommt mit 3-Band-EQ, Master-Isolator, Filter, dediziertem DVS-Anschluss und FX-Loop und ist auch aus optischem Betrachtungswinkel ein echter Hingucker. 

Omnitronic TRM-222 Rotary DJ-Mixer ist gelandet

Backpanel Omnitronic TRM-222 Rotary DJ Mixer 

Werfen wir zunächst einen Blick auf das hintere Anschlussfeld. Dort finden wir neben Eingangsbuchsen für Schallplattenspieler und Line-Geräten einen dedizierten Timecode-Anschluss für Nutzer eines “Digitalen Vinylsystems” sprich DVS. Außerdem gibt es einen Send-Return-Loop im Klinkenformat (L/R) und eine Insert-Möglichkeit in den Master-Weg über einen Send-Return (L/R) im Cinch-Format. 

Ausgangsseitig stehen euch Master und Booth, jeweils in XLR und Cinch zur Verfügung sowie ein Record-Output. Nicht unterschlagen möchten wir den Kopfhörerausgang an der Rückseite, dem schaltungstechnisch bei Nutzung der Vorzug gegenüber den beiden Vorderausgängen eingeräumt wird. 

Ebenfalls findet sich hinten eine XLR-Klinke-Kombibuchse zum Anschluss eines Mikrofons. Die Kaltgerätebuchse mit dem Power-Button beendet den Rundgang über das Backpanel und führt uns zur Vorderseite, respektive der Bedienoberfläche. 

Omnitronic TRM-222 Bedienoberfläche

Diese bietet euch gängige Stellschrauben, die ihr an einem Rotary-Mixer erwarten würdet, und noch etwas mehr. Bleiben wir zunächst bei den einzelnen Kanälen. Diese sind mit einem großen Lautstärkeregler bedacht und offerieren einen 3-Band-Equalizer zur Klangregelung nebst Send-Möglichkeit. Eine weitere Option zur Klangformung bietet euch der 3-Band-Isolator mit klassischen ALPS-Drehpotentiometern (Blue Velvet RK27), dessen Grenzfrequenzen bei 300 Hz und 4000 Hz angesetzt sind. DJ-typisch gibt es für die beiden Kanäle einen Crossfader. Dieser ist hinsichtlich der Flankensteilheit einstellbar.

Ebenfalls befindet sich eine Mikrofongruppe auf der Bedienoberfläche, wo ihr neben einem Einschaltknopf und der Pegelregelung auch eine Option zur Klangabstimmung in Höhen und Bass findet. Selbst das Kabinensignal lässt sich separat in Höhen und Bassfrequenzen abstimmen.

Ein umschaltbares Filter komplettiert die Möglichkeiten zur Klangformung. Es ist mit einem Frequenzregler und mit einem Resonanzregler ausgestattet. Selbstverständlich darf auch eine Vorhör-Abteilung mit Split-Cue nicht fehlen. Obendrein wird gleich neben den schaltbaren LED-Metern noch ein Aux-Input offeriert.

Mixer mit Wow-Effekt

Der Omnitronic TRM-222 ergänzt die bestehende Rotary DJ-Mixer-Serie des Herstellers um einen vielversprechenden Zweikanal-Mixer. Für mich ein echt schickes Teil und wenn es klanglich passt definitiv ein Kandidat für den Titel „coolster budgetfreundlicher Rotary-Mixer 2024!“

In etwa 8 Wochen soll ausgeliefert werde. Der Preis beträgt 649,- Euro.

Weitere Informationen

Hot or Not
?
Omnitronic TRM-222-Rotary DJ-Mixer

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Profilbild von Kobi Kobsen

Kobi Kobsen sagt:

#1 - 07.04.2024 um 19:03 Uhr

0

Die Panel Beschriftung sieht einfach total billig und altbacken aus. Eigentlich auf den ersten Blick wie Behringer vor 10 Jahren. Sonst wäre es von den Eckdaten eigentlich vielversprechend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • MAYER EMI Vibes Performance Demo (no talking)
  • Black Corporation KIJIMI MK2: SUPERBOOTH 24
  • Body Synths Metal Fetishist: SUPERBOOTH 24