Anzeige

Ecler WARM2 Rotary DJ-Mixer Test

WARM2, so heißt der neue Rotary DJ-Mixer der katalanischen Traditionshauses für DJ-Equipment Ecler. W-A-R-M, das steht für Warehouse Analog Rotary Mixer. Sämtliche Schaltungen werden in Spanien entwickelt, montiert und getestet. Der Hersteller verspricht kristallklaren analogen Klang und messerscharfe Filter – verpackt im edlen schmalen Formfaktor-Gehäuse mit Holzverkleidung. Rein optisch ist das Teil schon einmal ein Hingucker. Ob das Pult einem WARM ums Herz werden lässt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Details

Kurz zu Ecler, falls ihr die Company (noch) nicht kennt: Die Hardware-Schmiede ist bereits seit einem halben Jahrhundert am Markt und hat ihren Hauptsitz in Barcelona. Dort entwickelt sie neben Installationspulten wie dem Ecler Compact 4BT und DJ-Pulten wie dem Ecler Nuo 2 auch PA-Audio & Controller, Video- und Acoustic-Produkte.

Die Firmenhistorie geht zurück bis in die 70er-Jahre, wo das erste Mischpult namens A4 vom Stapel lief und danach die an DJs adressierten Modelle AM4 und AC4 herauskamen. Meilensteine ​​der Firmengeschichte waren unter anderem die MAC- und SCLAT-Mixer sowie der Battlemixer HAK und besagte NUO-Serie. Pulte, von denen wir hier auch einige unter die Finger bekommen haben.

Ecler WARM2 Rotary DJ-Mischpult

WARM2 ist nun ein Rotary DJ-Mischpult und es weist hinsichtlich des Hardware-Layouts einige Gemeinsamkeiten mit dem etablierten Ecler Nuo 2 auf. Man könnte quasi meinen, Ecler haben die Flachbahnregler gegen japanische ALPS Blue Velvet Potis ausgetauscht und alle Fader-relevanten Features gestrichen. Einhergehend mit einer veränderten Aufteilung des Bedienfeldes versteht sich. Aber ganz so einfach ist das dann doch nicht.

Hier mal zwei Bilder, die euch Gemeinsamkeiten und Unterschiede verdeutlichen sollen. Interessanterweise findet sich auf der internationalen Website ecler.com übrigens keine Produktseite zum WARM2, jedoch werdet ihr auf der Website eclerdj.com fündig.

Fotostrecke: 2 Bilder Ecler NUO2 DJ-Mischpult
Fotostrecke

Lieferumfang

Auspacken ist angesagt: Ecler hat das WARM2 Rotary DJ-Mischpult gut verpackt auf die Reise zum Kunden geschickt und es mehrfach mit Schutzfolie umwickelt, damit beim Transport kein Kratzer auftritt und die schöne anthrazitfarbene Faceplate oder die silbern akzentuierten Rotary-Caps beeinträchtigt. Im Karton findet man als Dreingaben neben dem Stromkabel und Garantiehinweisen lediglich vier Verschlussstecker für nicht genutzte Buchsen.

Fotostrecke: 2 Bilder Karton Ecler WARM2 Rotary DJ-Mischpult
Fotostrecke

Stylo

Hält man das stylische Mischpult, das mit seinem seitlichem Branding, welches mich an den Top Rotary-Mixer RANE MP2015 erinnert, dann erstmals in den Händen, ist man erstaunt über das Gewicht 3,6 kg. Dies verteilt sich auf Maße von 400 x 100 x 185 mm (ohne Holzseiten).

Die Optik gefällt mir sehr gut, die Holz-Seitenteile mit der Brand-Prägung würde ich pers. eventuell imprägnieren oder mit klarem Lack überziehen, denn sie scheinen mir auf Dauer nicht sehr gut gegen Flecken gewappnet zu sein.

Ecler WARM2 Front und Backpanel

Am übersichtlich gestalteten Backpanel finden sich neben dem Ein/Ausschalter für das integrierte Netzteil die Anschlussbuchsen für Audio-Zuspieler (allesamt Cinch) und eine 6,3-mm-Mikrofonbuchse sowie eine griffige Rändelschraube für die Massekabel der Plattenspieler.

Kanal 1 und 2 offerieren je ein paar Phono- und Line-Inputs, die über einen Kippschalter auf der Mixeroberfläche selektiert werden. Kanal 3 geht mit besagter Mikrofonbuchse und Line-In ins Rennen, ebenfalls oben umschaltbar.

Genug Inputs stehen zur Verfügung und das lässt einige Kombinationen hinsichtlich des Setups zu

Das Summensignal wird via XLR-Pärchen in professionelle PA-Systeme, DJ-Anlagen, Monitore und Co überführt. Als Alternative stehen Cinch-Ausgänge bereit. Außerdem vorhanden sind zwei L/R-Cinch-Paare für die Booth-Anlage und das Mitschneiden des Mixes (REC-Out). Dazu gesellt sich eine Effektschleife im –  ihr ahnt es schon – Cinch-Format ausgeführt. Booth-Klinke und Mike-XLR gibt es beim Ecler WARM2 nicht.

An der Vorderseite finden sich zwei Anschlüsse für Kopfhörerklinkenstecker in 3,5 mm und 6,3 mm. Gleich daneben treten zwei angenehm große Regler für die Kopfhörerlautstärke und den Cue-Mix in Erscheinung.

Übersichtliche Vorderseite am Ecler WARM2

Bedienoberfläche des Ecler WARM2 Rotary DJ-Mixers

Die Bedienoberfläche des Ecler WARM2 Rotary DJ-Mixers teilt sich visuell in drei Bereiche auf. Unten die Lautstärke Potis mit Pegelmeter, darüber der Isolator-EQ und in der oberen Hälfte die Kanal- und Lautstärke-Regelungen nebst Stellschalter.

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.