Anzeige

Numark M3 Test

FAZIT

Numarks M3 ist ein Zweikanal DJ-Mixer, der alle Basics an Bord hat, die man als DJ für eine Mixsession benötigt. Für einen Preis von 159 Euro bringt er zudem einige Special-Features wie Killswitches, Dreifach-EQs, Slope-Switch und Crossfader-Reverse mit. Auch in puncto Material- und Klangqualität weiß der Kandidat in weiten Teilen zu überzeugen, kann aber in Anbetracht der Preisklasse nicht alles bieten, was man sich als DJ für einen Mixer wünscht. So hat der M3 weder eine Möglichkeit implementiert, Cue-Signale per LED-Anzeige darzustellen noch kann er den Master oder das Mikrofon auf dem Kopfhörer wiedergeben. Wer jedoch auf diese Funktionen verzichten kann, bekommt mit dem Numark M3 einen empfehlenswerten, soliden Zweikanäler mit ansprechendem Preis-Leistungs-Verhältnis. Neigt der Käufer allerdings dazu, seine Handflächen beim Mixen oder Scratchen auf dem Pult abzustützen, dann können die Transform-Buttons zum Problem werden. 

Vorne_1
Technische Daten
  • Frequenzgang
  • Line: 20-20KHz +/-0.5dB
  • Mic: 20-15KHz +/-0.5dB
  • Kanal Equalizer
  • Bass: +10/-40dB bei 20Hz
  • Mitten: +10/-15dB bei 800Hz
  • Höhen: +10/-35dB bei 15KHz
  • Kill Switch Frequenzen
  • Bass: 0Hz——150Hz bei -3dB
  • Middle: 230Hz at -3dB——1.7KHz bei -3dB
  • Treble: 2.7KHz at -3dB——34KHz bei -3dB
  • Kanal Fader Kill
  • Mehr als 85dB bei 1KHz
  • Crossfader Kill
  • Mehr als 75dB
  • Kanaltrennung
  • Besser als 80dB bei 1KHz
  • Features
  • Eingänge: 2 umschaltbare Phono/Line, Mikrofon (6,3 mm Klinke)
  • 3-Band Eq
  • Mic-Kanal mit 2-Band-EQ
  • Killswitches
  • Transform Buttons
  • Mikrofoneingang und Kopfhörerausgang mit Gain/Tone
  • inkl. Netzteil 10V AC 0,5A

Web: www.numark.com

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,0 / 5

Pro

  • aufgeräumtes Layout
  • Crossfader-Reverse
  • gute Materialqualität
  • Killswitches
  • Dreifach-EQs
  • Pegel-Anzeige mit 12 Segmenten

Contra

  • unpraktische Transform-Buttons
  • Master kann nicht auf dem Kopfhörer abgehört werden
Artikelbild
Numark M3 Test
Für 129,00€ bei
Hot or Not
?
schraeg_1 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von DJ Rick Ski

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Numark Party Mix MK2 Test

DJ / Test

Nach 5 Jahren Marktpräsenz erneuert Numark den Einsteiger-Controller Party Mix mit der MK2-Version. Was hat sich getan - und was nicht?

Numark Party Mix MK2 Test Artikelbild

Numark Party Mix, der DJ-Controller mit integrierter Lightshow, macht Platz für den Party Mix MK2. Neben einer optischen und funktionalen Frischzellenkur stattet Numark den Einsteiger-Controller auch mit anderer DJ-Softwareaus, als es beim Vorgängermodell der Fall war. Dank der Option, die Hardware in Kombination mit einem PC/MAC- und iOS/iPadOs-Gerät versteht sich der Neuankömmling laut Hersteller plug ’n’ play mit Serato DJ und Algoriddim Djay sowie DJ Player Pro. In wenigen Wochen soll zudem noch eine Version mit integrierten Lautsprechernfolgen, die uns aktuell noch nicht zur Verfügung stand und in diesem Artikel nachgereicht wird.

Numark M2 und M4 black Test

Test

Numark M2 und M4 sind zwei Einsteiger DJ-Mixer, die mit schnörkellosem Design und attraktivem Preis auftreten - eine gute Wahl in 2022?

Numark M2 und M4 black Test Artikelbild

Wer sich ein Mischpult im unteren Preissegment kaufen möchte, stolpert früher oder später über die Numark M-Serie, deren Vertreter Numark M2 black und M4 black Gegenstand dieses Testberichts sind. Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Pulten besteht darin, dass der M4 einen Kanal mehr als der M2 anzubieten hat. Aufgrund eben dieses einen zusätzlichen Kanalzugs weicht allerdings auch das Layout der beiden DJ-Mixer ein wenig voneinander ab, sodass dies für den einen oder anderen Kaufinteressenten mitunter ein entscheidendes Kriterium darstellen könnte, denn in preislicher  Hinsicht liegen beide Modelle nahezu gleichauf. Sind Numarks Einsteigerpulte auch in 2022 noch eine gute Wahl?

Numark Mixstream Pro Test

DJ / Test

Numark Mixstream Pro, die Stand-alone-DJ-Mixstation mit EngineOS, Wi-Fi und Lichtsteuerung möchte sich als Allround-Tool für Einsteiger-DJs empfehlen, die ohne DJ-Laptop auflegen wollen. Geht die Rechnung auf?

Numark Mixstream Pro Test Artikelbild

Numark hat mit dem Mixstream ein neues DJ-System, basierend auf der Stand-alone-Lösung EngineOS entwickelt, das laut Herstellerangaben für „die nächste Generation von DJs“ konzipiert ist. Folgerichtig setzt das System auf USB- und SD-Datenträger, kommt mit integriertem Wi-Fi für Streaming Music und bietet on top den einfachen Zugang zu Lichtsteuerung, wahlweise mittels „Philips Hue Smart Home“-Kosmos oder über SoundSwitch-DMX - direkt adressierbar über den Touchscreen der Kommandozentrale.

Numark NS4FX Test

Test

Volle Breitseite: Der Numark NS4FX kommt als beeindruckende 60-Zentimeter-Planke daher, mit kreisrunden Center Displays in den großen, griffigen Jogwheels, Serato DJ Lite im Lieferumfang und Trigger-happy Performancepads. Alles drin, alles dran und das zum fairen Preis?

Numark NS4FX Test Artikelbild

Numark schickt mit dem NS4FX einen großen und breiten DJ-Controller mit vier Mixerkanälen für Serato DJ ins Rennen. Griffige Jogwheels mit schicken, kreisrunden Center Displays, viel Platz auf der extrabreiten Bedienoberfläche und griffige Effekthebel vermitteln professionelles Feeling. Serato DJ Lite ist als Download im Lieferumfang enthalten. Alles drin, alles dran und das zum fairen Preis? Wir haben getestet.

Bonedo YouTube
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)
  • Doepfer A126-2 and Xaoc Koszalin Sound Demo (no talking)