Anzeige
ANZEIGE

MXR präsentiert zwei neue Pedale fürs Board, den FOD Drive und das Multi Mode Tremolo

Mit zwei neuen Bodenpedalen meldet sich MXR im Herbstgeschäft. Das M251 MXR FOD Drive kombiniert die Kraft von zwei übersteuerten Amp-Stacks in einem kompakten Effektpedal, während die sechs wählbaren Tremolo-Wellenformen des M305 MXR Tremolos Musikern neben klassischen Interpretationen eine Vielzahl an neuen Varianten des beliebten Effekts bietet.

(Foto: © Jim Dunlop / MXR)
(Foto: © Jim Dunlop / MXR)

MXR M251 FOD Drive

MXR FOD Drive Overdrive
MXR FOD Drive Overdrive

Das M251 MXR FOD Drive kombiniert zwei übersteuerte Amp-Stacks in einem kompakten Effektpedal. Die Kombination mehrerer Verstärker auf der Bühne und im Studio ist eine gängige Methode, um mit dem idealen Mischverhältnis völlig neue Sound-Möglichkeiten zu erschaffen. Das MXR Design Team hat zwei speziell abgestimmte Verstärker sorgfältig analysiert. Einer der Verstärker wurde für einen ‘Super-Scoop’ High-Gain Sound modifiziert, der andere für einen satten Mid-Range Crunch angepasst.
Die Kombination der beiden Amps erzeugt eine komplexe, harmonische Bandbreite unterschiedlichster Sounds und Drive-Styles. Das MXR FOD Drive liefert eine Emulation der beiden Verstärker in zwei getrennten Kanälen (High Gain und Crunch Gain), die sich separat steuern und je nach Geschmack kombinieren lassen. Mit dem Tone-Regler lässt sich zusätzlich das Voicing des Output Signals anpassen und der Scoop-Schalter bietet Musikern die Wahl zwischen Flat, Scooped oder Boosted Mid-Range.
Spezifikationen:

  • Overdrive Effektpedal
  • bietet die Möglichkeit, den Sound von zwei übersteuerten Amp-Stacks stufenlos zu mischen
  • separate Regelmöglichkeiten für beide Kanäle (High Gain / Crunch Gain)
  • Regler für Output, Gain, Blend, Tone
  • interne Trim-Potis für Crunch Gain, Crunch Volume
  • 3-Wege Scoop Kippschalter (Flat, Scooped, Boosted)
  • Bypass Fußschalter, Status LED
  • Metallgehäuse
  • 6,3 mm Mono-Klinken Ein- / Ausgang
  • Stromversorgung via 9V Batterie oder optionalem 9V DC Netzteil (Dunlop ECB 003), 2,1 x 5,5 mm Hohlstecker, Polarität (-) innen, Stromaufnahme 11 mA
  • Abmessungen (L x B x H) 110 x 65 x 50 mm
  • Gewicht ca. 250 g

Lieferbar ab Ende November
Der empfohlene Verkaufspreis (EVP) für den MXR FOD Drive beträgt Euro 229,00 inkl. Mwst.

MXR M305 Tremolo

MXR Tremolo M305
MXR Tremolo M305

Die sechs wählbaren Tremolo-Wellenformen des M305 MXR Tremolos erlauben neben klassischen Interpretationen eine Vielzahl an neuen Varianten des beliebten Effekts. Im MXR-Style wird der natürliche, pulsierende Sound des M159 MXR Stereo Tremolos generiert, während der Bias-Style sich an den satten, komprimierten Tremolo-Effekten der Röhren-Verstärker aus den frühen 60er Jahre orientiert. Mit dem Revo-Style präsentiert MXR eine komplette Neuentwicklung, die die ursprüngliche Wellenform umdreht und so stärkere Peaks in der Modulation erzeugt. Der Opto-Style bietet den smoothen, pulsierenden Tremolo-Effekt, den man sonst nur bei entsprechenden Pedalen mit Fotozellen findet. Der SQR-Style erzeugt ein extrem betontes, ‘zerhacktes’ Tremolo und der Harm-Style werden wässerige, Phase-ähnlichen Sounds erzeugt.
An Regelmöglichkeiten stehen Speed, Gain und Depth zur Verfügung und die verschiedenen Modi lassen sich bequem durch das Drücken des Gain-Reglers auswählen. Zusätzlich bietet das Pedal Tap Tempo, eine Expression Pedal Steuerung, Stereo Betrieb und einen Envelope Mode, in dem der Effekt auf die Dynamik im Spiel reagiert.
Spezifikationen:

  • Tremolo Effektpedal
  • 6 wählbare Tremolo-Modi (MXR, BIAS, REVO, OPTO, SQR, HARM)
  • Tap Tempo
  • Expression Pedal kann Regler-Settings ändern
  • schaltbarer Mono- oder Stereo-Input, Stereo-Output über TRS Split-Kabel oder CTR-Buchse
  • schaltbarer Envelope Mode
  • True Bypass / Buffered Bypass (schaltbar)
  • Regler für Speed, Gain, Depth
  • seitlicher CTR Schiebeschalter bestimmt Funktion der CTR-Buchse
  • interner DIP-Schalter für Mono / Stereo Input Mode
  • Bypass Fußschalter, Status LED
  • Metallgehäuse
  • 6,3 mm Stereo-Klinken Ein- / Ausgang (TRS), 6,3 mm Stereo-Klinken CTR-Buchse
  • Stromversorgung via optionalem 9V DC Netzteil (Dunlop ECB 003), 2,1 x 5,5 mm Hohlstecker, Polarität (-) innen, Batteriebetrieb nicht unterstützt, Stromaufnahme 190 mA
  • Abmessungen (L x B x H) 110 x 65 x 50 mm
  • Gewicht ca. 250 g

Lieferbar ab Ende November
Der empfohlene Verkaufspreis (EVP) für den MXR Tremolo beträgt Euro 199,00 inkl. Mwst.

Weitere Informationen unter www.jimdunlop.com

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
(Foto: © Jim Dunlop / MXR)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Audiovergleich - 7 Tremolo - Pedale unter 100 Euro im direkten Vergleich
Gitarre / Feature

Der Tremolo-Effekt gehört inzwischen wieder zu den Standardpedalen im Board. Wir haben uns 7 Tremolo-Pedale in der Preisklasse unter 100 Euro genauer angehört.

Audiovergleich - 7 Tremolo - Pedale unter 100 Euro im direkten Vergleich Artikelbild

Das Tremolo gehört zu den ganz frühen Gitarreneffekten, ursprünglich allerdings nicht in Pedalform, sondern fest im Gitarrenverstärker eingebaut. Allen voran war der Effekt in den Amps der amerikanischen Traditionsmarke Fender anzutreffen, doch auch Vox und selbst Marshall wussten ihn für sich nutzbar zu machen. Verwunderlich ist das nicht, denn der charakteristische Sound steht für den prägenden Sound der 50er und 60er Jahre, und damit für Rock'n'Roll und Surf Music.

Gitarren-Boutique: SIVA – Angriff auf Helix und Co aus England (und zwei Boutique Pedale)
Gitarre / News

Das Multieffektpedal „SIVA“ aus England simuliert Amps und Effekte und hat alles dran, was sich Gitarristen so wünschen. Und ist gar nicht so teuer…

Gitarren-Boutique: SIVA – Angriff auf Helix und Co aus England (und zwei Boutique Pedale) Artikelbild

Es ist wieder einmal Zeit für die allwöchentliche Gitarren-Boutique. Heute gibt es zwei Effektpedale, die du vermutlich sonst verpassen würdest – aber auch das (die? der?) SIVA. Dabei handelt es sich um einen Modeller aus UK, der ein etwas anderes Konzept als Line6, Headrush oder Kemper mit ihren Modelern verfolgt.

Bonedo YouTube
  • Friedman BE OD vs. Soldano SLO Pedal - Comparison (no talking)
  • Fender Tone Master Princeton Reverb - Sound Demo (no talking)
  • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)