Anzeige

MXR Il Torino Overdrive Test

Praxis

Zu Beginn kümmern wir uns um die Reichweite des Gainreglers im Boost-Mode. Ihr hört fünf unterschiedliche Einstellungen.

GitarreTrebleMiddleBassVolumeGainMode
SG101312147-10-13-15-17Boost
Audio Samples
0:00
Boost Mode – Gain Regler auf 7 Boost Mode – Gain Regler auf 10 Boost Mode – Gain Regler auf 13 Boost Mode – Gain Regler auf 15 Boost Mode – Gain Regler auf 17

Nun ist der Overdrive-Mode an der Reihe. Was Klang und Gain-Bandbreite anbelangt, gibt es dort keine gewaltigen Unterschiede, der Overdrive-Mode klingt etwas komprimierter und hat im letzten Ende natürlich auch einen höheren Zerrgrad. Was dort nicht so gut gefällt, ist der Regelweg des Gainreglers. Da tut sich auf der Strecke von 7 bis 14 Uhr recht wenig, ab 15 Uhr wird dann der Hebel umgelegt und es zerrt erheblich mehr. Das hätte man etwas besser verteilen können. Ihr hört hier direkt nacheinander vier verschiedene Einstellungen des Gainreglers.

GitarreTrebleMiddleBassVolumeGainMode
SG121312147-14-15-17Overdrive
Audio Samples
0:00
Overdrive Mode – Vier Gaineinstellungen

Der Grundsound des Il Torino ist eher in der etwas aggressiveren Ecke angesiedelt. Die Höhen kommen recht hart, ein weicher oder warmer Overdrive geht aber auch, hier muss man etwas an der Klangregelung schrauben. Die Regler haben keinen extremen Wirkungsgrad, man darf also auch schon mal härter zupacken. Einen weichen Blues-Sound mit leicht angezerrtem Ton erreicht man im Boost-Mode mit zurückgedrehten Höhen.

GitarreTrebleMiddleBassVolumeGainMode
ES914111410Boost
Audio Samples
0:00
Boost Mode – Weicher angezerrter Blues Sound
Im Test zeigte dieser Zerrer, wie flexibel er ist
Im Test zeigte dieser Zerrer, wie flexibel er ist

Klassische Rocksounds zeigen sich bei höheren Gain-Einstellungen. Der Boost-Mode hat auch bei den oberen Gain-Settings gute Werte in der dynamischen Ansprache, hier kann viel mit den Fingern bearbeitet werden. Beim folgenden Beispiel habe ich die Les Paul im Einsatz und auch hier die Klangregelung recht extrem eingesetzt (Bässe komplett zurückgenommen). Zuerst wurde leicht mit den Fingern angeschlagen, dann hart mit dem Pick. Die Einstellung gefällt mir persönlich sehr gut, der Bassbereich ist durch die Absenkung recht knackig und bei harter Betätigung im Anschlag gibt es einen bissigen Zerrsound.

GitarreTrebleMiddleBassVolumeGainMode
Les Paul91571215Boost
Audio Samples
0:00
Boost Mode – Klassischer Rocksound, Dynamic Picking

Nachdem wir bisher immer Humbucker-Gitarren gehört haben, ist jetzt ein Exemplar mit Singlecoil-Pickups an der Reihe und wir gehen gleich in die Vollen, Overdrive-Mode mit maximalem Gain.

GitarreTrebleMiddleBassVolumeGainMode
Strat917161217Overdrive
Audio Samples
0:00
Overdrive Mode – Maximum Gain mit Strat

Zum Abschluss darf unser Kandidat noch einmal mit maximale Zerre, einer Humbucker-Gitarre und Mid Scoop-Einstellung des Equalizers ran. Es klingt zwar nicht so brachial wie mancher Metal-Distortion, aber kann durchaus in diesem Genre eingesetzt werden.

GitarreTrebleMiddleBassVolumeGainMode
Les Paul138141217Overdrive
Audio Samples
0:00
Overdrive Mode – Maximum Gain, Mid Scoop Einstellung
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.