Anzeige

Moogerfooger MF-101 Test

Praxis:

Zu diesem Tiefpassfilter muss man eigentlich nicht viele Worte verlieren, hat es doch in der Vergangenheit die elektronische Musikgeschichte seit dem Patenteintrag durch Bob Moog 1968 deutlich geprägt. Außer dem „neuen“ im Minimoog Rot gehaltenem Kippschalter, mit dem man die Flankensteilheit auswählt (2 oder 4 Pole bzw. 12 oder 24 dB), kommt der MF-101 ohne großen Schnick-Schnack daher. Und er tut auf einmalig zupackende bis brachiale Weise das, was man bei allen mit der Maus zu bedienenden Filtern vergebens sucht. Deshalb gibt’s im Handbuch auch gleich diverse Warnungen zum Umgang mit dem Resonanz- und Volume-Regler „…it’s possible to overheat your speakers“ oder „…those high frequencies will stress your ears if they’re amplified too much“. Danke für den Tipp!

Bei leichtsinniger und unbedachter Bedienung verbrennt man sich schnell die Finger.
Bei leichtsinniger und unbedachter Bedienung verbrennt man sich schnell die Finger.
Audio Samples
0:00
Deep Moog Pad Motion Vermona Pno

Natürlich findet sich in der Kiste auch ein Envelope-Follower, der gemäß des Lautstärkenverlaufs am Audio-Eingang die Cutoff Frequenz steuert, je nach Schalterstellung weicher oder direkter, was man auch per LED überwachen kann. Außerdem liegt das Envelope-Follower-Signal auf einem Ausgang an, was bedeutet, dass man dadurch weitere Module wie beispielsweise Klangerzeuger, Filter, Verstärker etc. steuern und den MF-101 problemlos in ein analoges Synthesizer-System einbauen kann. Auch alle anderen Parameter (außer Input Gain) lassen sich durch Expression Pedale oder per CV (Spannung) regeln.

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Michigan Synth Works MSW-810 – Ein CMU-810 (SH-101 mit 303-Sequencer)

Keyboard / News

Michigan Synth Works zeigt einen CMU-810 und damit Roland SH-101-artigen Synthesizer mit Sequencer. Den MSW-810. Der Grund: Dieser Sound!

Michigan Synth Works MSW-810 – Ein CMU-810 (SH-101 mit 303-Sequencer) Artikelbild

Roland hat es damals getan, nämlich die legendäre Roland SH-101 in einem weißen Desktop-Gehäuse anzubieten. Der Name war CMU-810. Das war der Beginn der Computermusik und offensichtlich etwas zu früh. Der MC-202 war schon etwas mehr auf der Spur, was ein nur leicht abgespeckter SH-101 mit Sequencer ist. Der Michigan Synth Works MSW-810 versucht es jedoch mit allem: der Synthesizer aus der SH-101 und der Sequencer aus der TB-303. Eigentlich ist das schon immer die bessere Variante gewesen, da der Klangerzeuger nicht so extrem limitiert ist, wie die TB-303.

Momo Müller veröffentlicht Controller und Editoren für Roland MC-707 und MC-101

Keyboard / News

Momo Müller hat gleich zwei neue Tools zur Steuerung der beiden Roland Grooveboxen M-707 und MC-101 am Start: Die MC-707 und MC-101 Controller und Editoren.

Momo Müller veröffentlicht Controller und Editoren für Roland MC-707 und MC-101 Artikelbild

Momo Müller veröffentlicht gleich zwei neue Tools zur Steuerung der beiden Roland Grooveboxen M-707 und MC-101 am Start: Die MC-707 und MC-101 Controller und Editoren. Beide Controller/Editoren lassen sich dazu verwenden, um die beiden Roland Grooveboxen M-707 und MC-101 mithilfe des Rechners zu bedienen, Presets verwalten und unterschiedliche Parameter simultan zu automatisieren. Die Controller/Editoren MC-707 und MC-101 bieten direkten Zugriff auf viele Sound-Parameter. Nützlich ist die Möglichkeit, Szenen und Clips direkt aus den Editoren auszuwählen und zu starten. In der Plugin VST-Version lassen sich die Controller-Bewegungen aufzeichnen und womit die beiden Grooveboxen einfach in ein DAW-Projekt zu integrieren sind. Die wichtigsten Funktionen im Kurzüberblick

Roland50.studio: TR-808, TB-303 und SH-101 kostenlos im Browser

News

Die Roland TR-808, TB-303 und SH-101 gehören sicherlich zu den bekanntesten Musikinstrumenten elektronischer Machart. Diese gibt es jetzt als virtuelle Versionen im Webbrowser für eine kostenlose Nutzung.

Roland50.studio: TR-808, TB-303 und SH-101 kostenlos im Browser Artikelbild

Die Roland TR-808, TB-303 und SH-101 gehören sicherlich zu den bekanntesten Musikinstrumenten elektronischer Machart. Diese gibt es jetzt als virtuelle Versionen im Webbrowser für eine kostenlose Nutzung.

Bonedo YouTube
  • Strymon Deco V2 Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Cosmotronic Modules Demo
  • Analog FX SER-2020 semi-modular Synthesizer Sound Demo (no talking) with Empress Reverb