Anzeige
ANZEIGE

Waldorf vcf1 Test

Mit dem analogen Filtermodul vcf1 bringt Waldorf nach eigener Aussage Funktionen und Sound des 2-Pole Filters und des Rocket in die Eurorackwelt. 

(Foto: Bonedo / Waldorf vcf1, analoges Filtermodul)
(Foto: Bonedo / Waldorf vcf1, analoges Filtermodul)

Wie das 2-Pole besitzt auch das vcf1 ein 12db Filter. Als echtes Multimodefilter bietet das vcf1 drei gleichzeitig nutzbare Ausgänge für Lowpass, Highpass und Bandpass, wobei allerdings noch zwei weitere Ausgänge für Verzerrungen hinzukommen. Gleich fünf regelbare Eingänge machen deutlich, dass das vcf1 mehr ist, als ein übliches Filtermodul.

Details

Wie die anderen Waldorf Module, wird auch das vcf1 in einer sehr ansprechenden Verpackung geliefert und bietet das weiße Design des Blofeld, wobei Cutoff und Resonanz rot abgesetzt sind. Mitgeliefert werden Flachbandkabel und vier Schrauben mit Unterlegscheiben. Positiv ist anzumerken, dass sich die Größe des Filtermoduls mit 18HP im Rahmen hält.
In der Ausführung gibt es Parallelen zu den anderen Modulen. Auch hier ist der Schalter in Form eines soliden Hebels angebracht. Auch die Audio- und CV-Eingänge wissen zu gefallen. Leider sind aber auch bei diesem Modul die Drehregler, von denen es dankenswerterweise einige gibt, nicht sehr stabil angebracht. Die Drehbewegung selbst hat zwar einen angenehmen Widerstand, aber die Potis sind leider nicht am Gehäuse verschraubt, und lassen sich so leicht in der Horizontalen verschieben. Hier sollte man bei der Betätigung keine rohen Kräfte walten lassen.
Das vcf1 bietet, wie auch die anderen Module, einiges mehr, als man von einem regulären Filtermodul erwartet. So stehen z. B.  gleich zwei Audioeingänge mit jeweils eigenem Eingangsregler sowie zwei Modulationseingänge für die  Cutoff-Regelung des Filters zur Verfügung. Ausserdem gibt es eine eigene Distortionsektion. Zu guter Letzt auch noch  einen Overdrive. Das vcf1 ist also nicht nur ein Modul, um Klanganteile aus einem angelegten Audiosignal heraus zu filtern, sondern kann eine Menge mehr. Damit wird es – ähnlich wie die anderen Modulen –  zu einer Art Schweizer Taschenmesser, mit dem man verstärken, filtern und verzerren kann. Was das vcf1 Filtermodul tatsächlich kann, erfahrt ihr in diesem Test.
Fotostrecke: 4 Bilder Zum Lieferumfang des vcf1 Analog Filters gehören ein Flachbandkabel und vier Schrauben nebst Unterlegscheiben.
Fotostrecke
Kommentieren
Profilbild von Buck Rogers

Buck Rogers sagt:

#1 - 14.08.2021 um 08:55 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Zitat: "welches aus drei Metallfedern und einem Piezomikrofon besteht..."Bitte etwas präziser wenn es geht. :) Über welchen Hersteller und über welches Modul/Gerät schreibst du hier so geheimnisvoll? Um Aufklärung wird gebeten. Danke!

    Profilbild von sebber

    sebber sagt:

    #1.1 - 17.08.2021 um 07:33 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Buck, das ist dieses Teil hier: https://www.modulargrid.net.... Bei Error Instruments im Suchfeld nach "spring" suchen, nicht nach "Kalimba" (die gibt's auch, ist aber was anderes).

    Antwort auf #1 von Buck Rogers

    Antworten Melden Empfehlen
Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.