Anzeige

Moog Model 15 iOS App Test

Fazit

Sieht aus wie Moog, klingt wie Moog, es ist Moog! Äußerst selten gibt es einen Software-Synthesizer, der das Gefühl vermitteln kann, an einem echten Hardware-Gerät zu sitzen. Die Moog Model 15 App ist eine dieser Seltenheiten. Durch die 1A umgesetzte Verkabelung der Module und die Navigation per Multi-Touch-Gestensteuerung ist die Bedienung so intuitiv wie das iPad selbst. Die fotorealistische Bedienoberfläche bildet das Original sehr gut nach und die Module des 1973er-Vorbilds wurden durch das „Extension Cabinet“ mit nützlichen Extras erweitert. Zu all der schönen Optik und Bedienung bietet das iOS-Remake des 70er-Jahre-Klassikers einen überragenden Klang. Mit über 160 Presets werden viele zeitgemäße, nicht mit Effekten überladene Sounds mitliefert. Dazu unterstützt die App viele iOS-Standards zum Einbinden weiterer Apps und Controller. Für rund 30 Euro erhält man mit Moog Model 15 daher eine makellos umgesetzte iOS-Version einer 10.000-Dollar-Synth-Legende – mehr Moog für weniger Geld geht nicht!

Pro
  • originalgetreue Nachbildung
  • intuitive Bedienung mit Multi-Touch-Gesten
  • gut umgesetzte Verkabelung
  • überzeugende Soundqualität
  • dynamisches Spielen mit Animoog-Tastatur und 3D Touch
  • umfangreicher Arpeggiator / Sequenzer
  • einfaches Recording mit Overdub
  • umfangreiches Sharing der Aufnahmen
  • Einbindung weiterer Apps und Controller via Audio und MIDI Bridge
  • kompatibel zu aktuellen iOS-Standards
Contra
  • kein Contra
Moog_Model15_Bild_01_Aufmacher
Features
  • Emulation des Moog System 15 Hardware Synthesizers
  • über 160 Presets inklusive Tutorial-Patches
  • virtuelle Patchkabel
  • unterstützt Hoch- und Querformat des iDevices
  • Stereo Ping-Pong Delay
  • Arpeggio und Sequenzer
  • Ribbon Controller Moog 1150
  • Recorder-Modul mit Overdubs und Teilen-Funktion
  • 2 gleichzeitig sichtbare Controller (nur iPad)
  • unterstützt 3D Touch und Apple Pencil für After Pressure
  • MIDI Bridge und Audio Bridge
  • kompatibel zu AudioCopy, AudioPaste and AudioShare
  • Inter-App Audio- und Audiobus-kompatibel
  • Unterstützung von Ableton Link
  • 7 und 14 Bit MIDI
  • MIDI Program Change
  • unterstützt Bluetooth LE MIDI Controllers
  • Systemvoraussetzungen
  • iPads und iPhones mit 64-Bit-Architektur
  • iOS 9.3.1 oder neuer
Preis
  • EUR 29,99

Unser Fazit:

Sternbewertung 5,0 / 5

Pro

  • originalgetreue Nachbildung
  • intuitive Bedienung mit Multi-Touch-Gesten
  • gut umgesetzte Verkabelung
  • überzeugende Soundqualität
  • dynamisches Spielen mit Animoog-Tastatur und 3D Touch
  • umfangreicher Arpeggiator / Sequenzer
  • einfaches Recording mit Overdub
  • umfangreiches Sharing der Aufnahmen
  • Einbindung weiterer Apps und Controller via Audio und MIDI Bridge
  • kompatibel zu aktuellen iOS-Standards

Contra

  • kein Contra
Artikelbild
Moog Model 15 iOS App Test
Hot or Not
?
Moog_Model15_Bild_01_Aufmacher Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Alexander Eberz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Superbooth 2021: Moog Model 15 iOS App per kostenloser Wrapper-Software jetzt als VST verfügbar

Keyboard / News

Moog präsentiert eine kostenlose VST- und AUv2 für macOS mit dem die Moog Model 15 iOS App jetzt auch in digitale Audio-Workstations wie Ableton integriert werden kann.

Superbooth 2021: Moog Model 15 iOS App per kostenloser Wrapper-Software jetzt als VST verfügbar Artikelbild

Moog präsentiert eine kostenlose VST- und AUv2 für macOS mit dem die Moog Model 15 iOS App jetzt auch in digitale Audio-Workstations wie Ableton integriert werden kann. Mit der Model 15 iOS App hat Moog eine authentische Emulation des berühmten Moog Modular Model 15 mit modernen Erweiterungen (MPE, polyphon spielbar, etc.) für iOS und macOS am Start. Im Januar hat Moog hat großes kostenloses Update veröffentlicht, was die App nicht nur auf iOS, sondern auch auf macOS (Intel / Apple Silicon M1) nutzbar macht. Zusätzlich lässt sie sich als  AUv3-Plugin auf Logic Pro verwenden.  Da das AUv3 kein gängiges Plugin-Format ist und lediglich macOS-Software unterstützt, hat Moog nun einen kostenlosen VST Wrapper veröffentlicht, der die APP in AUv2- und VST-Versionen

Deal: Alle Moog Apps für iOS und macOS kostenlos im App Store!

Keyboard / News

Alle Moog Apps für iOS und Mac gibt es für kurze Zeit kostenlos im App Store! Holt euch Minimoog Model D, Model 15, Animoog und Filtatron for free!

Deal: Alle Moog Apps für iOS und macOS kostenlos im App Store! Artikelbild

Das ist doch mal ein toller Deal zum Pfingstwochenende! Ab sofort bekommt ihr alle iOS-Apps von Moog sowie die Desktop-Version der Model 15 App kostenlos im App Store. Dazu gehört neben den Synthesizern Minimoog Model D, Model 15 und Animoog auch das Filter Filtatron. Da heißt es zugreifen, bevor es zu spät ist!

Artiphon Orbacam - Kostenlose iOS-App erweitert Orba zu einem kreativen Multimedia-Studio

Keyboard / News

Artiphon veröffentlicht mit Orbacam eine kreative und kostenlose iOS-App für das Handy zum Vertonen von Videos und Fotos unter gleichzeitiger Nutzung des Orba-Synths.

Artiphon Orbacam - Kostenlose iOS-App erweitert Orba zu einem kreativen Multimedia-Studio Artikelbild

Artiphon veröffentlicht mit Orbacam eine kreative und kostenlose iOS-App für das Vertonen von Videos und Fotos unter gleichzeitiger Nutzung des Orba-Instruments. Artiphon hat mit Orba im letzten Jahr einen handlichen Multifunktions-Controller für rund hundert Euro veröffentlicht, der Synthesizer, Looper und MIDI-Controller in einem ist und sich über Touch-Bedienung und Gesten steuern lässt. Mithilfe der kostenlosen iOS-App Orbacam soll sich Orba jetzt als kreatives Multimedia-Studio

Bonedo YouTube
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone
  • DPA 4055 Kick Drum Mic (no talking)
  • SSL THE BUS+ Demo (no talking)