Anzeige

Michael Jackson Guitar-Talk

Die Nachricht traf am 25. Juni 2009 Millionen Fans wie ein Blitz aus heiterem Himmel: Michael Jackson ist tot, der King Of Pop ging den Weg vieler großer Pop- und Rocklegenden und starb weit vor seiner Zeit eines unnatürlichen Todes. Seine unnachahmlichen Shows wird es nicht mehr geben und für seine Fans bleiben als aktuelles Andenken nur einige Mitschnitte von den Proben zu seinem geplanten großen Comeback.

headphone pattern
retro large headphones made into a pattern


Wir wollen dem großen Entertainer ein Denkmal setzen. Allerdings wird er hier nur eine Nebenrolle spielen. Die Hauptrolle in unserem Special übernehmen die genialen Begleitmusiker, die dabei geholfen haben Michael zu dem zu machen, was er war und immer sein wird – der King Of Pop.
Die Produktionsleitung der erfolgreichsten Michael Jackson Alben hatte Quincy Jones inne – und der schleuste in Jackos Auftrag die Creme de la Creme der LA-Session Musiker durch die Studios. Mit von der Party waren Weltstars wie Eddie Van Halen, Steve Stevens oder auch Slash. Allerdings spielten diese Herren „nur“ jeweils ein kurzes Solo ein. Das Gros der Arbeit erledigten andere. Wir finden es an der Zeit, sich mit den Musikern zu befassen, die durch ihr feines Gespür für Sounds und Grooves die Hitsongs der Achtziger massiv mitgeprägt haben – deren Namen der breiten Masse aber in der Regel unbekannt sein dürften.

Weitere Folgen dieser Serie:

Hot or Not
?
jacko_Thumb Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Dill

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Die besten Gitarren-Soli - Michael Bolton/Michael Landau - How am I supposed to live without you - Workshop

Gitarre / Workshop

Michael Landau zählt zur ersten Garde der LA-Studiogitarristen und mit seinem Solo in Michael Boltons Hit How am I supposed … zeigt er auch, warum das so ist.

Die besten Gitarren-Soli - Michael Bolton/Michael Landau - How am I supposed to live without you - Workshop Artikelbild

Die heutige Folge widmet sich einer Studiolegende, die wie nur wenige den Chartsound der 80er und 90er Jahre geprägt hat und neben Steve Lukather, Michael Thompson, Paul Jackson Jr. und Dann Huff zu den wahren Größen der LA-Studioolymps zählten, nämlich Michael Landau.Auch wenn Landau großartige Soloplatten mit seiner Band „The Raging Honkies“ aufgenommen hat, sind seine Brötchengeber doch meist die großen und kleinen Popsternchen gewesen, deren Alben er mit seinen geschmackvollen Gitarrenparts und seinen treffenden Sounds veredeln durfte. Einer dieser Popstars war Michael Bolton, der mit seiner souligen, bluesigen Stimme ab den 80er Jahren ein gefeierter Solokünstler war. Auf der Hitsingle „How am I supposed to live without you“ vom 1989 erschienen Album „Soul Provider“ spielt Landau ein Gitarrensolo

Danelectro Back Talk Reverse Delay Test

Gitarre / Test

Das Danelectro Back Talk Reverse Delay dreht, wie das 1999er Original, das Gespielte augenblicklich um und spielt es mit viel Charakter und Wärme rückwärts ab.

Danelectro Back Talk Reverse Delay Test Artikelbild

Das Danelectro Back Talk Reverse Delay ist eine Neuauflage des 1999 von Danelectro entwickelten Back Talk Pedals, das inzwischen Kultstatus genießt und auf dem Gebrauchtmarkt recht hoch gehandelt wird.

NAMM 2021: Jackson Audio präsentiert modulares Fuzz-Pedal mit Oktaver

Gitarre / News

NAMM 2021: Beim brandneuen Jackson Audio Fuzz handelt es sich um ein modulares Fuzz-Pedal mit integriertem Oktaver. Auf dem Weg in die Zukunft macht der amerikanische Hersteller einen durchdachten Schritt zurück und setzt mit einem analogen Fuzz-Pedal der besonderen Art ein Zeichen.

NAMM 2021: Jackson Audio präsentiert modulares Fuzz-Pedal mit Oktaver Artikelbild

NAMM 2021: Beim brandneuen Jackson Audio Fuzz handelt es sich um ein modulares Fuzz-Pedal mit integriertem Oktaver. Auf dem Weg in die Zukunft macht der amerikanische Hersteller einen durchdachten Schritt zurück und setzt mit einem analogen Fuzz-Pedal der besonderen Art ein Zeichen. Hier generieren nicht digitale Prozessoren gemodelte Klone legendärer Fuzzpedale, sondern diverse Plug-In-Module mit analogen Schaltkreisen finden je nach Soundvorstellung im Jackson Audio Fuzz Platz und lassen historische und moderne Pedale wiederauferstehen.

Jackson Audio Fuzz - Modular Fuzz Test

Gitarre / Test

Das Jackson Audio Fuzz wird durch auswechselbare Module zum flexiblen Fuzz-Verwandlungskünstler und liefert die authentischen Sounds diverser Pedal-Legenden.

Jackson Audio Fuzz - Modular Fuzz Test Artikelbild

Beim Jackson Audio Fuzz der texanische Pedalschmiede handelt es sich um ein komplett analoges Fuzz-Pedal, das sich mithilfe von Steckmodulen in seiner Grundcharakteristik verändern lässt. Die Module können dabei direkt auf der Platine getauscht werden und ihr Sound orientiert sich an den großen Klassikern der Fuzz-Historie wie etwa dem Arbiter Fuzz Face, dem Sola Sound Tone Bender oder dem Electro Harmonix Big Muff.

Bonedo YouTube
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)
  • MXR Duke of Tone - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Power Players SG - Sound Demo (no talking)