Anzeige
ANZEIGE

Mastrcode Music T-Force Alpha Plus 2 Test

Wir haben schon viele moderne und gute Software-Synths getestet, wie zum Beispiel ConceptPigmentsHive 2 oder B.I.T. Da man für diese Instrumente Geld bezahlen muss, erwartet man natürlich auch ein gewisses Niveau bei Workflow, Sound-Qualität und klanglichen Möglichkeiten.   

Mastrcode_Music_T_Force_Alpha_Plus_2_B01_Test


Aber ab und zu begegnet einem ein Freeware-Juwel, das in all diesen Punkten bei den Großen der Branche mithalten kann, obwohl es kostenlos ist.   
Weitere kostenlose Plug-ins und Software-Synths findet ihr in unserem großen Freeware-Special.
 

Details & Praxis

Allgemeines

T-Force Alpha 2 gibt es zurzeit nur für Windows und auch nur in 64 Bit, dafür aber im VST2- und VST3-Format. 
Der Download ist ganz unkompliziert. Einfach auf der Seite des Herstellers beide Plugin-Formate in einer Zip-Datei herunterladen und in den gewünschten VST-Ordner kopieren.

Konzept und GUI

Zugegeben, das GUI versprüht ein wenig den grafischen Charme von Windows 98. Aber darum geht es bei einem Freeware-Synthesizer ja nicht vorrangig. Außerdem ist Alpha Plus 2 vollgepackt mit Funktionen und Sound-Optionen.

Die Mainpage von Alpha Plus 2
Die Mainpage von Alpha Plus 2

Klangliche Basis sind drei Oszillatoren mit jeweils sechs Wellenformen (Sine, Saw, Ramp, Triangle, Pulse und WS). Deren Parameter sind direkt über das GUI einseh- und veränderbar, genau wie die Einstellungen für den Noise-Oszillator, Portamento, Amp-Envelope, Filter, Filter-Envelope Tone und Output. In jeder Sektion befinden sich schwarze Buttons mit orangener Schrift, die weitere Einstellungen öffnen oder Funktionen auslösen.
Hinzu kommen noch weitere Tools und globale Settings, die über weitere Buttons am oberen linken Rand des GUIs aktiviert werden. Hierzu zählen die Modulations-Einstellungen drei LFOs, der Step-Sequencer und die Effekte.

Fotostrecke: 2 Bilder Die vielen Funktionen von Alpha Plus 2 …
Fotostrecke

Sound

Schon das Start-Preset ist ein richtiges Trance-Brett. Zusätzlich habe ich mit dem Pitch-Wheel für einen Riser-Effekt gesorgt. Und auch die nächsten beiden Beispiele hauen einen förmlich aus den Socken. Beide Sounds sind wieder Presets und kommen derart klanggewaltig daher, das ist echt der Hammer. Nur mit den Effekten haben es die Jungs bei Mastrcode Music ein bisschen übertrieben. Hall und Delay mussten bei jedem Preset deutlich zurückgenommen werden. Aber macht euch selbst ein Bild.

Audio Samples
0:00
01 Acid Sequence 02 Bright Supesaw Lead 03 Trance Gate Pad

Fazit

T-Force Alpha 2 von Mastrcode Music hat einen komplizierten Namen, aber sonst ist alles ganz einfach. Der Sound ist gewaltig und die Optionen sind zahlreich. Die Bedienung ist durch die vielen zusätzlichen Menüs etwas komplizierter, aber das tut der Sache keinen Abbruch. Und mit etwas Übung findet man sich damit bestimmt schnell zurecht. Es lohnt sich auf jeden Fall, denn Alpha 2 ist echt stark!

Pro
  • Gewaltiger Sound
  • sehr viele Parameter
  • eigene Presets können abgespeichert werden
Contra
  • Optik wirkt altmodisch
Features
  • drei Oszillatoren mit jeweils sechs Wellenformen
  • drei LFOs
  • Polyphonie mit bis 256 Stimmen
  • Multimode-Filter mit 14 Filter-Typen
  • Step Sequencer
Preis
  • Mastrcode Music T-Force Alpha 2: kostenlos
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • Gewaltiger Sound
  • sehr viele Parameter
  • eigene Presets können abgespeichert werden
Contra
  • Optik wirkt altmodisch
Artikelbild
Mastrcode Music T-Force Alpha Plus 2 Test
Hot or Not
?
Mastrcode_Music_T_Force_Alpha_Plus_2_B01_Test Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Tobias Homburger

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
BLEASS Alpha und Omega Test
Software / Test

BLEASS Alpha und Omega sind zwei vollumfängliche Softsynths für PC, Mac und iOS – einmal Virtual Analog und einmal FM. Was sie können und wie sie klingen, erfahrt ihr in unserem Test.

BLEASS Alpha und Omega Test Artikelbild

In den letzten Jahren ist BLEASS aus Frankreich unter iOS-Musikern immer bekannter geworden. Mit hochwertigen AUv3-Effektplugins wie dem Granulizer haben sich die Entwickler immer wieder selbst übertroffen. BLEASS-Plugins sind durch die Bank auf Touch-Bedienung optimiert und überzeugen mit simplen, farbig codierten Interfaces und hochwertigem Sound. Das gilt auch für die zwei Software-Synths, die das Team mittlerweile im Angebot hat. Neben dem Virtual-Analog-Synth Alpha gibt es seit Kurzem den FM-Synth Omega. Also: Sounds von A bis Z bzw. O? Wir haben beide Synths auf dem Rechner und dem iPad getestet.

Cherry Audio Surrealistic MG-1 Plus Test
Software / Test

Gitarristen und Bassisten aufgepasst: Wir wollen von euch wissen, ob du einen Röhren- oder Transistoramp spielst. Und vor allem: Warum?

Cherry Audio Surrealistic MG-1 Plus Test Artikelbild

Einen gut klingenden Analog-Synthesizer aus dem Elektromarkt? Sowas gibt es natürlich nur im Amerika der 80er Jahre. Realistic Concertmate MG-1 hieß das gute Stück und war im amerikanischen Elektromarkt Radio Shack in den Jahren '82 und '83 erhältlich. Cherry Audio hat das Teil nun emuliert und inzwischen zur uneingeschränkten Freeware erklärt.  

AVA Music Group Elitist Loop Test 
Test

Elitist Loop von AVA Music Group ist ein Sample Instrument zur Kreation von Vocal Chops, die derzeit in vielen Chart-Produktionen zu hören sind. Wir haben das Plugin getestet!

AVA Music Group Elitist Loop Test  Artikelbild

Der Hersteller AVA Music Group bietet eine relativ kleine, aber feine Auswahl an virtuellen Instrumenten und Effekt-Plugins. Teilweise fokussiert er sich dabei auf cineastische Sounds, aber auch auf Produkte für zeitgenössische Pop-Produktionen. Das vom Hersteller als „Hook Generator“ bezeichnete Instrument Elitist Loop liegt mit seinen Vocal Chops momentan voll im Trend. Wir haben das Elitist Loop für euch getestet!

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)