Anzeige
ANZEIGE

Mapex Black Panther Atomizer, Metallion, Cyrus, Persuader & Predator Snare Test

Fazit

Die neuen Black Panther Modelle sind als sehr gelungen zu bezeichnen, sie vereinen vielfältige, stereotypische Metallsnare-Klänge mit durchweg guter Ansprache zu erfreulich bezahlbaren Preisen. Alle Stimmschrauben laufen rund, die Cylinder Drive Teppichabhebung ist gut konzipiert und arbeitet sehr unkompliziert und zuverlässig. Die Mischung aus gleich vier Luftausgleichslöchern pro Kessel und den Sonic Saver Hoops sorgt bei allen Modellen für einen griffigen und kompakten Sound, der trotzdem nicht an Lebendigkeit einbüßt. Auch die Bestückung mit einem sehr guten Teppich und Remo-Markenfellen erleichtert die Arbeit von Anfang an. Einziges Manko waren in unserem Testkonvolut zwei unrunde Sonic Saver Spannreifen, unter diesen ließen sich Felle von Aquarian – mit der, im Gegensatz zu Remo und Evans, bauarbedingten breiteren Krempe – nicht auf Spannung bringen. Besonders positiv stachen die Modelle „Persuader“ aus Messing in 14“ x 6,5“, im Einsatzgebiet als kräftige Rocksnare, die „Predator“ in 14“ x 6“ aus Kupfer als universelles Allround-Modell sowie die sehr fein ansprechende und obendrein preisgünstigste „Cyrus“ in 14“ x 6“ aus Stahl hervor.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • gute Ausstattung
  • sehr gute Ansprache aller Modelle
  • kompakte und druckvolle Klänge
  • einfach zu stimmen
Contra
  • verzogene Spannreifen bei zwei von fünf Modellen
Artikelbild
Mapex Black Panther Atomizer, Metallion, Cyrus, Persuader & Predator Snare Test
Für 549,00€ bei
Überzeugt auch die IG Metall: Die 2020er Mapex Metallsnares sind Arbeitstiere durch und durch.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Mapex
  • Herkunftsland: China
  • Hardware: verchromt
  • Spannreifen: Sonic Saver Hoops, 2,3 Millimeter stark
  • Abhebung: Cylinder Drive, beidseitig regulierbar
  • Teppich: Stahl, 20 Spiralen
  • Besonderheit: vier Ventholes pro Kessel
  • Modelle / Kesselmaterialien:
  • 14“ x 6“ Cyrus – 1 Millimeter Stahl, gerollt
  • 14“ x 6“ Predator – 1,2 Millimeter Kupfer, gerollt
  • 14“ x 5,5 Metallion – 1,2 Millimeter Messing, gerollt
  • 14“ x 6,5 Persuader – 1,2 Millimeter Messing, gerollt
  • 14“ x 6,5 Atomizer – 2 Millimeter Aluminium, gerollt
  • Felle: Remo USA
  • Zubehör: Transporthülle, Stimmschlüssel
  • Preise: (Verkaufspreise August 2020)
  • 14“ x 6“ Cyrus EUR 301,-
  • 14“ x 6“ Predator EUR 448,-
  • 14“ x 5,5“ Metallion EUR 379,-
  • 14“ x 6,5“ Persuader EUR 477,-
  • 14“ x 6,5“ Atomizer EUR EUR 448,-

Seite des Herstellers:  https://www.mapex.de

Hot or Not
?
Mapex Black Panther 2020 Snares

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christoph Behm

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Mapex Black Panther Artist DL „Warbird“ und „The Machine“ Signature Snaredrums Test
Drums / Test

In der Black Panther Design Lab Artist Reihe bietet Mapex Signature Snaredrums seiner wichtigsten Endorser an. Wir haben uns die überarbeitete 12x5,5 „Warbird“ von Chris Adler und die nagelneue 14x5,5 „The Machine“ von Craig Blundell genauer angesehen.

Mapex Black Panther Artist DL „Warbird“ und „The Machine“ Signature Snaredrums Test Artikelbild

Dass die Firma Mapex stolz auf ihre neuen Snaredrums zu sein scheint, lässt sich schon an der Länge ihrer Bezeichnungen ablesen: Mapex Black Panther Design Lab Artist 12x5,5 „Warbird“ und Mapex Black Panther Design Lab Artist 14x5,5 „The Machine“ heißen unsere heutigen Testkandidaten. Wer sich das alles sparen möchte, könnte auch einfach von den neuen Chris Adler- und Craig Blundell Signature Snares sprechen. Davon abgesehen, folgen die Bezeichnungen durchaus einer gewissen Logik. Unter dem Label Black Panther bietet der taiwanesische Hersteller schon seit vielen Jahren Snaredrums der gehobenen Klasse an, vor kurzer Zeit hat man sich jedoch entschlossen, die Konstruktionen weiter zu verfeinern. Im Design Lab kommen die Snaredrums in den Genuss diverser Modifikationen, welche bestimmten Soundphilosophien folgen. Noch ausgecheckter wird es dann bei den Modellen der Artist-Reihe, zu denen auch unsere beiden Testobjekte zählen.   

Millenium Black Beast 13“ x 3,5“ Snare Test 
Test

Für Schnäppchenjäger hat die Marke Millenium Drums einiges im Angebot. Heute schauen wir uns die Black Beast Stahlsnare in 13“ x 3,5“ genauer an.

Millenium Black Beast 13“ x 3,5“ Snare Test  Artikelbild

Mit der Millenium Black Beast Piccolo Snare haben wir einen weiteren Vertreter des preisgünstigen Snare-Segments im Test. Die flache Trommel mit 13 Zoll Kesseldurchmesser eignet sich laut Hersteller vor allem für hochgepitchte Hauptsnare-Sounds sowie als Effekt- und Side Snare. Wir klopfen sie ausgiebig für euch ab.

Mapex Mars Bebop Shell Set Test
Drums / Test

Mit dem Mars Bebop Set wirft der taiwanesische Hersteller ein sehr attraktiv ausgepreistes Kompaktset in den Ring. Wir haben es ausgecheckt.

Mapex Mars Bebop Shell Set Test Artikelbild

Das Gretsch Catalina Club und das Ludwig Breakbeats sind wohl die bekanntesten Kompaktset-Vertreter, aber so gut wie jeder Hersteller von akustischen Schlagzeugen hat inzwischen eine bezahlbare Variante eines Mini-Schlagzeugs im Portfolio. Man denke beispielsweise an die drei Sonor AQX Sets oder das Pearl Midtown. 

Bonedo YouTube
  • Tama | Starclassic Maple | Standard Set | Sound Demo (no talking)
  • Millenium | Metronome Bass Drum Pad | Setup & Sound Demo (no talking)
  • Tama Starclassic Maple Snare / Preview