Mad Professor The Green Wonder Test

Mit grünen Pedalen bringen Gitarristen in der Regel den Tube Screamer in Verbindung. Und auch das Mad Professor The Green Wonder Overdrive-Pedal kann man in dieselbe Ecke stellen, nur, dass es dann doch eine eigene klangliche Handschrift besitzt. Das Pedal ist sehr hochwertig gefertigt und kann klanglich auf ganzer Linie punkten. Schon als Booster liefert es eine breite Palette unterschiedlicher Sounds, die sich aus dem Amp kitzeln lassen, ohne  den Grundklang zu verbiegen. Das gilt auch für den Zerrsound, der nebenbei erwähnt auffallend nebengeräuscharm seine Arbeit macht. Glücklicherweise geht das The Green Wonder-Pedal klanglich eigene Wege, aber der Vergleich zum Tube Screamer bleibt, auch wenn der Mad Professor dem Pedal einen beeindruckenden Headroom mit auf den Weg gegeben hat. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Anspieltipp!

Mad Professor The Green Wonder alternative Ansicht
Das Mad Professor The Green Wonder liefert tolle Zerrsounds mit Anleihen vom Tube Screamer.
Unser Fazit:
4,5 / 5
Pro
  • hochwertige Verarbeitung
  • tolle Zerrsounds mit Tube Screamer-Anleihen
  • geringe Nebengeräusche
  • sehr geräuscharm
Contra
  • LED leuchtet sehr hell
Artikelbild
Mad Professor The Green Wonder Test
Für 199,00€ bei
  • Hersteller: Mad Professor
  • Bezeichnung: The Green Wonder
  • Effekttyp: Overdrive, Boost
  • True-Bypass: Ja
  • Regler: Volume, Drive, Bass, Treble
  • Batteriebetrieb: Ja
  • Stromaufnahme. 4 mA
  • Abmessungen: (BxHxT) 60 x 48 x 111 mm
  • Gewicht: 229 Gramm
  • Ladenpreis: 219,00 Euro (November 2022)
Hot or Not
?
Mad Professor The Green Wonder Overdrive

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
MXR Tom Morello Power 50 Overdrive Test
Test

Das MXR Tom Morello Power 50 entpuppt sich im Test als dynamisches und durchsetzungsfähiges Zerrpedal mit den Genen des Marshall JCM 800 Overdrive-Kanals.

MXR Tom Morello Power 50 Overdrive Test Artikelbild

Das MXR Tom Morello Power 50 Overdrive Pedal wurde zusammen mit dem Gitarristen von Rage Against the Machine und Audioslave entwickelt und orientiert sich am Sound seines 50 Watt Marshall JCM 800 (2205). Tom Morello gehört zu den Gitarristen mit einem eigenen Stil und Sound und natürlich soll das Power 50 genau diesen Charakter in all seinen Facetten einfangen. Das Pedal kostet etwas über 250 Euro, was zwar kein Schnäppchen ist, aber deutlich günstiger als ein alter JCM 800 aus den Achtzigern.

Die besten Gitarrenriffs in  Noten und Tabs – Maroon 5 – Makes me Wonder
Workshop

„Makes me Wonder“ war 2007 ein Mega-Hit für Maroon 5, wozu unter anderem auch die ausgefuchsten Gitarrenarrangements beitrugen. Wir haben sie für euch seziert.

Die besten Gitarrenriffs in  Noten und Tabs – Maroon 5 – Makes me Wonder Artikelbild

Das zweite Studioalbum der Band "Maroon 5" wurde 2007 veröffentlicht und lieferte damals mit der ersten Single "Makes me Wonder" gleich einen Rekord für den größten Sprung auf Platz eins in der Geschichte der Billboard Hot 100-Charts. Der Song wurde damit auch der erste Nummer 1 Hit der Band überhaupt. Dazu konnte er sogar einen Grammy  für die "Beste Pop-Performance eines Duos oder einer Gruppe mit Gesang" einheimsen.

Bonedo YouTube
  • Let´s listen to the Nux Mighty Space! #shorts
  • Nux Mighty Space - Sound Demo
  • How to get 8 Modulation Effects from Chorus Pedals - Workshop (no talking)