Anzeige

Ludwig Classic Maple Fab 4 Set Test

Die “Classic Maple”-Serie war schon lange vor dem Welterfolg der Liverpooler Pilzköpfe das Flagschiff der Firma Ludwig. So richtig populär wurde sie allerdings erst durch deren Drummer Ringo Starr. Im bonedo-Archiv findet ihr einen ausführlichen Test über das Fab4-Set aus der Accent-Serie, welche dem Entry-Level zugeordnet wird. Durch die Einführung des “Liverpool 4”-Drumsets der hochwertigen „Legacy“-Serie zum 100-jährigen Jubiläum des Schlagzeugbauers in diesem Jahr gibt es ganze drei „Ringo“- Sets. Das hier vorliegende Ahorn-Set gehört demnach zur Mittelklasse.

In Anbetracht der jahrzentelangen Entwicklung der unterschiedlichen Serien sollte man meinen, das Ludwig Classic Maple Fab 4 stelle den originalgetreuesten Nachfolger des Ursprungskits dar. Aber kann das Testset wirklich an die Eigenschaften der alten Classic-Sets anknüpfen?

Kommentieren
Profilbild von Joerg Hansen

Joerg Hansen sagt:

#1 - 24.02.2012 um 16:18 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Der Kommentar trifft das Set insgesamt sehr genau. Wichtig ist der "Wohlfühlcharakter" am Set selbst, der Sound, der ohne viel Aufwand von Anfang an prägend ist. Habe das Set gebraucht erworben (7 Jahre alt) neu befellt und gestimmt und finde die HW grausam (bin Sonorist), die Positioniermöglichkeiten des HT noch schlimmer als bei Sonor, aber das Set macht wirklich Spaß und hat einen tollen Sound. Bis auf die Snare, die bekomme ich nicht in den Griff.
Toller Kommentar und eure Seiten insgesamt sind herrausragend. Dank dafür.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.