Anzeige

Linkin Park Sänger Chester Bennington tot aufgefunden

Schock für die US-amerikanische Crossover Band Linkin Park: Sänger Chester Bennington hat sich einem Medienbericht nach erhängt. Seine Leiche wurde am Donnerstag in einem Haus in Palos Verdes Estates in der Nähe von Los Angeles aufgefunden.

(Bild: © linkinpark.com)
(Bild: © linkinpark.com)


Bennington kämpfte in den vergangenen Jahren immer wieder mit Alkohol- und Drogenproblemen. Eigenen Aussagen zufolge war er in seiner Kindheit missbraucht worden und hatte schon öfter Selbstmordgedanken gehegt.
Chester Charles Bennington wurde am 20. März 1976 in Phoenix (Arizona) geboren. Mit Linkin Park veröffentlichter er sieben Studioalben, wovon das aktuelle Album “One more light” gerade erst erschienen ist.
Er wurde 41 Jahre alt, war in zweiter Ehe verheiratet und hinterlässt sechs Kinder von zwei Müttern.

Studioalben mit Linkin Park:
  • 2000: Hybrid Theory
  • 2003: Meteora
  • 2007: Minutes to Midnight
  • 2010: A Thousand Suns
  • 2012: Living Things
  • 2014: The Hunting Party
  • 2017: One More Light
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
(Bild: © linkinpark.com)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Greta Van Fleet-Sänger Josh Kiszka ist der Ansicht: Man könne Rock `n` Roll nicht töten

Gitarre / Feature

Kiss-Bassist Gene Simmons ist schon seit Längerem der Ansicht, dass Rockmusik tot sei. Greta Van Fleet-Frontmann Josh Kiszka äußerte sich nun ebenfalls zu dem Thema und ist anderer Meinung.

Greta Van Fleet-Sänger Josh Kiszka ist der Ansicht: Man könne Rock `n` Roll nicht töten Artikelbild

Rock ist ein vielseitiges und formbares Genre, dass sich zwar verändert, aber nicht ausstirbt: Dieser Ansicht ist Greta Van Fleet-Frontmann Josh Kiszka. Er kann sich der bekannten Aussage von Gene Simmons, dass Rockmusik tot sei, demnach nicht anschließen.

R.I.P. Dusty Hill - Bassist/Sänger von ZZ Top verstorben

Bass / News

Dusty Hill, langjähriger Bassist und Sänger der US-Band ZZ Top, ist am 28. Juli 2021 im Texanischen Houston verstorben. Er wurde nur 72 Jahre alt.

R.I.P. Dusty Hill - Bassist/Sänger von ZZ Top verstorben Artikelbild

R.I.P. Dusty Hill! Der amerikanische Bassist und Sänger Dusty Hill ist am 28. Juli 2021 in Houston im Bundesstaat Texas verstorben. Wie seine ZZ-Top-Bandkollegen Billy Gibbons und Frank Beard über die Facebook-Seite von ZZ Top mitteilten, verstarb Hill in seinem Haus im Schlaf. Er wurde nur 72 Jahre alt.

Der Komponist und legendäre Jazz-Pianist Chick Corea ist tot

Keyboard / Feature

Der legendäre Jazz-Pianist Chick Corea ist tot. Chick Corea starb am 9. Februar 2021 im Alter von 79 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung.

Der Komponist und legendäre Jazz-Pianist Chick Corea ist tot Artikelbild

Der weltbekannte Jazz-Pianit und Komponist Chick Corea - bekannt für seine bahnbrechende Jazz-Fusion - ist gestorben. Sein Tod wurde am 11. Februar 2021 über seine offiziellen Facebook-Seite bekannt gegeben. Die Erkrankung wurde demnach erst vor sehr kurzer Zeit diagnostiziert, denn Corea starb bereits am Dienstag, den 9. Februar 2021.

Bonedo YouTube
  • MXR Duke of Tone - Sound Demo (no talking)
  • Valco KGB Dist Pedal Sound Demo with Korg Minilogue XD (no talking)
  • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)