Anzeige
ANZEIGE

Julien-K Interview

Es gibt keine Synth-Bands mehr? Falsch: die amerikanische Band Julien-K bricht gerade wieder eine Lanze für elektronische Musik im Band-Format! Und die Mitglieder sind beileibe keine Unbekannten: Sänger Ryan und Gitarrist Amir kennen sich aus Orgy Zeiten – Fu, der Keyboarder, wirkte unter anderem bei Marilyn Manson und NIN mit. Darüber hinaus spielen sie und ihr Drummer Elias mit Linkin Parks Sänger Chester Bennington als Dead By Sunrise. Im Rahmen deren Tour hatten wir schon einmal einmal Anfang diesen Jahres die Gelegenheit mit Amir und Ryan zu sprechen. Diesmal aber mit 100% Fokus auf Julien-K (Chester ist hier übrigens Executive Producer …).

Wo Dead By Sunrise eher klassischen Rock anbietet, ist Julien-K sehr elektronisch: Synthesizer und die Soundästhetik von Bands wie Depeche Mode, New Order oder ähnlichen Bands regieren hier. Wie man so unterschiedliche Stilistiken mit „demselben Personal“ unter einen Hut bringt hatten wir im letzten Interview schon beleuchtet – diesmal wollten wir mit der Band mal ausführlich über ihre Musik sprechen – und die Europatour, die soeben begann.

jk_artikel_container


Was sie von vielen elektronischen Acts unterscheidet, ist dass sie Band und Elektronik kombinieren. Wir waren also auch neugierig, wie man den im Studio ausgefeilten Sound livetauglich bekommt. Denn es wird im Interview schnell klar, dass Live spielen und Faninteraktion Julien-K sehr wichtig ist.

Die Tour
Was für Equipment haben sie mit auf Tour? Schnell wird klar: die Maßgabe war „muss möglichst in Koffer passen“. Zumindest die Elektronik. Und was für Wünsche und Erwartungen haben sie an diese Tour?

Synths
Was für Synths setzen die Jungs ein – Stichwort im Studio: Oberheim, Access und MicroKorg (Jawoll – mal wieder der MicroKorg, der kleine Übeltäter! Ihr Song „Someday Soon“ entstand im Prinzip komplett auf dem kompakten Synth …). Aber wie bringt man so Equipment-lastigen Sound auf die Bühne ohne sich einen Bruch zu heben? Man kann ja nicht alle Synths mitnehmen … ganz einfach: jemanden wie Fu dazu bringen, ein paar Monate seines Lebens zu opfern. So macht man das … wir bekamen einen exklusiven Einblick!

Song-Writing
Passend zu unserem Text-Workshop auf Bonedo, wollten wir natürlich wissen, wie Julien-K textet. Wie wichtig sind Julien-K die Lyrics – und wie arrangieren sie ihre Songs? Wie fügt sich Drummer Elias in das elektronische Konstrukt ein? Die Band gewährte uns ein paar sehr persönliche Einblicke in ihre Arbeitsweise.

GEWINNSPIEL

Jawoll! Und zu gewinnen gibt es auch noch was – einen von allen Bandmitgliedern gesignten AKAI MPK49 MIDI Controller …

IMG_5186



HIER GEHT’S ZUM GEWINNSPIEL

Hot or Not
?
jk_artikel_thumb Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Ralf Schluenzen

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Deutsche Bassisten – Workshop-Interview-Serie #8: Martin Engelien
Bass / Workshop

In dieser Folge unserer beliebten Portraitreihe über Bassisten aus Deutschland treffen wir Martin Engelien. Martin ist nicht erst seit dem Klaus-Lage-Hit "1000 und 1 Nacht" ein mit allen Wassern gewaschener Vollprofi!

Deutsche Bassisten – Workshop-Interview-Serie #8: Martin Engelien Artikelbild

In dieser Serie im bonedo-Bassbereich möchten wir die deutschsprachige Bassistenszene beleuchten. Nach und nach werden wir euch an dieser Stelle deshalb Tieftöner unterschiedlichster Facetten in ausgiebigen Interviews präsentieren - Freelancer, Sidemen, Solokünstler, Individualisten etc.

Steve Porcaro von Toto im Interview: Sein Leben und seine Arbeit
Keyboard / Feature

In einem Interview spricht Brian Kehew von "Rather Have the Story" mit dem Komponisten und Toto-Keyboarder Steve Porcaro.

Steve Porcaro von Toto im Interview: Sein Leben und seine Arbeit Artikelbild

Der Musiker Steve Porcaro:  Keyboarder, Songwriter und Filmmusik-KomponistSteve Porcaro erhielt in 1983  mehrere Grammys zusammen mit Toto, verließ die Gruppe in 1988 , wirkte aber bei den nachfolgenden Studioalben der Band mit. Steve Porcaro war schon damals ein Visionär elektronisch erzeugter Musik, die jedoch zu Beginn der 1980er Jahre noch in den Anfängen war. Als experimentierfreudigster Musiker der Band, hatte er jedoch hinsichtlich des Einsatzes von Synthesizern und elektronischen Equipment innerhalb der Band nur in Keyboarder David Paich einen Fürsprecher, denn die Band selbst war thematisch mehr auf Rock ausgerichtet. Steve Porcaro gilt auch als einer der Pioniere, die den Yamaha CS-80 populär bei den meisten Songs in den Anfangsjahren von Toto und auch bei dem von ihm für Michael Jackson komponierten Hit 'Human Nature' einsetzte.

Interview: Jake Reed - Der moderne Studiodrummer
Feature

Jake Reed ist ein junger, ambitionierter Studiodrummer aus LA. Schon früh hat er den Wandel des Musikbusiness begriffen und mit seinem eigenen Homestudio darauf reagiert.

Interview: Jake Reed - Der moderne Studiodrummer Artikelbild

Der Studiodrummer Jake Reed gehört zweifelsohne zu den aktuell angesagtesten Musikern und kann als leuchtendes Beispiel für die neue Musikergeneration gesehen werden. Ein handwerklich top ausgebildeter Instrumentalist, der in unterschiedlichsten Stilistiken sein facettenreiches Können unter Beweis stellt und sein Spiel stets mit seiner eigenen geschmacklichen Note würzt. Gleichzeitig hat er den Wandel im Musikbusiness früh erkannt und sich mit seinem Homestudio einen eigenen Arbeitsplatz erschaffen, an dem er für Musiker auf der ganzen Welt Aufnahmen macht. 

Gear-Chat & Interview: Raymond "Ray" Blake (Sasha)
Feature

Sasha, Cosmo Klein, Stefanie Heinzmann ... Ray Blake ist ein vielbeschäftigter Freelance-Bassist. Wir befragten Ray nach seinem Equipment auf der aktuellen "Sasha - The Show"-Tournee.

Gear-Chat & Interview: Raymond "Ray" Blake (Sasha) Artikelbild

Raymond „Ray“ Blake ist seit drei Jahrzehnten fester Bestandteil der deutschen Musikszene. Auf seinem Konto stehen zahllose Studiosessions, Konzerte und Tourneen. Ray arbeitet unter anderem mit Cosmo Klein oder Stefanie Heinzmann zusammen. Vor allem aber ist der 54ährige mittlerweile seit mehr als zwei Jahrzehnten fester Bassist bei Sasha, seines Zeichens einer DER deutschen Top-Acts. Sashas soeben beendete Deutschland-Tournee trug den Beinamen „The Show“ und umspann seine komplette Karriere mit Songs der unterschiedlichsten Stilistiken. Ein solcher Job bringt unweigerlich einige Herausforderung in Sachen Spieltechnik und Basssound bzw. Equipment mit sich. Wie Ray diese gemeistert hat, haben wir ihn noch während der Tour gefragt.

Bonedo YouTube
  • Friedman BE OD vs. Soldano SLO Pedal - Comparison (no talking)
  • Fender Tone Master Princeton Reverb - Sound Demo (no talking)
  • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)