Mooer Baby Water Test

Das Mooer Baby Water ist ein Delay- und Choruspedal speziell für den Einsatz mit akustischen Gitarren, mit dem der chinesische Hersteller das noch frische Jahr 2016 einläutet. Der durch seine Bodentreter im Mikro-Format bekannt gewordene Elektronikspezialist bleibt auch mit dem Baby Water seinem Prinzip treu, obwohl unser Testkandidat gleich fünf Soundmodi unter der Haube hat.

Mooer_Baby_Water_011FIN


Eine ganze Reihe von Mooer Audio Pedalen hat sich inzwischen einem bonedo-Test unterzogen, allesamt mit einem recht respektablen Ausgang. Mal sehen, wie sich der Frischling schlägt.

Details

Auch beim Baby Water hat Mooer am grundlegenden, sehr kompakten Design nichts geändert. Trotzdem hält sich das nur 145 Gramm leichte Pedal dank seiner gummierten Unterseite sicher auf dem Boden. Auf der rechten Seite findet der Spieler die Eingangsbuchse, schräg gegenüber auf der linken Seite wird das Signal weiter an den Verstärker geschickt. Wie alle Mikro-Pedalen kann auch dieser Schützling nur mit einem 9V-Netzteil betrieben werden, das an der Stirnseite angeschlossen wird, allerdings nicht zum Lieferumfang gehört.

Fotostrecke: 3 Bilder Das kompakte Pedal bietet zwei Effekte unter einem Dach…
Fotostrecke

Auf der Oberseite thront ein großer Wahlschalter zur Aktivierung von fünf separaten Soundmodi. Drei kleinere Regler sind für den Effektlevel, die Chorus- bzw. die Delaygeschwindigkeit sowie die Effekttiefe des Chorus oder die Anzahl der Wiederholungen zuständig. Bei den Potis, von denen jedes für zwei Parameter zuständig ist, hängt die jeweilige Aufgabe vom angewählten Modus ab. Mehr dazu gleich im Praxisteil.

Fotostrecke: 3 Bilder Die Akustikgitarre steht hier im Fokus
Fotostrecke

Unter den fünf Soundmodi findet der Spieler auf den ersten beiden Plätzen einen klassischen Chorus sowie einen tiefer gehenden TriChorus. Weiterhin gibt es unter der Bezeichnung Echo ein Delay mit einem – wie der Hersteller verspricht – warmen Sound zu entdecken. Die letzten beiden Plätze sind für zwei Kombinationen aus Delay und Chorus reserviert. Der erste davon beherbergt einen mit Delay versehenen Chorus-Sound, der letzte Modus ein Delay mit Chorus in den Wiederholungen. Auch dieses Pedal arbeitet mit einem True Bypass und wird über einen deutlich hörbaren Fußschalter aktiviert. Die Verarbeitung des Geräts ist tadellos.

Fotostrecke: 6 Bilder Der Eingang liegt auf der rechten Gehäuseseite
Fotostrecke
Kommentieren
Profilbild von Daniel

Daniel sagt:

#1 - 08.03.2020 um 17:59 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo,kann ich das Water Baby prinzpiell auch mit einem Synthesizer verwenden? Hab da jemand Erfahrung?

Profilbild von Daniel

Daniel sagt:

#2 - 08.03.2020 um 18:00 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo,
kann ich diese Pedal eigentlich auch für Synthesizer verwenden? Hat jemand erfahrung damit?
Danke vorab

    Profilbild von Michael Behm (bonedo)

    Michael Behm (bonedo) sagt:

    #2.1 - 09.03.2020 um 10:36 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hallo Daniel,es spricht erstmal nichts dagegen, dieses Pedal auch mit einem Synthesizer zu verwenden. Typischerweise bietet das Baby Water allerdings nur eine Mono-Signalführung. Auf unserem "Bonedo Synthesizers" YouTube Kanal findest Du übrigens einige Demos zu Synthesizern und Gitarrenpedalen:
    https://www.youtube.com/use...Viel Spaß und viele Grüße
    Michael Behm

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.