Anzeige

Line6 Relay G10 Rückruf: Gefährlich heiße Sender?

Line6 G10 Rückruf
Line6 G10 Rückruf

Die drahtlosen Relay G10-Sender wurden sicherheitshalber von Line6 zurückgerufen. Es ist in seltenen Fällen möglich, dass die Systeme während des Aufladens gefährlich heiß werden können. In den sozialen Netzwerken gibt es vermehrt Beschwerden darüber, dass der Hersteller zu lange gewartet habe und zu wenig tue, um die Situation zu verbessern. Berechtigte Kritik oder Überreaktion?

Line6 Relay G10 Rückruf

Line6 hat die folgenden drahtlosen Sendesysteme sicherheitshalber zurückgerufen:

  • G10
  • G10S
  • G10T

Wenn ihr vor Februar 2020 eines der Geräte gekauft habt, solltet ihr schleunigst auf die Website des Herstellers gehen und die neueste Firmware installieren. Weitere Aktualisierungen stehen für die Spider V Verstärker und den YAMAHA THR-II bereit.

Es wurden Fälle von „extremer Überhitzung“ gemeldet, was selbstverständlich ein ernstzunehmendes Problem ist. Wir alle haben die Mobiltelefone von Samsung in Erinnerung, die im schlimmsten Fall Feuer fingen. Ob ein solches Szenario gemeint ist, ist nicht klar. Doch das Wort „extrem“ deutet durchaus darauf hin.

Die Sendereihe wurde 2016 auf der NAMM vorgestellt und stieß damit einen neuen Trend an. Die unkomplizierten WLAN-Funker benötigen keine Anmeldung und funktionieren, zumindest meiner Erfahrung nach, hervorragend und ohne Klangverlust. Die kleinen Sender werden in ihrer Docking-Station aufgeladen, die zugleich als Empfänger funktioniert. Leider scheint genau diese Ladevorrichtung die Probleme zu verursachen.

USB-Ladekabel vernichten

Ebenfalls betroffen sind die als Zubehör erhältlichen USB-Ladekabel für das Relay G10T. Diese sollten ab sofort nicht mehr verwendet werden. Wenn ihr dem Hersteller nachweist, dass ihr dieses vernichtet habt, bekommt ihr eine Rückerstattung. Eurer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Das Line6 Relais G10T USB-Ladekabel (ein optionales Zubehörteil, das nicht im Lieferumfang von Relais G10, G10S oder G10T enthalten ist), das zum Anschluss eines G10T-Senders an einen mit Strom versorgten USB-Anschluss verwendet werden kann, kann ebenfalls zu einer extremen Überhitzung des Senders beitragen. Das USB-Ladekabel für das Relais G10T kann nicht repariert werden, und das Problem kann auch nicht durch eine Firmware-Aktualisierung anderer Relais G10-Produkte behoben werden. Wenn Sie ein USB-Ladekabel für das Relais G10T erworben haben, verwenden Sie es bitte nicht mehr. Besitzer des Kabels, die einen zufriedenstellenden Nachweis für die Zerstörung des Kabels erbringen, erhalten eine Rückerstattung.

Zu spät reagiert?

Die Rückrufaktion ist natürlich eine richtige Entscheidung. Solche Ereignisse sind für jede Firma potentiell schwerwiegend, denn sie hinterlassen nicht selten einen langanhaltenden negativen Beigeschmack an den eigentlich tollen Produkten. Ich selbst besitze zwei G10-Systeme und hatte in zwei Jahren absolut keine Probleme.

Verärgerte Kommentare auf der Facebook-Seite zeigen jedoch, dass es durchaus auch negative Erfahrungen gibt. Nutzer reden davon, dass die Probleme seit Monaten bestünden und Line6 zu spät reagiert habe. Stattdessen soll der Hersteller still und heimlich die Produkte in den Stores ausgetauscht haben. Andere Kunden klagen über eine übermäßige Abnutzung der Batterien, sodass der Sender nur noch wenige Minuten funktioniert.

Ich selbst kann all diese Punkte bei meinen zwei Geräten nicht bestätigen. Habt ihr andere Erfahrungen gemacht und könnt sie mit uns teilen?

Weitere Informationen

Hot or Not
?
line6-g10-ruckruf_1-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Line6 POD Go Wireless mit eingebautem Relay G10?

Gitarre / News

Das könnte ein Gamechanger bei Line6 werden, denn es sieht so aus, als wäre im geleakten POD Go „Wireless“ ein Relay G10II Interface verbaut.

Line6 POD Go Wireless mit eingebautem Relay G10? Artikelbild

Line6 ist einfach nicht zu bremsen. Erst zur NAMM wurde ein HX Stomp XL gesichtet, davor gab es ein Major Software-Update für Helix und nun sieht es so aus, als würde der POD Go ein Update mit eingebautem Wireless-System bekommen. Alle Infos zum Leak findest du hier.

Audiovergleich - AmpliTube 5 vs. Line6 Helix Stomp vs. Fractal Audio AxeFx III

Gitarre / Feature

Das kommt dabei heraus, wenn mit dem AmpliTube 5, dem Line6 Helix Stomp und dem Fractal Audio AxeFx III drei unterschiedliche Modeller gegeneinander antreten.

Audiovergleich - AmpliTube 5 vs. Line6 Helix Stomp vs. Fractal Audio AxeFx III Artikelbild

Das analoge oder digitale Nachbilden von Gitarrenverstärkern mit dem Zweck, die schweren Boliden in ein handliches Format bannen zu können, blickt bereits auf eine lange Geschichte zurück. Seit den 80er Jahren bemühen sich diverse Hersteller, das Verhalten von echten Röhrenamps mit Transistor- oder Digitaltechnik umzusetzen, allerdings schien die Gitarrenwelt diese Entwicklung bis vor kurzem zwar mit Interesse zu verfolgen, aber dennoch nach einem kurzen Liebäugeln wieder auf ihre Echt-Amps und "the real thing" zurückzuspringen.Diese Haltung nahm jedoch um die 2010er Jahre eine rasante Wendung, als mit dem Avid Eleven Rack, dem Kemper Profiler oder dem Fractal Audio Axe Fx die ersten digitalen Amps in den Profi-Racks anzutreffen waren, die eine ernstzunehmende Alternative zu echten Röhrenverstärkern boten.Drei aktuelle digitale Amp-Modeller wollen wir euch im folgenden Audiovergleich vorstellen, die preislich in drei vollkommen unterschiedlichen Ligen spielen, nämlich den IK Multimedia Amplitube 5, den Line6 Helix Stomp und den Fractal Audio Axe Fx III

Line6 Helix und Neural DSP Quad Cortex Updates

Gitarre / News

Die Multieffekte, Modeler bzw. DSP-Systeme von Line6 und Neural DSP bekommen jeweils ein spannendes Firmware-Udpate mit vielen neuen Features.

Line6 Helix und Neural DSP Quad Cortex Updates Artikelbild

Ein dicker Vorteil bei Modelern auf Basis von DSP-Chips ist die Möglichkeit, „alte“ Modelle mit neuen Features zu versehen. Und alles was dafür nötig ist, ist eine neue Software-Version bzw. ein Firmware-Update. Line6 und Neural DSP veröffentlichen es fast gleichzeitig.

Bonedo YouTube
  • Gibson SG Standard '61 Faded Maestro Vibrola Vintage Cherry - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Noel Gallagher Riviera - Sound Demo (no talking)
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)