Anzeige
ANZEIGE

Korg Kronos Test

FAZIT
Korg ist tatsächlich der große Wurf gelungen! Kronos kann in allen Einzeldisziplinen mit den jeweiligen Spezialisten mithalten und ist damit die erste Workstation, die nicht durch klangliche Kompromisse gekennzeichnet ist. Endlich kann man große Klaviersamples mit auf die Bühne nehmen, ohne auf anfällige Laptops angewiesen zu sein. Auch Orgelklon, Sampler und VA-Synth können nun zu Hause bleiben, und der ROMpler sowieso, denn Kronos hat das alles mit an Bord. Trotz der Unzahl an Features und Möglichkeiten ist die Bedienung erstaunlich einfach. Allen, die nun den Eindruck haben, dass dieser Testbericht wie ein Prospekt des Herstellers klingt, sei gesagt: Ich habe das Haar in der Suppe wirklich gesucht, aber einfach (fast) nichts gefunden. Also, herzlichen Glückwunsch an Korg, ich denke, ihr habt die Ehre der Workstations wiederhergestellt und die Messlatte für eure Konkurrenten ziemlich hoch gehängt!

Unser Fazit:
Sternbewertung 5,0 / 5
Pro
  • kompromisslose Soundqualität
  • gute Bedienbarkeit
  • bis ins kleinste Detail durchdachtes Konzept
  • unzählige Features
Contra
  • braucht lange, um hochzufahren
  • Orgel-Overdrive klingt etwas kratzig
Artikelbild
Korg Kronos Test
Für 2.499,00€ bei
korg_kronos_61_totale
FACTS
  • TASTATUREN:
  • 88er-Modell: RH3 („Real Weighted Hammer Action 3“)
  • 73er-Modell: RH3 („Real Weighted Hammer Action 3“)
  • 61er-Modell: Leicht gewichtet, natürliche Ansprache
  • SYNTHESEVERFAHREN: 9
  • SGX-1 Premium Piano (Akustisches Klavier)
  • EP-1 MDS Electric Piano (E-Piano)
  • HD-1 High Definition Synthesizer (PCM Virtual Memory Technology)
  • AL-1 Analog Synthesizer (Analog Modeling)
  • CX-3 Tonewheel Organ (Tonewheel Organ Modeling)
  • STR-1 Plucked String (Physical Modeling)
  • MOD-7 Waveshaping VPM Synthesizer (VPM-Synthese)
  • MS-20EX (CMT Analog Modeling)
  • PolysixEX (CMT Analog Modeling)
  • SPEICHER
  • 1664 User-Programs (1536 [768 HD-1 + 768 EXi] ab Werk)
  • 1792 User-Combinations (480 ab Werk)
  • 152 User-Drumkits (78 ab Werk)
  • 256 GM Level2-Programs+ 9 GM Level2-Drumkits
  • Preset PCM ab Werk 314MB (ROM 1.505 Multisamples, 1388 Drum Samples)
  • RAM Kapazität des Sample-Speicher ca. 1GB
  • PCM-EXPANSION LIBRARIES
  • EXs1 – ROM Expansion
  • EXs2 – Concert Grand Piano
  • EXs3 – Brass & Woodwinds
  • EXs4 – Vintage Keyboards
  • EXs5 – ROM Expansion 2
  • EXs6 – SGX-1 German D Piano
  • EXs7 – SGX-1 Japanese C Piano
  • EXs8 – Rock Ambience Drums
  • EXs9 – Jazz Ambience Drums
  • COMBINATIONS
  • Anzahl der Timbres: Maximal 16
  • Masterkeyboard-Funktionen: Keyboard-und Velocity Splits, Layers und Crossfades von bis zu 16 Programs und/oder externen MIDI-Geräten
  • DRUMKITS
  • System: Zuweisbare Stereo/Mono-Samples mit 8 Velocity-Zonen pro Oszillator (inkl. Crossfade-Funktionen)
  • SAMPLING
  • Aufnamezeit: RAM: Abhängig von dem zur Verfügung stehenden RAM-Speicherplatz, DISK: Max. 80 Minuten Stereo (879MB:16Bit)
  • Sample-Speicher: 4000 Samples/1000 Multisamples (128 Indizes pro Multisample)
  • Ripping: Direktes Sampeln (Ripping) von Audio-CD (CD-DA)
  • Formate: KORG-Format, AKAI S1000/S3000-Daten (mit “Advanced Program Parameter Conversion“); SoundFont 2.0-, AIFF- und WAVE-Formate
  • Bearbeitungsfunktionen: Time Stretch, Time Slice, Crossfade Loop und andere gebräuchliche Editierfunktionen.
  • EFFEKTE
  • Insert-Effekte: 12 (Stereo In / Stereo Out)
  • Master-Effekte: 2 (Stereo In / Stereo Out)
  • Allgemeine („Total“) Effekte: 2 (Stereo In / Stereo Out)
  • Timbre-EQ: High, Low und durchstimmbare Mitten
  • Effekttypen: 185
  • Effekt Presets: 783 [Maximal 32 pro Effekt (Preset User)]
  • KARMA
  • KARMA-Module: 1 Modul im Program-Modus, 4 Module im Combination- und Sequencer-Modus
  • SEQUENZER/HARD DISK RECORDER
  • Spuren: MIDI-Sequenzer: 16 Spuren + HD-Recorder: 16 Spuren + Master-Spur
  • Anzahl der Songs: 200 Songs
  • Audio-Tracks: Wiedergabe von 16 Spuren, Simultanaufnahme auf 4 Spuren, WAV-Format (16 oder 24 Bit).
  • DISPLAY
  • TouchView, grafikfähiges berührungsempfindliches, 8” TFT-Display, SVGA (800 x 600 Pixel), Helligkeitsregelung
  • LAUFWERK
  • 30GB SSD (2,5”)
  • ABMESSUNGEN (B x T x H)
  • 88er-Modell: 1455 x 411 x 145mm
  • 73er-Modell: 1243 x 411 x 145mm
  • 61er-Modell: 1052 x 362 x 134mm
  • GEWICHT
  • 88er-Modell: 23,0kg
  • 73er-Modell: 20,3kg
  • 61er-Modell: 12,5kg
  • LIEFERUMFANG
  • Netzkabel, Quick Start Anleitung, „Accessory DVD Disc“ (Werksdaten, KORG USB-Treiber, PDF-Anleitungen usw.)
Hot or Not
?
korg_kronos_61_totale Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von xaver.fischer

Kommentieren
Profilbild von Ray

Ray sagt:

#1 - 20.12.2011 um 18:56 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo Xaver,was ich bisher nicht finden konnte:1. Kann ich mehrere sounds auf den gleichen Midikanal legen und sie dann mit einer externen Tastatur ansteuern?2. Kann ich dann auch über die externe Tastatur die Sinus-Orgel-Fader im Kronos steuern? obwohl ich auf dem Kronos z.B. ein Pianolayer spielewenn ja ...3. kann man dann auch auf der Kronos Tastatur problemlos zu anderen sounds bzw. layern switchen ohne, dass sich die sounds von der externen angesteuerten Tastatur ändern? -> im Combimode oder Seuquencermode?Vielen Dank für den guten Bericht und lieben Dank für eine eventuelle Antwort ? :o))Ray

Profilbild von Xaver Fischer

Xaver Fischer sagt:

#2 - 21.12.2011 um 18:19 Uhr

Empfehlungen Icon 0

das habe ich im Test nicht ausprobiert. Wahrscheinlich geht das. Musst Du mal bei Korg nachfragen. Oder Du kontaktest mal Jesse Milliner, der benutzt den Kronos in Verbindung mit einer externen Tastatur.

Profilbild von phil

phil sagt:

#3 - 22.12.2011 um 18:32 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Zunächst erst mal eine DANKE für den Test. Er verkürzt die Wartezeit und steigert erneut meine Vorfreude auf das Kronos.
Ich möchte eine Anmerkung zum 'langen' hochfahren' des Systems machen.
Ein Stromausfall auf der Bühne sollte ohnehin mit einem Akku abgefedert werden. Und wer im Proberaum mit Gitarristen spielt, hat genug Zeit, bis deren Röhren-Amp warm ist. Auch wer es bisher gewöhnt ist, die Sounds aus einem Mac zu ziehen,kann locker bleiben, denn der bootet zwar schon schnell, aber auch hier muss man etwas warten bis alles da ist. Ich denke also, die 2min zu warten, sollte kein Problem darstellen.
Freue mich schon auf weitere Test, besonders der Karma-Section... mich würde besonders interessieren, was Karma zu Taktarten wie 5/4 oder 7/8 sagt, bzw ob es eine Möglichkeit gibt, dem Kronos den Umgang damit beizubringen, was z.B Drums und Bass angeht. Genial wäre es natürlich, wenn man die Taktart im Spiel ändern könnte. Träumen muss erlaubt sein.....

Profilbild von Mike

Mike sagt:

#4 - 30.01.2013 um 06:51 Uhr

Empfehlungen Icon 0

hi Xaver,vielen DAnk für deine hervorragenden TEsts.
Eine Frage ist der Kronos auch etwas für Einsteiger?
und gibt es noch eine kostengünstigere Alternative zum Kronos?Bin Neueinsteiger und mag gern intuitives Arbeiten.Viele Grüsse und Alles GuteMike

Profilbild von Misha

Misha sagt:

#5 - 16.04.2013 um 15:50 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo Mike,
für den Einstieg empfehle ich dir die Korg Krome. Diese Workstation hat ein ähnliches Konzept und viele Klänge der Kronos. Allerdings verzichtet Sie auf die KARMA Funktion. Dafür kostet sie weniger als die Hälfte...

Profilbild von Lukas

Lukas sagt:

#6 - 21.12.2013 um 05:36 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Der Krome hat verschwindend wenig mit dem Kronos gemeinsam, weder in Sachen Sound noch Tastatur noch Bedienung und Funktionen merkt man dem an, dass er etwas mit dem Kronos zu tun hat. Ich kann ihn nicht empfehlen, auch nicht für Einsteiger. Ohne ihn wirklich zu kennen, vermute ich aber, dass der MoXF (kleiner Bruder vom Motif XF) allein preis-leistungsmäßig ein ganz guter Deal ist, da der ziemlich umfangreich ausgerüstet ist. Keine abgespeckten Sounds, Sample-Import-Möglichkeit... könnte evtl. interessant sein.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Korg Nautilus OS 1.2 ermöglicht Laden von Kronos Sounds und Sound Libraries
Keyboard / News

Das neue System-Update v1.2 für Korg Nautilus ermöglicht es erstmals Korgs optionale Sound-Libraries in der Nautilus Music Workstation zu nutzen und bietet Klangfarbenkompatibilität zu Korg Kronos.

Korg Nautilus OS 1.2 ermöglicht Laden von Kronos Sounds und Sound Libraries Artikelbild

Das neue System-Update v1.2 für Korg Nautilus ermöglicht es erstmals Korgs optionale Sound-Libraries in der Nautilus Music Workstation zu nutzen und bietet Klangfarbenkompatibilität zu Korg Kronos. Hierfür stehen bereits zahlreiche Sound Libraries von Korg und bekannten Drittanbietern zur Verfügung, die bisher nur dem Korg Kronos vorbehalten waren. Zusätzlich ist es mithilfe der optional erhältlichen Erweiterungen EXs315 - 320 möglich, alle Preset-Sounds des Kronos

Superbooth 2022: Korg NTS-2 und Patch & Tweak mit Korg
News

Korg NTS-2 ist 4-Kanal Oszilloskop, FFT- / Spektrum Analyzer, doppelter Wellenform-Generator und Stimmgerät in einem. Dazu gibt es das Buch Patch & Tweak mit Korg.

Superbooth 2022: Korg NTS-2 und Patch & Tweak mit Korg Artikelbild

Korg NTS-2 ist 4-Kanal Oszilloskop, FFT- / Spektrum Analyzer, doppelter Wellenform-Generator und Stimmgerät in einem. Dazu gibt es das Buch Patch & Tweak mit Korg.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)