Anzeige

G-Storm Electro SH5-VCF – Der Roland SH-5 Dual Analog Filter fürs Eurorack

G-Storm Electro präsentiert mit SH5-VCF die Möglichkeit eine Adaption des dualen analogen Roland SH-5 Filters im Eurorack zu nutzen.

Der Roland SH-5 ist ein monophoner Synthesizer aus dem Jahr 1975, der insbesondere durch seine BandPass- und Multimode-Filterkombination berühmt wurde, die in der Welt der Synthesizer einzigartig ist. Erst kürzlich fragte Behringer auf Facebook seine Anhängerschaft, ob ein Nachbau dieses Synthesizers ins Schwarze treffen würde.
G-Storm Electro hat sich der Filterschaltung angenommen und bringt beide Filter des Roland SH-5 Synthesizers – den Bandpassfilter sowie das Multimode-Filter – für das Eurorack, gepaart mit einer umfassenden CV-Steuerung.
Das Video  zeigt die Prototypenschaltung des SH5-VCF.
G-Storm Electro SH5-VCF (Foto: G-Storm Electro)
G-Storm Electro SH5-VCF (Foto: G-Storm Electro)
Was man hört ist ein Herumspielen mit dem VCF-Cutoff, während die BPF-Frequenz vom LFO moduliert wird. Der ursprüngliche SH-5 BPF konnte durch kein Signal moduliert werden.
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Preis und Verfügbarkeit
Das Modul befindet sich derzeit noch in der Entwicklung, soll aber im August 2021 erhältlich sein und über den Reverb-Store verkauft werden. Wieviel das Modul kosten soll, steht im Moment noch nicht fest.
Weitere Informationen zu G-Storm Elctro SH5-VCF  gibt es auf Modulargrid
Hot or Not
?
G-Storm Electro SH5-VCF (Foto: G-Storm Electro)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

G-Storm Electro GYRINX - Eurorack VCF basierend auf dem Synton Syrinx

Keyboard / News

Mit dem GYRINX VCF bringen G-Storm Electro aus den USA den einzigartigen analogen „Vowel“ -Synton-Syrinx-Filter in das Eurorackformat.

G-Storm Electro GYRINX - Eurorack VCF basierend auf dem Synton Syrinx Artikelbild

Mit dem GYRINX VCF bringen G-Storm Electro aus den USA den einzigartigen analogen „Vowel“ -Synton-Syrinx-Filter in das Eurorackformat. G-Storm Electro war in der letzten Zeit aktiv und hat die aussagekräftigsten Komponenten alter Vintage-Synthesizer in Form von Eurorack-Modulen auf den Markt gebracht. So sind derzeit beispielsweise die Oszillatoren und Filter des Roland SH-101, des Oberheim OB-Xa oder des Arp 2600 als Eurorack-Module erhältlich. In einem neuen Projekt baut G-Storm den GYRINX VCF, ein neues Filtermodul, das eine Hommage an den mythischen Synton Syrinx aus den Niederlanden darstellt. Der Syrinx war ein einzigartiger analoger Mono-Synth, von Felix Visser entworfen, der dabei Unterstützung von Bob Moog erhielt. Ein Highlights dieses Synthesizers war ein spezielles Formantfilter, das auf zwei Resonanzbandpass- (Peak) und einer Resonanz-Tiefpasskontur basiert. Der GYRINX VCF ist laut G-Storm kein exakter Nachbau, sondern ein sorgfältig realisiertes Design, das von der bekannten ursprünglichen Topologie unvollständiger Schaltpläne, Datenblätter und Designs aus anderen Synthesizern der damaligen Zeit unter Verwendung des CEM3350 geprägt ist. Der GYRINX VCF verfügt über drei Audiofilter, die in einer bestimmten Konfiguration angeordnet sind: Zwei 2-polige resonante PEAK-Filter (Bandpassfilter) und ein 4-poliger resonanter Tiefpasfilter. Zwei CV-Eingänge und ein Key-Tracking-CV bieten einen großzügigen Bereich an interessanten Formantenfrequenzen, die so mit keinem anderen Filter zu erhalten sind. Vier Audioeingänge lassen sich als feste Summe oder als geteiltes Paar konfigurieren. Die Filter lassen sich - wie beim Original - seriell und parallel verschalten. Während der gesamte Audiosignalpfad vollständig analog arbeitet, werden die Filter digital über den Momentary Switch gesteuert. Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:

AMSynths AM8325 OBIE-XA VCF - Oberheim OB-Xa Filter für Eurorack

Keyboard / News

AMSynths bringt mit dem AM8325 OBIE-XA VCF Modul die Filter des legendären Oberheimer OB-Xa analogen Polysynths in das Eurorack.

AMSynths AM8325 OBIE-XA VCF - Oberheim OB-Xa Filter für Eurorack Artikelbild

AMSynths bringt mit dem AM8325 OBIE-XA VCF Modul die Filter des legendären Oberheim OB-Xa analogen Polysynths in das Eurorack. Der Oberheim OB-Xa ist einer der beliebtesten polyphonen Analog-Synthesizer der Vergangenheit und auf dem Gebrauchtmarkt eine recht teure Angelegenheit. Klone von bewährter Technologie sind in den heutigen Tagen keine Seltenheit, sodass selbst der von vielen favorisierte Oberheim OB-Xa sogar bald von Behringer als Nachbau wieder in der Gegenwart erscheinen wird. Nichtsdestotrotz sind Komponenten wie die Filtereinheit des Oberheims auch für das Eurorack interessant, weshalb AMSynths nun mit dem AM8325 OBIE-XA VCF Modul die Filter des OB-Xa in das Eurorack transferiert. Das Filtermodul AM8325 ist 14 TE breit und eine Nachbildung der 2- und 4-Pol-Filter des Oberheim OB-Xa Synthesizers aus 1980 speziell für das Eurorack. In der Basis verwendet das Modul zwei AS3320-Filterchips

Bonedo YouTube
  • Strymon Deco V2 Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Cosmotronic Modules Demo
  • Analog FX SER-2020 semi-modular Synthesizer Sound Demo (no talking) with Empress Reverb