ANZEIGE

Superbooth 2021: Mayer MD900 – Desktop-Synth gewordener Eurorack-Synthesizer

Bei dem  MD900 Desktop-Synthesizer vom österreichischem Hersteller Mayer EMI handelt es sich um die Desktop-Variante des polyphonen Eurorack-Synthesizers M800, der mit umfangreicher Ausstattung in 2019 vorgestellt wurde.

Superbooth 21: Mayer MD900 – Desktop-Synthesizer (Foto: Mayer EMI)
Superbooth 21: Mayer MD900 – Desktop-Synthesizer (Foto: Mayer EMI)


Der österreichische Hersteller Mayer EMI präsentiert auf der Superbooth den MD900 Desktop-Synthesizer, die Desktop-Variante des digitalen polyphonen und multitimbralen Eurorack-Synthesizers M800, der 2019 vorgestellt wurde und mit VA-Synthese, Wavetables, Effekten, Drum-Sounds, Arpeggiator, Sequencer ausgestattet ist. Mittlerweile ist nicht nur die Eurorack-Variante in Form des M800-R2 renoviert worden, Mayer EMI hat die gesamte Technik jetzt auch noch in Desktop-Gehäuse gepackt, womit das Eurorack-Modul M800-R2 zum Desktop-Synth MD900 wird.

Die Basis: Das Eurorack-Modul M800-R2 von Mayer EMI. (Foto: Mayer EMI)
Die Basis: Das Eurorack-Modul M800-R2 von Mayer EMI. (Foto: Mayer EMI)

Mayer MD900

Der MD900 Desktop-Synth ist 16-stimmig und mit zwei Oszillatoren pro Stimme stereo ausgelegt. Vier multitimbrale Parts stehen zur Verfügung, welche sich die 16 Stimmen dynamisch teilen. Beide Oszillatoren des auf Linux-Basis laufenden Systems können entweder virtuell-analog arbeiten oder mit Wavetables bestückt werden und mittels zweier Multimode-Filter, drei Hüllkurven pro Oszillator, LFS und einer Modulationsmatrix mit 24 Slots klanggeformt und moduliert werden. Darüber hinaus sorgt eine umfangreiche Effektsektion für die Klangveredelung.

Der Desktop-Synthesizer MD900. (Foto: Mayer EMI)
Der Desktop-Synthesizer MD900. (Foto: Mayer EMI)

Bedient wird der Desktop-Synthesizer über ein kapazitives 5-Zoll Touch-Display und viele Dreh- und Schiebereglern, womit der Synth direkten Zugriff auf alle wichtigen Parameter gibt. Vier kleine Display unterstützen zusätzlich mit Anzeigen. Weiterhin bietet MD900 Sample-basierte Drumsounds, einen Arpeggiator/Step-Sequencer pro Part und einen Clip-Launcher, der komplette Sequenzen startet. Der MD900 Desktop-Synthesizer ist ein beindruckendes Instrument auf das sich jetzt bestimmt viele Keyboarder freuen können.

Preis und Verfügbarkeit
Der Mayer MD900 Desktop-Synthesizer wird voraussichtlich in 2022 auf den Markt kommen und für ca. 3.000 € zu haben sein. Die überarbeitete Version des M800-R2 Eurorackmoduls ist bereits in geringen Stückzahlen zum Preis von 1.400 € erhältlich.

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.
Mayer EMI auf der Superbooth 21: Stand O295

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Hot or Not
?
Superbooth 21: Mayer MD900 – Desktop-Synthesizer (Foto: Mayer EMI)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)
  • Gamechanger Audio Plasma Voice Sound Demo (no talking)
  • MAYER EMI Vibes Performance Demo (no talking)