Anzeige
ANZEIGE

Eventide UltraTap Test

Fazit

Das Eventide UltraTap Delay-Pedal punktet mit mit einer robusten und sauberen Verarbeitung und einer sehr guten Klangqualität. Im Anwendungsbereich kann man dieses Multitap-Echo mit seinen zahlreichen Optionen durchaus als Spezialist bezeichnen, der im Studio oder auf der Bühne mit vorgefertigten Presets sehr zielführend eingesetzt werden kann. Die Bedienung am Pedal gestaltet sich stellenweise etwas unübersichtlich. Erfreulicherweise hat der Hersteller aber einige Presets vorprogrammiert, die einen guten Eindruck zu den Möglichkeiten dieses Effekts geben und sich auch als Ausgangsbasis zum Erstellen eigener Sounds eignen. Schaut man auf den Preis, stellt sich allerdings die Frage, ob man nicht gleich etwas mehr investieren und ein Eventide H9 ins Auge fassen sollte, das in seiner Basisversion bereits den UltraTap-Algorithmus an Bord hat und darüber hinaus noch weitere Effekte bietet. Und auch im Studio bekommt man das UltraTap-Plugin für die DAW deutlich günstiger.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • robuste und wertige Verarbeitung
  • kompaktes Format
  • spezielle Delay-Sounds
  • zahlreiche Möglichkeiten zur Modifikation des Signals
  • hohe Klangqualität
  • zahlreiche Anschlussmöglichkeiten
Contra
  • Bedienung ohne Editor stellenweise etwas unübersichtlich
  • Preis relativ hoch
Artikelbild
Eventide UltraTap Test
Für 299,00€ bei
Das Eventide UltraTap ist mit seinen Optionen durchaus als Spezialist bezeichnet werden und punktet aber mit einer sehr guten Klangqualität.
Das Eventide UltraTap ist mit seinen Optionen durchaus als Spezialist bezeichnet werden und punktet aber mit einer sehr guten Klangqualität.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Eventide
  • Modell: UltraTap
  • Typ: Multieffektgerät
  • Herstellungsland: China
  • Bypass-Modi: Buffer, Relay, DSP+FX, Kill-Dry
  • Anschlüsse: In, Out 1, Out 2, Expression, USB, Netzteil
  • Regler/Schalter: Mix (Tone), Taps (Slurm), Length (Predelay), Feedback (Chop),
  • Spread (Spd/Rise/Rel), Taper (Out LvL), Active, Tap, Active Button, Tap Button,
  • Mono/Stereo Input, Guitar/Line LvL
  • Stromversorgung: 9V-Netzteil
  • Stromaufnahme: 200 mA
  • Abmessungen: 102 mm x 108 mm x 43 mm (BxTxH)
  • Gewicht: 500 g
  • Ladenpreis: 319,00 Euro (April 2021)
Hot or Not
?
Eventide_UltraTap_005_FIN Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Behm

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Eventide UltraTap - Eventide packt den UltraTap Software-Algorithmus in ein Hardware-Pedal
Keyboard / News

Eventide veröffentlicht mit dem UltraTap-Pedal die Hardware-Variante ihres UltraTap Software-Algorithmus für die flexible Nutzung auf der Bühne mit Synthesizern, Gitarren und weiterem Equipment.

Eventide UltraTap - Eventide packt den UltraTap Software-Algorithmus in ein Hardware-Pedal Artikelbild

Eventide veröffentlicht mit dem UltraTap-Pedal die Hardware-Variante ihres UltraTap Software-Algorithmus für die flexible Nutzung auf der Bühne mit Synthesizern, Gitarren und weiterem Equipment. Eventide UltraTap ist die eigenständige Pedalversion des bekannten UltraTap-Algorithmus, der mehr als nur eine Multi-Tap Variante des Delay-Effekts darstellt. Das Effektangebot reicht von rhythmischen Delays, über abgefahrene Kammfilterungen, bis hin zu einzigartigen Hall-artigen Verzögerungseffekten, die das Klangbild eindrucksvoll beleben. Das Pedal bietet einen TRS-Eingang (Mono- oder Stereobetrieb), zwei TS-Ausgänge (Stereo oder Dual-Mono) einen Anschluss für ein Expressionpedal, einen MIDI-Eingang sowie einen Mini-USB-Anschluss und Dip-Regler für Mono/Stereo-Betrieb und die Wahl der Eingangsempfindlichkeit auf der Rückseite. Wie das Blackholeund das MicroPitch Delay verfügt auch das UltraTap-Pedal über eine zweite Parameterebene über die sich eine Reihe weiterer klangverändernder Parameter einstellen lassen. Ein integrierter LFO und unterschiedliche Hüllkurven

Eventide UltraTap – Multitap Delay aus dem H9 als Pedal
Gitarre / News

Reverbs, Delays und Swells mit der gewohnten Qualität – das Eventide UltraTap klingt vielversprechend. Einen Kritikpunkt habe ich aber … vielleicht.

Eventide UltraTap – Multitap Delay aus dem H9 als Pedal Artikelbild

Schlag auf Schlag geht es bei Eventide: Das UltraTap ist das neuste Pedal und weit mehr als nur ein Multitap Delay. Wenn ich die Geschichte mit den nenen Effekten aber so von außen betrachte, habe ich aber einen Kritikpunkt. Vielleicht ist der aber nicht gerechtfertigt?

Eventide MicroPitch Delay Test
Gitarre / Test

Das Eventide MicroPitch Delay-Pedal basiert auf dem legendären H910 Harmonizer, der 1975 als erster digitaler Effektprozessor überhaupt Geschichte schrieb.

Eventide MicroPitch Delay Test Artikelbild

Mit dem Eventide MicroPitch Delay bietet der Hersteller nun seinen legendären Algorithmus zur Tonhöhen-Modulation im kompakten Bodenpedalformat an. Eventide kann fraglos als Wegbereiter des digitalen Pitch-Effekts bezeichnet werden, der erstmals 1975 im H910 Harmonizer das Licht der Welt erblickte. Spätestens seit den 80er Jahren, als alles größer und breiter klingen sollte, waren die Produkte Eventides aus den angesagten Studios der Welt nicht mehr wegzudenken.Der Hersteller hat seinen MicroPitch-Algorithmus bereits als Software-Plugin im Angebot und auch das Pitch Factor- und das H9-Pedal können mit diesem Effekt dienen. Das neue Eventide MicroPitch Delay ist Teil der neuen dot9-Pedalfamilie, von der wir bereits das Blackhole-Reverb-Pedal und das UltraTap Delay

Eventide Blackhole Test
Gitarre / Test

Das Eventide Blackhole Pedal packt den beliebten Reverb-Algorithmus des gleichnamigen Plugins in eine Stompbox und macht ihn unabhängig von Rechner und DAW.

Eventide Blackhole Test Artikelbild

Mit dem Eventide Blackhole Reverb Pedal bietet der für hochwertig klingende Effektprozessoren bekannte Hersteller nun seinen beliebten Reverb-Algorithmus im kompakten Pedalformat an. In den Genuss des Blackhole Reverbs konnten zuvor schon Nutzer des Eventide H9 oder des Space Reverb-Pedals kommen. Außerdem ist der Blackhole Reverb mittlerweile als Studio-Plugin verfügbar.

Bonedo YouTube
  • Wampler Triumph & Phenom - Sound Demo (no talking)
  • Boss RE-2 Space Echo - Sound Demo (no talking)
  • Gibson G-Bird | Generation Collection - Sound Demo (no talking)