Anzeige

ESP Guitars

1975 startete ESP Guitars mit dem Vertrieb und Verkauf von Gitarren-Ersatzteilen – das Kürzel steht übrigens für Electric Sound Products – um 1983 in die Produktion von kompletten Instrumenten einzusteigen. Die Gitarren und Bässe des japanischen Herstellers haben vor allem in der härteren Rockmusik große Verbreitung gefunden.

Waren die ersten Gitarren des japanischen Unternehmens noch Einzelanfertigungen auf Kundenwunsch, ging man mit steigender Nachfrage bald in Serie. Mit der Eröffnung der ersten Filiale unter dem Namen „48th Street Guitar“ im New Yorker Stadtteil Manhattan konzentrierte sich ESP neben der Standardlinie auch auf Signature-Instrumente für namhafte Künstler. Die amerikanische Firmenzentrale wurde übrigens inzwischen nach Los Angeles verlegt. 
Gitarrensounds für die härtere Gangart
Mit dem Firmenableger Grass Roots nahm man den preiswerteren Einsteigerbereich in den Fokus, genau wie mit der 1996 von ESP neu gegründeten LTD Guitars, die bis heute für den Vertrieb des größten Teils der Serienproduktion verantwortlich ist. Instrumente unter dem Label ESP Edwards waren zunächst nur für den japanischen Markt konzipiert, seit 2009 aber international erhältlich. Unter dem Kürzel ESP verbergen sich handgearbeitete Instrumente, die nach wie vor komplett in Japan gefertigt werden. ESP-Gitarren sind in der Rock- und Heavy-Szene sehr beliebt. Optisch orientieren sie sich an den E-Gitarren-Legenden wie der Gibson Les Paul, Gibson SG, Gibson Explorer, Fender Stratocaster und der Jackson Randy Rhoads.

Gitarrenbau bei ESP heute
Die unterschiedlichen Serien von ESP werden vorwiegend in Japan hergestellt, allerdings gibt es bestimmte Vorarbeiten, die nach China, Südkorea, Indonesien und Vietnam ausgelagert sind. An diesen Standorten überwachen ESP-Mitarbeiter die Produktion, um den gleichen Qualitätsstandard wie in Japan zu gewährleisten. In Tokyo findet die Endmontage und Kontrolle der Instrumente statt, bevor sie verschickt werden. Die endgültige Einstellung der Instrumente wird vor dem Verkauf vom Vertrieb oder Händler vorgenommen.
Das Unternehmen ESP
Neben dem Gitarrenbau engagiert sich das Unternehmen ESP Co. Ltd in der Ausbildung und Förderung von Musikerberufen und Musikern sowie in der Vermarktung von Bands und Musikern. ESP ist unter anderem an folgenden Gesellschaften beteiligt:
ESP Musical Academy (Musik- und Instrumentenschule für Musiker und Instrumentenbauer) ESP Guitar Craft Academy (Ausbildungsstätten für Instrumentenbau), United Televison Broadcasting (japanisch-sprachiger Fernsehsender in den USA) ESP Musical School (Musikschule, die vom „Musicans Institute“ gefördert wird), Theatre of Arts (College für zeitgenössische Kunst in Hollywood/Kalifornien), Elegance International (Makeup Schule) und Tricycle Entertainment und Records
ESP_Guitars_Logo
(Managementunternehmen für Musiker und Recordlabel)

ESP Guitar Facts:

  • Produktkategorie: E-Gitarren und Bässe
  • Gründungsjahr: 1975
  • Firmensitz: Tokio (Japan), weitere Niederlassung in Los Angeles (USA)Künstler: James Hetfield und Kirk Hammett (Metallica), Rammstein, Megaherz, Ron Wood, Galder und Silenoz (Dimmu Borgir), Alexi Laiho (Children of Bodom), Andy Sneap, Devil Driver, uva.

ESP Guitar Links:

ALLE TESTBERICHTE ZU ESP GUITARS AUF BONEDO.DE:

ALLE NEWS ZU ESP GUITARS AUF BONEDO.DE:

Hot or Not
?
ESP_Guitars_Logo Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • SOMA Cosmos Sound Demo (no talking) with Waldorf Iridium
  • AKAI Professional MPC Key 61 – Demo (no talking)
  • SSL THE BUS+ Demo (no talking)