Hersteller_Yamaha DP_Digitalpiano DP_Kompakt
Test
3
30.10.2014

Fazit
(4 / 5)

Das Yamaha P-35 ist ein schnörkelloses Digitalpiano mit einem überschaubaren Funktionsumfang. Das kompakte und sehr leichte Instrument punktet mit einer für diese Preisklasse bemerkenswert guten Tastatur und einem ausgewogenen Flügelklang. Die Lautsprecher vollbringen keine Wunder, bewegen sich aber im Rahmen des in dieser Klasse Üblichen. Auf viele Extras wie eine Aufnahmefunktion, einen Split-Modus oder einen USB-Anschluss muss man beim P-35 verzichten. In den Kerndisziplinen hat es aber die Nase im Testumfeld weit vorne, überzeugt mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und kann daher trotz kleiner Schwächen bei der Ausstattung und Bedienung den Gesamtsieg für sich verbuchen. Das transportable P-35 eignet sich als günstiges Stagepiano genauso wie für den Einsatz zu Hause, auch wenn der optionale Ständer leider recht teuer ist.

  • PRO
  • kompakt, leicht und transportabel
  • sehr gute Tastatur
  • guter Flügelklang
  • CONTRA
  • optionaler Ständer recht teuer
  • Qualität des mitgelieferten Fußtasters
  • einige Funktionen nicht aufgedruckt
  • FEATURES
  • Bauform: „Keyboard-Bauform“ mit optionalem Ständer
  • Farben: schwarz
  • Tastatur: 88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik (Graded Hammer Standard)
  • Anschlagdynamik: 3 Stufen, aus
  • Pedale: Sustain-Fußtaster im Lieferumfang, Halbpedalspiel mit opt. Pedal FC3 möglich
  • Klangfarben: 10
  • Polyphonie: 32 Stimmen
  • Layer: ja
  • Split: nein
  • Duett-/Vierhand-Modus: ja
  • Effekte: Hall
  • Metronom: ja
  • Rhythmen: nein
  • Interne Songs: 10 Demosongs, 10 Klavierstücke
  • Recorder: nein
  • Anschlüsse: Kopfhörer, Sustainpedal, MIDI In/Out
  • Lautsprecher: 12 cm x 2
  • Verstärkungsleistung: 2 x 6 W
  • Abmessungen (BxTxH): 1326 x 295 x 154 mm (ohne opt. Ständer)
  • Gewicht: 11,5 kg (ohne opt. Ständer)
  • PREIS
  • UVP: 480,00 Euro
  • Straßenpreis: ca. 450 Euro
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare