Hersteller_Yamaha
Test
3
28.04.2010

Yamaha CP1 Test

Stagepiano mit Retro-Schick

Retro Design ist angesagt, Retro E-Pianos gleichermaßen. Und der beste Flügelsound ist und bleibt die wertvollste Trophäe im Digitalpiano-Wettkampf. Das sind drei gute Gründe, ein Instrument wie dieses zu bauen. Ein vierter ist der, der Marke Yamaha ein neues Prestige Instrument zu verschaffen, ein fünfter, dem anspruchsvollen Pianisten und E-Pianisten ein Instrument für’s Leben zu bauen. Einige Grand Pianos und verschiedene E-Pianos hat das CP1 an Bord, insgesamt sind es 17 verschiedene Klänge und 48 Presets. Dazu bekommt der Benutzer eine FX-Sektion auf Modeling Basis, mit der man die Grundklänge vielfältig bearbeiten kann. Und das alles in einem robusten, hochwertigen Design und den Vorzügen eines reduzierten und durchdachten Aufbaus

Sicherlich ist das CP1 auch eine Antwort auf Rolands V-Piano, das einen sehr hohen Anspruch in Sachen Pianoklang und Spielgefühl verfolgt. Darüber hinaus setzte das V-Piano mit einer komplett neue Klangerzeugung (Modeling), einem wuchtigen Gehäuse, exzellenter Tastatur und einem Preis jenseits von Gut und Böse eine deutliche Marke am oberen Ende der Fahnenstange. Preislich stapelt aber auch das CP1 nicht tief, mit einem Preis von 4500 Euro gesellt es sich ebenfalls zur Upper Class und mit gut 27 Kg gehört es eindeutig der Schwergewichtsklasse an. Das CP1 setzt im Gegensatz zum V-Piano weiterhin auf die Sampling Technologie, addiert aber eine Effektstufe, die auf digitalem Modeling basiert. „Spectral Component Modeling“ (SCM) buchstabiert sich das Ganze dann auf „Yamahanisch“. Andererseits ist auch der Vergleich zum Korg SV1 nicht ganz abwegig, ein ebenfalls neues Stage Piano mit drei Buchstaben, das mit auffälligem Retro-Look und hohem Anspruch an Authentizität in Bezug auf elektromechanische E-Pianos den roten Clavia-Platzhirschen das Revier streitig machen will.

Welche Rolle spielt nun das CP1 in dieser illustren Runde? - Nicht weniger als um ein Premium-Instrument, um „das beste Stage Piano aller Zeiten“ handele es sich beim CP1, so die Ankündigung von der Japaner. Ob das so betitelte Edel-Keyboard von uns den Ritterschlag erhält wird, man am Ende dieses Tests erfahren.

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare