Superbooth20
News
3
28.03.2020

Waldorf Quantum: Großes Update 2.0 bringt viele neue Möglichkeiten

Betriebssoftware-Update

Mit dem Update V 2.0 rüstet Waldorf das hybride Synthesizer-Flaggschiff Quantum mit neuen Funktionen und allgemeinen Verbesserungen massiv auf.

Den wohl größten Part der Version 2.0 belegt die Kernel-Syntese, mit welcher sich sechs Kernels -  ähnlich den Operatoren eines 6-operatiorigen FM-Synthesizers -miteinander verschalten lassen, wobei jeder Kernel nicht nur lineare FM- Synthese, sondern auch Phasenverschiebung, echte FM, Wavetable Positions–Modulation, AM, Ringmodulation und Selbstmodulation der einzelnen Kernels aufbauen kann. Durch deren Flexibilität sind gängige DX7-Sounds nur ein kleiner Teil der vielen gebotenen Möglichkeiten, denn die Kernels können individuell andere Syntheseformen verwenden und sind somit sehr flexibel, was den Aufbau neuer Sounds zugute kommt. 

Eine Matrix erlaubt eine Macro-Steuerung, die das Aufbauen eigener Macro-Modelle ermöglicht in denen jedes Modell selbst benannte Parameter erhalten kann, die alle Parameter und Regelbereiche betreffen, sodass man auf diese Weise eigene Kreationen für die Steuerung der Synthese selbst gestalten kann. Zudem verfügt jeder Kernel über ein Level-Scaling, was die Möglichkeiten enorm erweitert. Allgemein liefert das Update Verbesserungen im Datei-Browser und bietet weiteren Support für USB-Geräte, außerdem lassen sich jetzt USB-Hosts anzuschließen.

Auch wurden der Sample-Editor die Undo-Funktion und die allgemeine Bedienung für feine Einstellungen verbessert und neue Anzeigen und ergänzt. Schön ist, dass sich jetzt ein Patch mit den dazugehörigen Samples abspeichern lässt, welche intelligent verwaltet werden. Ebenfalls neu sind eine Reihe weiterer Funktionen, die einen weitreichenden Einfluss auf eine anwenderfreundliche Bedienung nebst zusätzlichen Hilfen bei der Endkontrolle von Sounds bieten.

Das Update ist kostenlos und auf der Webseite des Herstellers zu erhalten.

Verwandte Artikel

User Kommentare